16.02.2012
GÖRLITZ
Baustellen jetzt auch online
REDAKTION

Link zum Thema
www.goerlitz.de/aktuelles
Alles-Lausitz.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Die Vielzahl innerstädtischer kommunaler und privater Projekte stellt alle Beteiligten im Jahr 2012 vor besondere Herausforderungen.

Hauptsächlich betroffen ist der Bereich zwischen der Konsulstraße und der Krölstraße sowie der Bahnhofstraße und dem Postplatz. Um die Einschränkungen zu reduzieren, bedarf es einer guten Abstimmung zwischen Bauherren und Baufirmen mit dem Handel, den Verkehrsunternehmen und den Bewohnern.
ANZEIGE



Um über die geplanten und laufenden Baumaßnahmen zu informieren, hatten Stadtverwaltung und Stadtwerke die Bürger kürzlich zu einer Informationsveranstaltung eingeladen. In deren Ergebnis sind nun die Karte mit den Baustellen und das Balkendiagramm der zeitlichen Einordnung der Maßnahmen sowie die damit verbundenen Veränderungen in der Parkraumsituation für Anwohnerparken und Einkaufsparken online einsehbar unter der Rubrik Rubrik Baumaßnahmen Innenstadt 2012.


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.




Meistgeklickt


Am Donnerstag wird überall geblitzt!
Am Donnerstagmorgen beginnt um 6.00 Uhr der dritte so genannte Blitzmarathon. Dabei werden Polizei und Kommunen auch in den Landkreisen Bautzen und... mehr

Kundgebung: Asyl ja, aber dezentral
Eine Bürgerinitiative demonstriert seit zwei Wochen vor dem Landratsamt für eine dezentrale Unterbringung von Asylbewerbern. Das Bündnis "Bautzen... mehr

Dr. Gebauer erfüllt sich seinen Panda-Traum
Seit 1997 hat Dr. Axel Gebauer mit Roten Pandas zu tun, seit 2007 engagiert er sich für ihren Schutz. Und nun erfüllt sich der frühere Görlitzer... mehr

Heilig-Geist-Kirche wurde gesichert
Die Sicherungssanierung der Heilig-Geist-Kirche in Löbau ist schon vor einiger Zeit abgeschlossen worden. Die Bauarbeiten an dem Kleinod sollen aber... mehr

PSV Kamenz kann bald wieder in seine Halle
Nutzung als Asylbewerber-Notunterkunft beendet/Keine gravierenden Schäden Der Polizeisportverein (PSV) Kamenz bekommt seine Sporthalle zurück. Eine... mehr

Bürgermeister mit Stasi-Hintergrund
mit 7 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In der vergangenen Woche fragten wir Sie... mehr

NPD verliert Kreistagsfraktion
mit 1 Kommentar

Die NPD in Sachsen wird von der nächsten Austrittswelle erschüttert. Nachdem Ende vergangenem Jahres die langjährige Zittauer NPD-Stadträtin Antja... mehr

Größter Wunsch: Fahrzeug für Ausflüge mit Marie
mit 65 Kommentaren

Die Familie möchte mit der schwerstkranken Marie mehr Ausflüge machen und braucht dafür Hilfe. Ideal wäre ein Fahrzeug... mehr

Waldmensch Öff! Öff! zu Gast in der Olaf Schubert-Show
mit 56 Kommentaren

Der Smalltalk zwischen diesen beiden Typen kann ja heiter werden. Jürgen Wagner,  alias Waldmensch Öff! Öff!... mehr

Brauchen wir den Bestattungswald?
mit 42 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In unserer zurückliegenden Umfrage wollten wir von Ihnen wissen... mehr


Anzeige
Frage der Woche
In der neuen Umfrage geht es um ein recht pikantes Thema. Überall in der Oberlausitz finden am 7. Juni Bürgermeister- und Landratswahlen statt. In Bautzen ist unter den Kandidaten einer, der mehrere Jahre hauptamtlich für die Stasi gearbeitet hat. Nun geht die Frage an Sie: Könnten Sie sich in Ihrer Kommune jemanden mit Stasi-Vergangenheit als Rathauschef vorstellen?





Webcam Bautzen
Bautzen - Kornmarkt

Vor dem Jahr 1999 stand an dieser Stelle ein Hochhaus mit 13 Etagen. Nach dessen Rückbau wurde die Fläche mehrere Jahre als Parkplatz genutzt. Seit wenigen Wochen nun befindet sich hier ein imposanter Gebäudekomplex mit rund 5.500 Quadratmeter Nutzfläche für Büros, Geschäfte und Wohnungen.