17.02.2012
BAUTZEN
Hochwasserschutz liegt vorerst auf Eis
UWE MENSCHNER

Die bloße Ertüchtigung des Albrechtsbach-Umfluters ist weder förder- noch genehmigungsfähig. | Uwe Menschner

Die Planungen für die weitere Hochwasserertüchtigung des Albrechtsbaches im Südosten von Bautzen liegen derzeit auf Eis.
"Um die Maßnahme gefördert zu bekommen, müssen wir das Erreichen des Schutzstandards HQ 100, also für ein hundertjähriges Hochwasser, nachweisen", so Baubürgermeister Peter Hesse auf der jüngsten Sitzung des Bauausschusses.

Dies sei an dieser Stelle aber nicht möglich, da es Eingriffe in die vorhandene Bebauung erforderlich machen würde. Die bisherigen Pläne sahen vor, den bereits vorhandenen Umfluter zwischen dem Bushof Lassak an der Czornebohstraße und der Einmündung Gneisenaustraße zu ertüchtigen.
ANZEIGE



"Im Januar wurde uns jedoch nach dreieinhalbjährigem Mikado zwischen Landesdirektion und Landratsamt mitgeteilt, dass das Vorhaben weder förder- noch genehmigungsfähig sei", so Uwe Ebermann, Leiter des städtischen Eigenbetriebes Abwasserbeseitigung.

Gefordert werde die Wiederherstellung des Albrechtsbaches in seinem alten Bett, "aber das macht keinen Sinn." "Nach dem Hochwasser von 2010 hat sich die Betrachtungsweise geändert", so Bürgermeister Peter Hesse.

Das Hauptproblem stellt aus seiner Sicht nicht das aus dem Gebirge heranflutende Wasser dar, sondern das, was aus dem Stadtgebiet in den Albrechtsbach fließt. "Wir wollen jetzt, beispielsweise durch Erweiterung der Durchlässe, wenigstens für geringfügige Entlastung bei ‚normalen‘ Gewittern sorgen."


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.




Meistgeklickt


Eine Telefonzelle für Bücher
Am Bautzener Postplatz steht eine neue Telefonzelle. Eigentlich nichts Besonderes, doch schaut man genauer hin... mehr

Strippen ziehen für die Kirchenglocken
Wenn in Herrnhut die Kirchenglocken läuten, kann durchaus Reiner Fischer seine Hände mit im Spiel haben. Der geistig behinderte Bewohner der ... mehr

Die schönste Erntekrone
Von wegen in Löbau werden abends die Bordsteine hochgeklappt. Das war vielleicht einmal vor ein paar Jahren der Fall. Mittlerweile geht in der Stadt... mehr

Zittaus OB geht in den Ruhestand
Oberbürgermeister Arnd Voigt verabschiedet sich am Freitag, 31. Juli, um 14.00 Uhr,  im Bürgersaal des Zittauer Rathauses nach 14 Jahre währender... mehr

Bald freie Fahrt auf der A4
Auf der A4 werden jetzt die Baustellenabsperrungen abgebaut. Während die erneuerten Fahrspuren schon seit dem Wochenende normal aber noch mit... mehr

Länger arbeiten im Gastgewerbe?
mit 5 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In unserer letzten Umfrage ging es darum... mehr

Bei Wespennestern den Fachmann holen
mit 4 Kommentaren

"Wir haben ein Wespennest im Schuhschrank auf dem Balkon." Mit diesem Hilfeschrei wandte sich ein Mieter in der Buchbergstraße in Olbersdorf an die... mehr

Feuerwehr hilft Schwan zum Teich
mit 2 Kommentaren

Die Schwanenfamilie vom Pulsnitzer Schlossteich ist einer der Hingucker für Spaziergänger. Doch die neun Wasservögel werden langsam für die Feuerwehr... mehr

Weg frei für den neuen Investor
mit 1 Kommentar

Der Stadtrat der Großen Kreisstadt Zittau hat in seiner Sitzung dem Wechsel des Vorhabenträgers im Projekt "Fachmarktzentrum Neustadt"  zugestimmt und... mehr

Größter Wunsch: Fahrzeug für Ausflüge mit Marie
mit 65 Kommentaren

Die Familie möchte mit der schwerstkranken Marie mehr Ausflüge machen und braucht dafür Hilfe. Ideal wäre ein Fahrzeug... mehr


Anzeige
Frage der Woche
In der neuen Umfrage geht es um die Sicherheit im Urlaub. In vielen Ländern Nahosts, Asiens und Afrika besteht Terrorgefahr. Auch die Türkei scheint aufgrund der blutigen Auseinandersetzungen an der Grenze zu Syrien ein unsicher Urlaubskandidat zu werden. Spielen diese Konflikte bei Ihren Urlaubsplanungen eine Rolle? Sagen Sie:





Webcam Bautzen
Bautzen - Kornmarkt

Vor dem Jahr 1999 stand an dieser Stelle ein Hochhaus mit 13 Etagen. Nach dessen Rückbau wurde die Fläche mehrere Jahre als Parkplatz genutzt. Seit wenigen Wochen nun befindet sich hier ein imposanter Gebäudekomplex mit rund 5.500 Quadratmeter Nutzfläche für Büros, Geschäfte und Wohnungen.