26.04.2012
GÖRLITZ
Görlitzer Flugsportclub startet mit Rundensieg in die neue Saison
REDAKTION

Das erfolgreiche Görlitzer Team: Benjamin Schüch flog in 2,5 Stunden mit 226 Kilometern am weitesten. Mit den Flügen von Karl-Heinz Wolf (207 Kilometer) und Robert Grau (146 Kilometer) gelang es, die Konkurrenz auf Distanz zu halten. | privat

Der Start der neuen Bundesligasaison im Segelfliegen begann für die Görlitzer Flugsportler mit einem Paukenschlag. Die erste von insgesamt 19 Runden in der Landesliga gewannen die Görlitzer Piloten souverän.

Die Flüge von Robert Grau, Karl-Heinz-Wolf und Benjamin Schüch gingen dabei in die Wertung; Alexander Schlei und Christopher Kunze gaben ihr Bestes. Gewertet werden in der Landesliga-Runde (Samstag und Sonntag) drei Flüge von drei unterschiedlichen Piloten. Dabei geht es darum, in 2,5 Stunden Flugzeit mit dem Segelflugzeug eine größtmögliche Strecke zurückzulegen. Dabei hilft den Fliegern nur die Kraft der Natur; thermische Aufwinde tragen die motorlosen Flugzeuge von Wolke zu Wolke.


Fundstück



Drastisch und deutlich zeigt dieser Spot, was gerade die Droge Crystal Meth mit den Betroffenen macht… Teil der Anti-Drogen-Kampagne im Landkreis Görlitz. Dieser wurde in der Pressekonferenz am 23...
weitere Fundstücke

Meistgeklickt


Zwischen Günter Wallraff und Pegida
Die Enthüllungen von Günter Wallraff über die Gepflogenheiten in den Jobcentern Süddeutschlands haben erschüttert - die Oberlausitz steht aber vor... mehr

Öfter einkaufen auch Sonntags?
In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In unserer zurückliegenden Umfrage wollten wir von Ihnen wissen... mehr

Großinvestor kommt nach Kodersdorf
Mit dem Leichtmetallfelgenhersteller Borbet hat die Gemeinde Kodersdorf einen weiteren Großinvestor "an Land" gezogen. Auf einer Fläche von 12... mehr

Brauchen wir den Bestattungswald?
In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In unserer zurückliegenden Umfrage wollten wir von Ihnen wissen... mehr

Robert Geburek ist OB-Kandidat
BfB-Stadtrat Robert Geburek will Oberbürgermeister werden. Unterstützt wird der Kandidat von einem Wahlbündnis aus Bürger für Bischofswerda (BfB)... mehr

Brauchen wir den Bestattungswald?
mit 42 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In unserer zurückliegenden Umfrage wollten wir von Ihnen wissen... mehr

Zwischen Günter Wallraff und Pegida
mit 4 Kommentaren

Die Enthüllungen von Günter Wallraff über die Gepflogenheiten in den Jobcentern Süddeutschlands haben erschüttert - die Oberlausitz steht aber vor... mehr

Größter Wunsch: Fahrzeug für Ausflüge mit Marie
mit 65 Kommentaren

Die Familie möchte mit der schwerstkranken Marie mehr Ausflüge machen und braucht dafür Hilfe. Ideal wäre ein Fahrzeug... mehr

Waldmensch Öff! Öff! zu Gast in der Olaf Schubert-Show
mit 56 Kommentaren

Der Smalltalk zwischen diesen beiden Typen kann ja heiter werden. Jürgen Wagner,  alias Waldmensch Öff! Öff!... mehr

Tausch: Unternehmer gegen Asylbewerber
mit 35 Kommentaren

Asylbewerber statt Unternehmer – auf diese einfache Formel lassen sich die Pläne des Landratsamtes bringen... mehr


Anzeige
Frage der Woche
In der neuen Umfrage geht es um den verkaufsoffenen Sonntag. In einigen Städten wird derzeit heftig diskutiert, ob es mehr verkaufsoffene Sonntage im Jahr geben sollte. In Görlitz hat der Stadtrat drei Daten festgelegt, an denen die Bürger auch sonntags einkaufen können. In Bautzen werden in diesem Jahr lediglich am 20. Dezember auch sonntags die Geschäfte offen sein. Nun wollen wir wissen, wie Sie zu dem Thema stehen. Brauchen wir mehr verkaufsoffene Sonntage in der Oberlausitz?





Webcam Bautzen
Bautzen - Kornmarkt

Vor dem Jahr 1999 stand an dieser Stelle ein Hochhaus mit 13 Etagen. Nach dessen Rückbau wurde die Fläche mehrere Jahre als Parkplatz genutzt. Seit wenigen Wochen nun befindet sich hier ein imposanter Gebäudekomplex mit rund 5.500 Quadratmeter Nutzfläche für Büros, Geschäfte und Wohnungen.


Web 2.0
Folge uns bei