08.06.2012
LANDKREIS BAUTZEN
Jahrelange Haft jetzt rechtsgültig
REDAKTION

Eine Apothekerin aus Bautzen und eine Arztfrau aus Göda müssen für mehrere Jahre hinter Gitter. Der Bundesgerichtshof hat jetzt ein entsprechendes Urteil des Landgerichts Görlitz bestätigt (Az.: 1 StR 566/11).

Gabriela K. und Ramona K. waren im vergangenen Jahr wegen Betrugs und Steuerhinterziehung zu vier bzw. fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Sie hatten Hand in Hand gearbeitet. Die Arztfrau reichte die Rezepte bei der Apothekerin ein, die rechnete bei den Krankenkassen ab, stornierte aber die Medikamentenbestellungen, so dass sie das Geld überwiesen bekam. Der Betrug flog nur zufällig durch eine Steuerprüfung auf.

Kommentare zu

Die in Kommentaren geäußerten Meinungen stimmen nicht unbedingt mit der Haltung der Redaktion überein.

Das ist aber gemein von den Richtern.Die verknacken hier die Leute deshalb,weil die die bestellte Ware nicht annehmen wollten.Sowas geht nicht.Da müssen die sich mal bei der Verbraucherschutzzentrale beschweren.Vielleicht können die auch gleich das Urteil ans Gericht zurücksenden ohne Porto.Dafür müssen dann die Richter zahlen.Per Rezept.Beim Bürgermeister.Der weiß,wie es geht mit unbestätigten Formularen.


Fundstück



Manche Dinge sollte man lieber den Fachleuten - in unserem Fall dem Friseur - überlassen... Sonst hilft nur noch eine Perücke!
weitere Fundstücke

Meistgeklickt


Großbrand in Friedersdorf
Am Mittwochabend gegen 23:30 Uhr kam es in Friedersdorf bei Neusalza-Spremberg zum Ausbruch eines Brandes in einem Gebäudekomplex einer Gaststätte. ... mehr

Tausch: Unternehmer gegen Asylbewerber
Asylbewerber statt Unternehmer – auf diese einfache Formel lassen sich die Pläne des Landratsamtes bringen... mehr

Austrittswelle bei der NPD im Landkreis
Die NPD in Sachsen wird derzeit von einem schweren Beben erschüttert. Wie die über Ostsachsen hinaus bekannte Zittauer Stadträtin Antje Hiekisch am... mehr

Stau-Gebühr für Autofahrer?
In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In der vergangenen Woche wollten wir  von Ihnen wissen... mehr

Bahn fährt doch weiter bis Breslau
Die Eisenbahnverbindung nach Breslau/Wrocław ist von deutscher Seite aus weiter gesichert. Der Zweckverband Verkehrsverbund Oberlausitz... mehr

Tausch: Unternehmer gegen Asylbewerber
mit 19 Kommentaren

Asylbewerber statt Unternehmer – auf diese einfache Formel lassen sich die Pläne des Landratsamtes bringen... mehr

Einführung der Feuerwehrabgabe?
mit 10 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In der vergangenen Woche ging es um die Taxitarife in der Region.... mehr

Austrittswelle bei der NPD im Landkreis
mit 4 Kommentaren

Die NPD in Sachsen wird derzeit von einem schweren Beben erschüttert. Wie die über Ostsachsen hinaus bekannte Zittauer Stadträtin Antje Hiekisch am... mehr

Stau-Gebühr für Autofahrer?
mit 3 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In der vergangenen Woche wollten wir  von Ihnen wissen... mehr

Briten knipsen Wolf
mit 2 Kommentaren

Ruth und Peter Wiseman aus England (kl. Foto) verbrachten ihren Urlaub im Ferienhaus der Familie Hummel. Bei einem Ausflug nach Bautzen staunten die... mehr


Anzeige
Frage der Woche
In der neuen Umfrage möchten wir von Ihnen wissen, was Sie vom Vorschlag des wissenschaftlichen Beirats von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) halten. Laut einem neuen Gutachten sollen Autofahrer eine Extra-Gebühr entrichten, wenn auf den Straßen besonders viel los ist. Die Abrechnung soll über Smartphones, Navigationsgeräte oder Mini-Chips im Auto die gefahrenen Strecken kilometergenau abrechnen. Ziel ist es, damit die Zahl der Staus  zu senken. Sagen Sie:





Webcam Bautzen
Bautzen - Kornmarkt

Vor dem Jahr 1999 stand an dieser Stelle ein Hochhaus mit 13 Etagen. Nach dessen Rückbau wurde die Fläche mehrere Jahre als Parkplatz genutzt. Seit wenigen Wochen nun befindet sich hier ein imposanter Gebäudekomplex mit rund 5.500 Quadratmeter Nutzfläche für Büros, Geschäfte und Wohnungen.


Web 2.0
Folge uns bei