28.10.2011
GÖRLITZ
Görlitzer Meridian ist jetzt mit blauer Farbe markiert
REDAKTION

Scrabble für Erwachsene: Arbeiter legten die aus Kunststoff zugeschnittenen Buchstaben, bevor sie in den Asphalt eingebrannt wurden.
Scrabble für Erwachsene: Arbeiter legten die aus Kunststoff zugeschnittenen Buchstaben, bevor sie in den Asphalt eingebrannt wurden.
Die Stadt Görlitz hat eine neue Attraktion: Seit Dienstag verweist ein blaues Band mit Inschrift kurz vor der Stadtbrücke auf den hier entlangführenden 15. Meridian. Nach dieser fiktiven geographischen Linie richtet sich die Mitteleuropäische Zeit, die in den meisten europäischen sowie zahlreichen afrikanischen Ländern gilt.

Ausgangspunkt der Aktivitäten war eine Anregung des Görlitzer Stadtrates Günther Friedrich (Bürger für Görlitz) gewesen, der darauf hinwies, dass es sich beim 15. Meridian um "ein Pfund" handele, mit dem man "viel mehr wuchern" müsse.
ANZEIGE



Bislang wies lediglich der 1961 Meridianstein, eine die Erdkugel symbolisierende Steinskulptur in der Nähe der Stadthalle, auf diese Görlitzer Besonderheit hin, die sie mit keiner anderen deutschen Stadt teilt. Günther Friedrich betont, dass die Mitteleuropäische Zeit in den Jahren nach ihrer Einführung als "Görlitzer Zeit" bezeichnet wurde. Diese Bezeichnung verwendete auch das Reichsgesetzblatt Nummer 7 aus dem Jahre 1893, das die Einführung der Mitteleuropäischen Einheitszeit im Deutschen Reich festlegte.

Der Meridianstein, der bisher allein für den 15. Meridian warb, präsentiert sich schon recht verwittert.

Interessierte Besucher finden auf einer am Straßengeländer angebrachten Tafel diese und weitere Informationen über die Entwicklung der Zeitmessung im Allgemeinen und die "Görlitzer Zeit" im Speziellen. Die Kosten belaufen sich auf circa 3.000 Euro.

Der Initiator der Meridian-Markierung, Stadtrat Günther Friedrich, konnte aus persönlichen Gründen nicht an der kleinen Einweihungs"zeremonie" teilnehmen.


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.




Wetter

Für die Wettervorschau benötigen Sie den freien Adoble Flash Player, den Sie hier laden können.

Meistgeklickt


Lebendiger Markt für eine Woche
Eine Woche lang – vom 6. bis zum 13. September – soll sich der Bischofswerdaer Altmarkt mit Leben füllen... mehr

Schiebocker Unternehmer fühlen sich abgehängt, Kamenz entwickelt sich recht solide
Die Unternehmen im Landkreis Bautzen sind mit den hier herrschenden Standortfaktoren größtenteils zufrieden. Dies ist das Ergebnis der ... mehr

Zwei Fahrzeuge und Werkzeuge aus Firma gestohlen
Reichlich Beute haben unbekannte Einbrecher in der Nacht zu Sonntag auf einem Firmengelände in Laußnitz gemacht. Gewaltsam drangen sie in ein Gebäude... mehr

Polizei erwischt zwei mutmaßliche Blau-Fahrer
Gleich zweimal hat die Polizei am Sonntagabend Autofahrer gestoppt, die nun unter Verdacht stehen, unter Alkoholeinfluss hinterm Steuer gesessen zu... mehr

Görlitzer Chefarzt: Top-Mediziner
Der Görlitzer Klinikum-Chefarzt Dr. Steffen Handstein zählt laut der aktuellen Ausgabe des Magazins Focus zu den Top-Medizinern im Bereich... mehr

Wir-Gefühl durch den WM-Titel?
mit 12 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In der vergangenen Woche wollten wir von Ihnen wissen... mehr

Grenzkriminalität ist das größte Problem
mit 3 Kommentaren

Ist der Landkreis Görlitz als Wirtschaftsstandort für die Firmen eher günstig oder welche Schwachpunkte gilt es künftig zu verbessern? Antwort darauf... mehr

Schiebocker Unternehmer fühlen sich abgehängt, Kamenz entwickelt sich recht solide
mit 1 Kommentar

Die Unternehmen im Landkreis Bautzen sind mit den hier herrschenden Standortfaktoren größtenteils zufrieden. Dies ist das Ergebnis der ... mehr

Größter Wunsch: Fahrzeug für Ausflüge mit Marie
mit 65 Kommentaren

Die Familie möchte mit der schwerstkranken Marie mehr Ausflüge machen und braucht dafür Hilfe. Ideal wäre ein Fahrzeug... mehr

Waldmensch Öff! Öff! zu Gast in der Olaf Schubert-Show
mit 56 Kommentaren

Der Smalltalk zwischen diesen beiden Typen kann ja heiter werden. Jürgen Wagner,  alias Waldmensch Öff! Öff!... mehr


Anzeige
Neue Kommentare
um 13:08 von Bernd in
Wir-Gefühl durch den WM-Titel?

um 09:47 von Erhard in
Wir-Gefühl durch den WM-Titel?

um 09:42 von Erhard in
Wir-Gefühl durch den WM-Titel?

um 09:14 von Bernd in
Wir-Gefühl durch den WM-Titel?

um 09:08 von Bernd in
Wir-Gefühl durch den WM-Titel?
Webcam Görlitz

Polizeimeldungen

Großschönau, Hauptstraße:
Fahrräder von Fahrradträger entwendet
Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Sonntag zwei Fahrräder in Großschönau gestohlen. Die Bikes - eins schwarz

Seifhennersdorf, Volksbadstraße:
VW-Transporter gestohlen
Einen gelben VW T 5 Caravelle haben Unbekannte am Sonntag in Seifhennersdorf gestohlen. Der acht Jahre alte Kleintransporter (amtliches Kennzeichen

Zittau, Hartauer Dammweg:
Raub in Zittau - Zeugenaufruf
Eine 76-Jährige ist Sonntagvormittag in Zittau beraubt worden. Sie war auf dem Weg zu einem Garten im Hartauer Dammweg

Niesky, Zinzendorfplatz:
Ein Verletzter nach Motorrad-Auto-Kollision
Beim Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Motorrad Suzuki wurde gestern Nachmittag ein Mensch verletzt. Der Unfall ereignete sich auf dem

Friedersdorf, Ortsstraße und Niesky, Zinzendorfplatz:
Polizei erwischt zwei mutmaßliche Blau-Fahrer
Gleich zweimal hat die Polizei am Sonntagabend Autofahrer gestoppt, die nun unter Verdacht stehen, unter Alkoholeinfluss hinterm Steuer gesessen zu


Digitale Ausgabe 19. Juli 2014

Web 2.0
Folge uns bei