17.02.2012
GÖRLITZ
Ruhestörung und Widerstand
POLIZEIDIREKTION OBERLAUSITZ-NIEDERSCHLESIEN

Kurz nach Mitternacht ging bei der Görlitzer Polizei die Information über zu laute Musik aus einer Wohnung auf der Löbauer Straße in der Neißestadt ein. Die eingesetzte Streife ermahnte die Verursacher und fertigte eine Anzeige über die begangene Ordnungswidrigkeit.

Keine drei Stunden später ging abermals die Information über Ruhestörung aus dieser Wohnung bei der Polizei ein. Wiederum wurden Streifen vor Ort geschickt. Als die Beamten die sechs Ruhestörer (Fünf Männer zwischen 21 und 28 Jahren und eine 23-jährige Frau) aufforderten, die Musik abzustellen, reagierte diese aggressiv. So ging einer der Täter mit einem gezogenen Samuraischwert auf die Beamten los. Diese brachten darauf Pfeffergas zum Einsatz.

Alle sechs unter Alkoholeinfluss stehenden Störer wurden mit auf das Polizeirevier genommen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen eingeleitet, welche derzeit noch andauern.


Polizeimeldungen

BAB 4, Rastplatz Oberlausitz Nord:
Schweinetransport gestoppt
Beamte des Autobahnpolizeireviers wurden auf einen Viehtransport aufmerksam und unterzogen ihn am Donnerstagvormittag auf dem Rastplatz Oberlausitz

Bautzen, Niederkainaer Straße:
Mazedonische Familie bedroht - Zeugen gesucht
Am Mittwochnachmittag war eine 38-jährige Frau aus Mazedonien mit ihren drei Söhnen (13, 17, und 20 Jahre alt) zu Fuß im Stadtgebiet von Bautzen

Zittau, Frauenstraße:
Fenster und Nudelmaschine beschädigt
Unbekannte machten sich in der Nacht zum Donnerstag am Produktionsraum einer Firma an der Frauenstraße in Zittau zu schaffen. Zunächst entfernten sie

Löbau, B 178:
LKW Unfall – Anhänger mit Puten umgekippt
Der 41-jährige Fahrer eines LKW DAF befuhr Mittwoch-Abend, 22.35 Uhr die B 178 aus Richtung Zittau in Richtung Weißenberg. Cirka 1000 Meter nach der

Görlitz, Große Wallstraße:
Erzieherin bestohlen
Eine nur wenige Minuten dauernde Gelegenheit nutzten Langfinger am Mittwochnachmittag in Görlitz. Eine 57-jährige Erzieherin war mit ihren


Anzeige

Meistgeklickt


Barmer GEK dünnt ihr Filialnetz aus
Die Barmer GEK schließt im Zuge ihrer Umstrukturierung sechs ihrer bisherigen neun Geschäftsstellen in den Landkreisen Bautzen und Görlitz. Spätestens... mehr

Reparieren ist besser als wegwerfen!
Tagtäglich wandern viele defekte Gebrauchsgegenstände in den Müll, obwohl sie ohne großen Aufwand wieder in Gang gesetzt werden könnten. Lutz Schröder... mehr

Frauenpower sorgt für AC/DC-Rock
Wenn an diesem Wochenende in Rothenburg das traditionelle Sommerfest über die Bühne geht, dann auch mit jeder Menge Frauenpower. Die gibt es vor allem... mehr

"Cyrcus" auf der Altstadtbrücke als verbindendes Element von Deutschen und Polen
Am Samstag, 2. August, 15.00 Uhr, wird die Altstadtbrücke wieder zur Zirkusmanege: In diesem Jahr landet eine Zeitmaschine zurück aus der Zukunft.... mehr

Der FC Oberlausitz unter Aufstiegsdruck
Der FC Oberlausitz-Neugersdorf startet am Samstag, 2. August, um 14.00 Uhr, in der Jahnsportanlage Neugersdorf gegen den FC Einheit Rudolstadt in die... mehr

Nerven Sie die Straßenbaustellen in der Region?
mit 3 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In der vergangenen Woche wollten wir von Ihnen wissen... mehr

Gehören Elefanten in den Zirkus und auf die Straße?
mit 2 Kommentaren

Durch die Innenstadt spazierende Elefanten sorgten in der vergangenen Woche in Bautzen für viel Aufsehen. Auch der Oberlausitzer Kurier berichtete... mehr

Für Novellierung des Sorbengesetzes
mit 1 Kommentar

Die demokratischen Oppositionsfraktionen im Sächsischen Landtag sind sich einig: Das Sächsische Sorbengesetz muss in der nächsten Legislaturperiode... mehr

Zittauer Stadtrat stimmt für kleines Fachmarktcenter
mit 1 Kommentar

Nach reger Diskussion hat der Stadtrat in seiner Sitzung vor wenigen Tagen mehrheitlich beschlossen, den geänderten Projektentwurf... mehr

Was halten Sie vom Sommer 2014?
mit 1 Kommentar

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In der vergangenen Woche wollten wir von Ihnen wissen... mehr