Umfrage

In dieser Woche geht es um das Thema Schulschwänzer. Deren Zahl ist in der Oberlausitz gestiegen. Nach Angaben des Landratsamtes Bautzen wurden imvergangenen Jahr 554 Bußgeldverfahren wegen Schulschwänzens eingeleitet. Im Landkreis Görlitz waren es fast 350. Überwiegend seien es Berufsschüler und Gymnasiasten, die unentschuldigt nicht zum Unterricht erschienen seien. Geschieht das fünfmal in Folge, werde grundsätzlich ein Ordnungswidrigkeiten verfahren eingeleitet. Es seien Geldbußen bis zu einer Höhe von 1.250 Euro möglich.

Nun mal ganz ehrlich: Haben Sie schon mal dieSchule geschwänzt? Sagen Sie: "Ja" oder "Nein"? 

Die Abstimmung ist beendet, Sie können nicht mehr abstimmen.



Ja.

58,2 % (57 Stimmen)



Nein.

41,8 % (41 Stimmen)



Insgesamt wurden 98 Stimmen abgegeben.



Weitere Umfragen


ANZEIGE


Fundstück



Auch Vögel entdecken den Wintersport. Keine Ahnung für welchen Wettbewerb unser Rabe trainiert. Auf jeden Fall scheint ihm Snowboarding zu gefallen:-)  
weitere Fundstücke

Meistgeklickt


Schlüsselübergabe im Kornmarkthaus
Einen kleinen Schlüssel erhielt Dr. Regine Rohark, Geschäftsführerin der BWB, zur Eröffnung des pünktlich fertiggestellten Kornmarkthauses. Falko Hinz... mehr

War die DDR ein Unrechtsstaat?
In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In der vergangenen Woche ging es in unserer Umfrage um den... mehr

Tatverdächtige zu versuchtem schweren Raub vorläufig festgenommen
In Bautzen sollen zwei Männer am Dienstagabend zwei Passanten bedroht und die Herausgabe von Bargeld gefordert haben. Die Polizei nahm die... mehr

Sammeln bis die Backentaschen platzen!
Was haben Hörnchen, Steinbock, Hirsch, Waschbär und Schwein gemeinsam? Sie alle leben im Naturschutz-Tierpark Görlitz-Zgorzelec und sie lieben Eicheln... mehr

80er Jahre-Party in Jam Dance Base
Die Party aus Anlass des 13-jährigen Bestehens der Jam Dance Base am vergangenen Wochenende ist gerade erst zu Ende gegangen... mehr

Mit einer Sprache die ganze Welt verstehen
mit 6 Kommentaren

Petra Richter spricht es fließend. Und ihr Ziel ist, dass noch mehr Menschen die Vorzüge dieser ganz besonderen Sprache erkennen. Es geht um Esperanto... mehr

Bundeswehr nicht einsatzbereit?
mit 4 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In der vergangenen Woche ging es darum... mehr

Gibt es eine Zukunft für die Seenlandbahn?
mit 2 Kommentaren

Die Lausitzer Seenlandbahn hat in ihrer Premierensaison 150 Fahrgäste von Dresden, Pulsnitz, Kamenz oder Bernsdorf nach Senftenberg bzw. Hoyerswerda... mehr

War die DDR ein Unrechtsstaat?
mit 1 Kommentar

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In der vergangenen Woche ging es in unserer Umfrage um den... mehr

Größter Wunsch: Fahrzeug für Ausflüge mit Marie
mit 65 Kommentaren

Die Familie möchte mit der schwerstkranken Marie mehr Ausflüge machen und braucht dafür Hilfe. Ideal wäre ein Fahrzeug... mehr


Anzeige
Frage der Woche
Passend zum Thema 25 Jahre friedliche Revolution beschäftigt uns in dieser Woche die Aussage: "Die DDR war ein Unrechtsstaat." Getroffen wurde diese Feststellung bei den Gesprächen zur Regierungsbildung in Thüringen von SPD, Linken und Grünen. Linkenchef Gregor Gysi widerspricht dieser Formulierung, bestreitet aber nicht, dass es Unrecht in der DDR gab. Was meinen Sie, war die DDR ein Unrechtsstaat?





Webcam Bautzen
Bautzen - Kornmarkt

Nachdem das Hochhaus auf dem Kornmarkt vor Jahren abgerissen worden war und die Fläche als Parkplatz genutzt wurde, entsteht auf dem Areal nun ein Gebäudekomplex mit rund 5.500 Quadratmeter Nutzfläche für Büros, Geschäfte und Wohnungen.