10.05.2012
BAUTZEN
Mädchen ertrinkt im Röhrscheidtbad
MONIKA LENZ

Als der ehemalige Kultusminister Roland Wöller das Röhrscheidtbad im vorigen Jahr besuchte, war die Welt noch in Ordnung. Jetzt starb ein fünfjähriges Kind im Nichtschwimmerbecken und die Staatsanwaltschaft Bautzen ermittelt wegen des Verdachts der fahrlä | Archiv

Das fünfjährige Mädchen, das vor einer Woche bewusstlos im Nichtschwimmerbecken des Röhrscheidtbades in Bautzen gefunden worden war, ist wahrscheinlich ertrunken. Das ist das vorläufige Ergebnis der Obduktion.

"Derzeit gibt es keine Anzeichen für eine andere Todesursache", sagt Christopher Gerhardi, Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Bautzen. Das Mädchen war von einer Schwimmlehrerin entdeckt worden, als es reglos im Wasser trieb. Die Frau leitete Erste-Hilfe-Maßnahmen ein. Ein Notarzt konnte das Mädchen reanimieren. Anschließend wurde es per Rettungshubschrauber in die Uniklinik Dresden geflogen. Dort starb es am Sonntag.
ANZEIGE



Das Mädchen, das aus der näheren Umgebung von Bautzen stammt, hatte an einem privaten Schwimmunterricht teilgenommen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun wegen fahrlässiger Tötung. "Der Anfangsverdacht richtet sich natürlich vor allem gegen die Verantwortlichen der Schwimmschule", so Gerhardi. Allerdings ermittle man völlig ergebnisoffen. Bevor ein endgültiges Obduktionsergebnis vorliege könne man ohnehin nicht viel sagen.

"Zuvor müssen noch feingewebliche Untersuchungen gemacht werden, um die Todesursache zweifelsfrei festzustellen", so Gerhardi. Vor Ende Juni oder Anfang Juli rechnet er nicht damit.
Die Befragung der zahlreichen Zeugen, auch der anderen Kinder, werde zudem einige Zeit dauern. "Wir werden ein Mitverschulden anderer prüfen, auch mögliche Versäumnisse des Badbetreibers müssen untersucht werden", sagt der Staatsanwalt. Bevor man klarere Aussagen treffen könne, würden möglicherweise Monate ins Land gehen.

Bautzens Oberbürgermeister Christian Schramm warnte bereits vor verfrühten Schuldzuweisungen: "Solange die Staatsanwaltschaft ermittelt, rate ich ausdrücklich von jeder Form der Spekulation ab". Zugleich zeigte er sich betroffen von dem Unglück und drückte den Eltern sein Beileid aus. "Meine Gedanken sind bei den Eltern und Angehörigen, die jetzt unglaublich schwere Stunden durchleben. Es ist ein unsagbarer Verlust, für den ich keine passenden Worte finde."


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.




Digitale Ausgabe 07. März 2015

Wetter

Für die Wettervorschau benötigen Sie den freien Adoble Flash Player, den Sie hier laden können.

Meistgeklickt


Kein Arbeitsmangel bei der Staatsanwaltschaft Görlitz
Bei der Staatsanwaltschaft Görlitz herrscht kein Mangel an Arbeit. Jährlich werden knapp 50.000 neue Verfahren eröffnet. Die Staatsanwaltschaft... mehr

Lehrerstreik am Mittwoch
Die Bildungsgewerkschaft (GEW) und der Sächsischer Lehrerverband haben nach gescheiterten Verhandlungen am gestrigen Donnerstag... mehr

In der Maus gibts bald noch mehr Abwechslung
Seit Jahresbeginn ist der Verein "Studierendenclub Maus – Die Türmer e.V." gemeinnützig, was bei der Bewältigung der vielfältigen Aufgaben durchaus... mehr

Bis Ende April kommen weitere 450 Flüchtlinge
Der Landkreis Görlitz muss sich auf eine weitere Zunahme der Flüchtlingszahlen einstellen. Wie Dezernent Werner Genau jetzt mitteilte... mehr

Neues Leitbild: Sportbund richtet sich auf Zukunft aus
Der Kreissportbund Bautzen ist sechs Jahre nach der Fusion auf Erfolgskurs. Mit einem neuen Leitbild will der Dachverband auf künftige Entwicklungen... mehr

Fußball-WM 2022 im Winter?
mit 16 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In unserer letzten Umfrage wollten wir von Ihnen wissen... mehr

Bautzen bekommt VDSL-Netz in 2015
mit 5 Kommentaren

Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Bautzen (mit den Ortsteilen Auritz, Niederkaina, Oberkaina und Stiebitz-Rattwitz)... mehr

Stadt Görlitz reagiert auf Stiftungskritik
mit 2 Kommentaren

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) hat jetzt in einem offenen Brief an Oberbürgermeister Siegfried Deinege kritisiert... mehr

Sylvia Wolff: Seele atmet Himmel aus
mit 2 Kommentaren

"Seele atmet Himmel aus" – unter diesem Thema steht eine Ausstellung mit Bildern von Sylvia Wolff im Kustoshaus des Heiligen Grabes in Görlitz. Am... mehr

Betrüger unterwegs
mit 1 Kommentar

Polizei warnt Gewerbetreibende vor einer neuen Betrugsmasche. Vor allem im Raum Kamenz ist in den vergangenen Tagen ein noch unbekannter Mann in... mehr


Anzeige
Neue Kommentare
Webcam Bautzen
Bautzen - Kornmarkt

Vor dem Jahr 1999 stand an dieser Stelle ein Hochhaus mit 13 Etagen. Nach dessen Rückbau wurde die Fläche mehrere Jahre als Parkplatz genutzt. Seit wenigen Wochen nun befindet sich hier ein imposanter Gebäudekomplex mit rund 5.500 Quadratmeter Nutzfläche für Büros, Geschäfte und Wohnungen.


Polizeimeldungen

Zittau, Südstraße:
Geldkassette gestohlen - Polizei bittet um Mithilfe
Eine  bislang unbekannte männliche Person hat am Montag, den 22. Dezember 2014 eine Geldkassette aus der Gaststätte "Cuu Long" an der Südstraße von

Görlitz, Reichenbacher Straße:
Eiswagen weg
Ein Eisverkäufer hat in den vergangenen Wochen in Görlitz sein Verkaufsmobil eingebüßt. Der 50-Jährige hatte den weinroten VW T 4 vor Weihnachten auf

BAB 4, Görlitz - Dresden, Parkplatz Am Eichelberg:
Gehen sie nicht über Los
Weil ein 29-Jähriger eine verhängte Geldstrafe bislang nicht beglichen hatte, wird er die kommenden Tage eine Ersatzfreiheitsstrafe im Gefängnis

Kamenz, Fichtestraße:
Diebische Elstern auf frischer Tat gestellt
Dank aufmerksamer Zeugen hat die Polizei am Montagnachmittag in Kamenz zwei Fahrraddiebinnen auf frischer Tat gestellt. Die beiden 28 und 37 Jahre

Zittau, Hochwaldstraße / Böhmische Straße:
Verkehrsunfall mit verletzten Motorradfahrer
Ein 43-jähriger Fahrer eines Motorrades vom Typ "Yamaha" befuhr Samstagmittag gegen 13:10 Uhr in Zittau die Theodor-Körner-Allee mit deutlich


Anzeige
Web 2.0
Folge uns bei