28.10.2011
GÖRLITZ
Görlitzer Meridian ist jetzt mit blauer Farbe markiert
REDAKTION

Scrabble für Erwachsene: Arbeiter legten die aus Kunststoff zugeschnittenen Buchstaben, bevor sie in den Asphalt eingebrannt wurden.
Scrabble für Erwachsene: Arbeiter legten die aus Kunststoff zugeschnittenen Buchstaben, bevor sie in den Asphalt eingebrannt wurden.
Die Stadt Görlitz hat eine neue Attraktion: Seit Dienstag verweist ein blaues Band mit Inschrift kurz vor der Stadtbrücke auf den hier entlangführenden 15. Meridian. Nach dieser fiktiven geographischen Linie richtet sich die Mitteleuropäische Zeit, die in den meisten europäischen sowie zahlreichen afrikanischen Ländern gilt.

Ausgangspunkt der Aktivitäten war eine Anregung des Görlitzer Stadtrates Günther Friedrich (Bürger für Görlitz) gewesen, der darauf hinwies, dass es sich beim 15. Meridian um "ein Pfund" handele, mit dem man "viel mehr wuchern" müsse.
ANZEIGE



Bislang wies lediglich der 1961 Meridianstein, eine die Erdkugel symbolisierende Steinskulptur in der Nähe der Stadthalle, auf diese Görlitzer Besonderheit hin, die sie mit keiner anderen deutschen Stadt teilt. Günther Friedrich betont, dass die Mitteleuropäische Zeit in den Jahren nach ihrer Einführung als "Görlitzer Zeit" bezeichnet wurde. Diese Bezeichnung verwendete auch das Reichsgesetzblatt Nummer 7 aus dem Jahre 1893, das die Einführung der Mitteleuropäischen Einheitszeit im Deutschen Reich festlegte.

Der Meridianstein, der bisher allein für den 15. Meridian warb, präsentiert sich schon recht verwittert.

Interessierte Besucher finden auf einer am Straßengeländer angebrachten Tafel diese und weitere Informationen über die Entwicklung der Zeitmessung im Allgemeinen und die "Görlitzer Zeit" im Speziellen. Die Kosten belaufen sich auf circa 3.000 Euro.

Der Initiator der Meridian-Markierung, Stadtrat Günther Friedrich, konnte aus persönlichen Gründen nicht an der kleinen Einweihungs"zeremonie" teilnehmen.


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.




Wetter

Für die Wettervorschau benötigen Sie den freien Adoble Flash Player, den Sie hier laden können.

Meistgeklickt


Sturmtief "Niklas" hinterlässt seine Spuren im Direktionsbereich
Die nachfolgende Zusammenfassung der Sturmschäden beinhaltet nur Meldungen über Schäden, welche bei der Polizeidirektion Görlitz bekannt wurden.... mehr

Asylbewerber beschäftigt erneut Polizei
Ein Bewohner der Kamenzer Asylbewerberunterkunft, der bereits in den zurückliegenden Wochen Polizei und Ärzte beschäftigt hatte und aufgrund einer... mehr

Der Winter meldet sich zurück
Von wegen Frühling: Der Winter hat sich in weiten Teilen der Oberlausitz noch einmal zurückgemeldet. Schneefälle behinderten auf den Straßen in der... mehr

Trotz Trubels Mangel an urbanem Leben
Ostern in Bautzen – den meisten regelmäßigen Besuchern fallen dazu vor allem die Schlagwörter Eierschieben und Osterreiten ein. Doch dies ist bei... mehr

Die Künstlerin am Osterei erleben
Kunstvoll verzierte Eier gehören in der sorbischen Lausitz zu jeder traditionellen Osterdekoration. Bereits Wochen vor Fest fangen die Künstlerinnen... mehr

Buchholz stellt sich erneut der OB-Wahl
mit 1 Kommentar

Die Politik in der Stadt am Berge kann möglicherweise kontinuierlich fortgeführt werden – wenn es denn die Wähler am 7. Juni so wollen. Löbaus... mehr

Auf 400 Kilometern gegen das Vergessen
mit 1 Kommentar

Mit dem Rad von Bautzen nach Auschwitz. Der Süßwarenfacharbeiter Mario Dittebrand plant und trainiert für die über 400 Kilometer lange Tour. Er will... mehr

Größter Wunsch: Fahrzeug für Ausflüge mit Marie
mit 65 Kommentaren

Die Familie möchte mit der schwerstkranken Marie mehr Ausflüge machen und braucht dafür Hilfe. Ideal wäre ein Fahrzeug... mehr

Waldmensch Öff! Öff! zu Gast in der Olaf Schubert-Show
mit 56 Kommentaren

Der Smalltalk zwischen diesen beiden Typen kann ja heiter werden. Jürgen Wagner,  alias Waldmensch Öff! Öff!... mehr

Brauchen wir den Bestattungswald?
mit 42 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In unserer zurückliegenden Umfrage wollten wir von Ihnen wissen... mehr


Anzeige
Neue Kommentare
Webcam Görlitz

Polizeimeldungen

Landkreis Bautzen/Görlitz:
Sturmtief "Niklas" hinterlässt seine Spuren im Direktionsbereich
Die nachfolgende Zusammenfassung der Sturmschäden beinhaltet nur Meldungen über Schäden, welche bei der Polizeidirektion Görlitz bekannt wurden.

Kamenz, Stadtgebiet:
Asylbewerber beschäftigt erneut Polizei
Ein Bewohner der Kamenzer Asylbewerberunterkunft, der bereits in den zurückliegenden Wochen Polizei und Ärzte beschäftigt hatte und aufgrund einer

Malschwitz, OT Kleinsaubernitz, Baruther Straße:
Und das alles wegen mangelhafter Ladungssicherung
Als folgenschwer erwies sich Montagnachmittag mangelhafte Ladungssicherung. Der Fahrer (48) eines VW Sharan mit Anhänger befuhr die Baruther Straße in

Schirgiswalde-Kirschau, OT Kirschau, Bautzener Straße:
Spritklau der anderen Art
Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht zu Montag alkoholische Getränke aus einem Lastwagen. Das Fahrzeug war in der Bautzener Straße in Kirschau

BAB 4, Görlitz-Dresden zwischen Anschlussstellen Bautzen-Ost und -West:
Sattelzug verursacht Unfall und fährt weiter
Ein 19-jähriger Pkw-Fahrer befuhr gestern kurz vor 15:00 Uhr die BAB 4 in Richtung Dresden auf der Überholspur


Digitale Ausgabe 28. März 2015

Web 2.0
Folge uns bei