17.02.2012
NIESKY
Nieskyer Narren wie in Hollywood
FRANK-UWE MICHEL

Foto: Verein

Der Nieskyer Karnevalsverein feiert am Samstag, 18. Februar, 19.00 Uhr, im Bürgerhaus Niesky die Hauptveranstaltung seiner 29. Saison. Sie steht ganz im Zeichen des Mottos "Von Hollywood bis Disneyland – alles ist in Narrenhänd". Es soll einen Film aller Zeiten geben. Wer darin die Hauptrolle spielt bzw. welche berühmten Persönlichkeiten durchs Bild hüpfen, das ist an diesem Abend auf lustige Art und Weise zu erfahren.  Ebenso wie am Montag, 20. Februar, wenn die Senioren den Karneval ab 16.00 Uhr feiern. 

Das Motto wurde traditionell zur Novemberveranstaltung bekannt gegeben und lässt eine Vielzahl an Kostümen zu. Ob Marilyn Monroe, Superman oder Winnie Pooh, jeder kann in die Rolle einer Person oder Figur schlüpfen, von der er vielleicht schon als Kind geträumt hat. "Zur Februarveranstaltung wünschen wir uns natürlich ein Kostüm passend zum Motto, dies ist allerdings nicht Bedingung. So werden aber die besten Kostüme an diesem Abend auch prämiert", so Jeannine Fleischer vom Karnevcalsverein.

Foto: Verein

Am Dienstag, 21. Februar,  stehen zum Behindertenfasching die musikalischen und tänzerischen Highlights der Saison im Vordergrund.  Alle Veranstaltungen werden im Bürgerhaus Niesky durchgeführt.



Meistgeklickt


Messetrubel zur Konvent'a
Was für ein Messetrubel an beiden Tagen in den Gängen, vor der Bühne, in der Blumenhalle und im Außengelände. Die Konvent‘a hat auch bei der 14.... mehr

Storchenpopulation vor Bewährungsprobe
Der Storchenpopulation in Ostsachsen könnte in diesem Jahr eine Bewährungsprobe bevorstehen, wie es zuletzt 2012 der Fall gewesen ist. Aus den... mehr

Kupfer-Fracking in der Region?
In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In der vergangenen Woche ging es um ein recht pikantes Thema.... mehr

Baustart auf der A4
Auf Staus müssen sich die Autofahrer auf der A4 in Richtung Görlitz einstellen. In dieser Woche wurde begonnen... mehr

C4 von Flight Design absolviert Erstflug
Der Kamenzer Flugzeughersteller Flight Design hat mit dem Erstflug seiners C4 eine wichtige Etappe abgeschlossen. Der neu entwickelte Viersitzer "C4"... mehr

"Meine Geduld ist am Ende"
mit 1 Kommentar

"Meine Geduld ist am Ende ..." zwischen dem politischen Chaos um den Ausbau der Bundesstraße 178, den umstrittenen Diätenerhöhungen für die Mitglieder... mehr

Postbank-Filialen auch in der Oberlausitz bleiben weiter geschlossen
mit 1 Kommentar

Wie der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) bestätigt, bleiben nun auch am Dienstag die Filialen der Postbank wegen eines Streiks... mehr

Naturmarkt in der Biosphäre
mit 1 Kommentar

Zum 14. Mal öffnet am Samstag, 25. April, der Frühjahrsnaturmarkt im Biosphärenreservat seine Pforten. Von 10.00 bis 17.00 Uhr herrscht buntes... mehr

Kundgebung: Asyl ja, aber dezentral
mit 1 Kommentar

Eine Bürgerinitiative demonstriert seit zwei Wochen vor dem Landratsamt für eine dezentrale Unterbringung von Asylbewerbern. Das Bündnis "Bautzen... mehr

Verdient J.C. Juncker den Brückepreis?
mit 1 Kommentar

Der Brückepreis der Europastadt Görlitz/Zgorzelec wird seit 1993 verliehen. Doch selten war der Preisträger so umstritten wie in diesem Jahr: Die... mehr


Anzeige
Frage der Woche
In der neuen Umfrage der Woche geht es um das Thema Fracking. Zwischen Deschka und Zentendorf im Landkreis Görlitz will eine polnische Firma demnächst eine Probebohrung durchführen, um nach Kupfer zu forschen. Das Sächsische Oberbergamt hatte die Genehmigung erteilt. Nun gibt es aber juristische Streitigkeiten zwischen den Anwohnern, die das Vorhaben ablehnen, und den Kupferbohrern, weshalb nun erst einmal Stillstand herrscht. Wir fragen Sie: Ist es richtig, in der Region nach Kupfer zu bohren und dabei auch auf bisher unerprobte Verfahren zurückzugreifen?





Webcam Bautzen
Bautzen - Kornmarkt

Vor dem Jahr 1999 stand an dieser Stelle ein Hochhaus mit 13 Etagen. Nach dessen Rückbau wurde die Fläche mehrere Jahre als Parkplatz genutzt. Seit wenigen Wochen nun befindet sich hier ein imposanter Gebäudekomplex mit rund 5.500 Quadratmeter Nutzfläche für Büros, Geschäfte und Wohnungen.