24.04.2012
BAUTZEN
1. Mai: Bautzener rufen zum Widerstand gegen Rechts auf
MONIKA LENZ

Im vorigen Jahr Rechte mit Masken, in diesem will die NPD ganz offen kommen. Die Bautzener wollen sich wehren. | Archiv

Vor einem Jahr hatten sie sich schon einmal den 1. Mai ausgesucht. Damals marschierten die Rechten mit Fackeln durch die leere Stadt. Denn Bautzen feierte Walpurgisnacht.

Kaum jemand nahm Notiz von den etwa 400 Maskierten, die das ganze später im Internet als Spontandemo bezeichneten. Die wenigen, die den Aufmarsch zufällig mitbekamen, bezeichneten ihn als gespenstisch. Die Polizei hatte noch relativ schnell ein paar Streifenwagen zum Ort des Geschehens geschickt und zumindest noch den Rest des Marsches verfolgen können.
ANZEIGE




Buntes Netz gegen braune Strippenzieher
Zeugen zufolge waren die Demonstranten sehr schnell geflüchtet, als die paar Streifenwagen, die am schnellsten vor Ort gewesen waren, Verstärkung erhielten. 50 Beamte waren der Polizei zufolge im Einsatz. Später feierten sich die Rechten im Internet, verbreiteten ein martialisches Video.

In diesem Jahr ist alles anders. Ganz offiziell hat die NPD für 13.00 Uhr eine Demonstration in Bautzen angemeldet. Motto: "Wir arbeiten - Brüssel kassiert: Raus aus dem Euro!" Auf der NPD-Homepage heißt es dazu: "Wir dürfen diesen Tag nicht den EU-hörigen Linksparteien und ihrem Wurmfortsatz DGB überlassen, sondern müssen Flagge zeigen für deutsche Arbeitnehmerinteressen!" Angekündigt hat sich die Lokalprominenz der NPD. NPD-Parteichef Holger Apfel wird da sein, ebenso die Landeschefs der Partei Mario Löffler und Maik Scheffler.

Link zum Thema
http://www.bautzen.de/default.asp?iid=909&mid=0&uid=0
Alles-Lausitz.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Eine zusätzliche Veranstaltung im Land, die innerhalb der Szene für Verwirrung sorgt. Einige Rechte kritisieren, dass am gleichen Tag auch Demonstrationen in Hof und Weimar angemeldet wurden und damit die "eigene Schlagkraft" geschwächt werde. Ein User namens "Frei Geboren" schreibt dazu bei Facebook: "Ich finde das ziemlich blöd, denn so zerstreuen sich die Kameraden und auf jeder Veranstaltung finden sich nur wenige ein...".

Dass diesmal eine offizielle Demo in Bautzen geplant ist, könnte auch eine Reaktion auf die Aktion vor einem Jahr sein. Denn auch unter den Rechten selbst werden Kämpfe ausgefochten, wie ein ehemaliges NPD-Mitglied gegenüber dem Oberlausitzer Kurier erklärte.

Die "Politischen" sitzen demnach gepflegt beim Wein und schauen auf die Bier saufenden Straßenkämpfer herab. "Kroppzeug ist noch das netteste, was sie sagen", erzählt er, der sich selbst Ralf nennt.

Dass sie die Konzentrationslager, sobald sie an der Macht seien, zuallererst für dieses Kroppzeug aufbauen würden und dann erst für die politischen Gegner, das sei schon lange ausgemacht. Aber noch würden sie gebraucht. "Das sind die Schlägertypen, die müssen die Drecksarbeit machen", meint Ralf.

Querelen, die den Widerstand gegen die Demo leichter machen dürften. Nicht nur der DGB Ostsachsen ruft seine Mitglieder auf, Flagge gegen Rechts zu zeigen. 

Auch der "Trägerverbunt" und einige Parteien wollen protestieren. Oberbürgermeister Christian Schramm hat die Bautzener aufgerufen, am Familienfest 10.00 Uhr auf dem Kornmarkt teilzunehmen. Den Aufmarsch der Rechten "werden wir in Bautzen nicht unwidersprochen hinnehmen", so Schramm.

Mehr zum Thema in Alles-Lausitz.de

Digitale Ausgabe 26. Juli 2014

Wetter

Für die Wettervorschau benötigen Sie den freien Adoble Flash Player, den Sie hier laden können.

Meistgeklickt


Flut wird uns noch lange beschäftigen
Die Folgen der Hochwasser von 2010 und 2013 werden die Menschen im Landkreis Görlitz nach Einschätzung der Leiterin der Stabstelle Flut, Rica Wittig... mehr

McDonald's siedelt sich in Zittau an
Jetzt ein Coke Glas zum McMenü! Die seit vielen Jahren geführten Standortdiskussionen zwischen der Wirtschaftsförderung der Stadt und McDonald´s... mehr

Das Feuerwerk als krönender Abschluss
Die Köpfe der Besucher richten sich erwartungsvoll und gespannt gen Nachthimmel. Mit dem traditionellen Höhenfeuerwerk am Mittwoch, 30. Juli... mehr

Theaterkoffer in den Startlöchern
Mit dem Modellprojekt "Theater von Anfang an – mobiles theaterpädagogisches Projekt" konnten Annekatrin Heyne und Anne Swoboda 2012/13 in 20 Kitas der... mehr

Kita-Elterninitiative macht weiter Druck auf Regierung
Bei einem Forum der Liga der Freien Wohlfahrtspflege Sachsen in der Dresdener Dreikönigskirche bot sich kürzlich auch für die Elterninitiative der in... mehr

Schiebocker Unternehmer fühlen sich abgehängt, Kamenz entwickelt sich recht solide
mit 4 Kommentaren

Die Unternehmen im Landkreis Bautzen sind mit den hier herrschenden Standortfaktoren größtenteils zufrieden. Dies ist das Ergebnis der ... mehr

Nerven Sie die Straßenbaustellen in der Region?
mit 3 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In der vergangenen Woche wollten wir von Ihnen wissen... mehr

Lebendiger Markt für eine Woche
mit 2 Kommentaren

Eine Woche lang – vom 6. bis zum 13. September – soll sich der Bischofswerdaer Altmarkt mit Leben füllen... mehr

Gehören Elefanten in den Zirkus und auf die Straße?
mit 1 Kommentar

Durch die Innenstadt spazierende Elefanten sorgten in der vergangenen Woche in Bautzen für viel Aufsehen. Auch der Oberlausitzer Kurier berichtete... mehr

Für Novellierung des Sorbengesetzes
mit 1 Kommentar

Die demokratischen Oppositionsfraktionen im Sächsischen Landtag sind sich einig: Das Sächsische Sorbengesetz muss in der nächsten Legislaturperiode... mehr


Anzeige
Neue Kommentare
Webcam Bautzen
Bautzen - Kornmarkt

Nachdem das Hochhaus auf dem Kornmarkt vor Jahren abgerissen worden war und die Fläche als Parkplatz genutzt wurde, entsteht auf dem Areal nun ein Gebäudekomplex mit rund 5.500 Quadratmeter Nutzfläche für Büros, Geschäfte und Wohnungen.


Polizeimeldungen

Kamenz-Stadtgebiet:
Zeugenaufruf zu Schmierereien in Kamenz
In der Nacht zum Sonntag zogen unbekannte Täter durch das Stadtgebiet von Kamenz und sprühten mit schwarzer Farbe nationalsozialistische Symbole und

Ebersbach-Neugersdorf, Hauptstraße/Rudolf-Breitscheid-Straße:
Renault gegen Mazda
Ein 18-Jähriger befuhr am Sonntagvormittag mit seinem Renault Clio in Neugersdorf die Rudolf-Breitscheidstraße in Richtung Zittauer Straße. An der

Bautzen, OT Burg, Strandpromenade am Stausee:
Ärger auf der Strandpromenade
Ein 26-Jähriger war mit zwei Freundinnen und seinem 4-jährigen Sohn am Sonntagabend auf der Strandpromenade am Bautzener Stausee unterwegs. Dort kam

Großdubrau, Schomburgstraße:
Versuchter Einbruch in Lagerhalle
In der Nacht zum Sonntag hatten Unbekannte versucht, gewaltsam in eine Lagerhalle auf dem Gelände der Margaretenhütte in Großdubrau einzudringen. Das

Schmölln, Steinbruch:
Verunglückter bei einem Badeunfall
In einem Steinbruch bei Schmölln  kam es am heutigen Sonntag gegen 10.10 Uhr zu einem Badeunfall. Ein 57-jähriger war mit seiner Ehefrau dort


Anzeige
Web 2.0
Folge uns bei