27.05.2012
GÖRLITZ
Brückepreisträger ist verstorben
FRANK-UWE MICHEL

Am 15. Mai 2012 verstarb Arno Lustiger im Alter von 88 Jahren in Frankfurt am Main, wo er seit Ende des Zweiten Weltkrieges lebte. Im Jahr 2000 wurde der polnisch, jüdische Widerstandskämpfer vom Institut für kulturelle Infrastruktur Sachsen und von der Stadt Görlitz für seine Verdienste beim Ausbau der Beziehungen zwischen Ost- und Westeuropa mit dem Brückepreis gewürdigt.

Als Überlebender von Auschwitz, war Lustigers Brückenschlag alles andere als selbstverständlich. Näher hätte es vielleicht gelegen – so möchte man meinen – auf den Brückenbau angesichts der trostlosen Ausgangslage nach 1945 zu verzichten. In Frankfurt a.M. war er Mitbegründer der jüdischen Gemeinde.
ANZEIGE



Die Stadt Görlitz hat den Angehörigen ihre Anteilnahme übermittelt. "Mit großer Betroffenheit haben wir die Nachricht vom Tod von Arno Lustiger vernommen. Er hat als freier Journalist die Vergangenheit vielfach aufgearbeitet und dabei die Geschichte als verbindendes Element, rekonstruiert", äußerte sich Oberbürgermeister Joachim Paulick in dem Kondolenzschreiben.


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.




Fundstück



Auch alleine spielen kann Spaß machen, wenn Herrchen ein solch tolles Gerät anschafft... Wuff!
weitere Fundstücke

Meistgeklickt


Tötungsdelikt in Löbau
Ein 50 Jahre alter Mann ist in der Nacht vom 16. auf den 17. August2014 in Löbau Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Nach dem Ergebnis der... mehr

Fahrplanwechsel zum Schulbeginn
In Abstimmung mit den Verkehrsunternehmen Kraftverkehrsgesellschaft Dreiländereck mbH (KVG) und Regionalbus Oberlausitz (RBO) wird der Landkreis... mehr

Keine Durchfahrt in Bautzen
Gesperrt ist seit den Mittagstunden die Kreuzung Karl-Marx-Straße/Tuchmacherstraße. Beide Straßen verwandeln sich in Sackgassen. Um Kunden und... mehr

Deutsche Spuren in Niederschlesien
Andreas Böer, Bürgermeister der Stadt Reichenbach, und Zbigniew Kulik, Leiter des Museums für Sport und Tourismus in Karpacz... mehr

Seifhennersdorfer feiern ihr 20. Stadtfest
Die Seifhennersdorfer und ihre Gäste feiern 40 Jahre Stadtrecht und 20. Stadtfest auf dem Festplatz ehemalige Schießwiese östlich des Netto-Marktes.... mehr

500 Euro Urlaubsgeld für Bedürftige?
mit 17 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In der vergangenen Woche wollten wir von Ihnen wissen... mehr

Größter Wunsch: Fahrzeug für Ausflüge mit Marie
mit 65 Kommentaren

Die Familie möchte mit der schwerstkranken Marie mehr Ausflüge machen und braucht dafür Hilfe. Ideal wäre ein Fahrzeug... mehr

Waldmensch Öff! Öff! zu Gast in der Olaf Schubert-Show
mit 56 Kommentaren

Der Smalltalk zwischen diesen beiden Typen kann ja heiter werden. Jürgen Wagner,  alias Waldmensch Öff! Öff!... mehr

Stehen sorbische Namen bald oben?
mit 56 Kommentaren

Stehen auf den Ortsschildern im sorbischen Kernland schon bald die sorbischen Ortsnamen oben und die deutschen darunter? Die Antwort könnte ja lauten ... mehr

Muss sorbischer Name oben stehen?
mit 43 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In der vergangenen Woche wollten wir von Ihnen  wissen... mehr


Anzeige
Frage der Woche

Katja Kipping, Chefin der Linken, will 500 Euro Urlaubsgeld  für  Bedürftige aus der Staatskasse geben? Was halten Sie davon?






Webcam Bautzen
Bautzen - Kornmarkt

Nachdem das Hochhaus auf dem Kornmarkt vor Jahren abgerissen worden war und die Fläche als Parkplatz genutzt wurde, entsteht auf dem Areal nun ein Gebäudekomplex mit rund 5.500 Quadratmeter Nutzfläche für Büros, Geschäfte und Wohnungen.


Web 2.0
Folge uns bei