20.02.2012
ZITTAU
Der doppelte Blaufahrer
REDAKTION

Die Zittauer Polizei war heute früh kurz vor vier Uhr zu einem Unfall an die Kreuzung Leipziger Straße, Görlitzer Straße gerufen worden. Dort war ein VW Golf (Fahrer 22 Jahre) mit einem anderen Fahrzeug kollidiert, wobei ein Unfallschaden von rund 1.500 Euro entstand.

Während der Unfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten, dass der 22-Jährige nach Alkohol roch. Also ließen sie ihn pusten. Laut Atemalkoholtest wies er einen Wert von 1,28 Promille auf. So zogen die Ordnungshüter seinen Führerschein ein und  sprachen dem jungen Mann ein Fahrverbot aus. Ebenso wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Der 22-Jährige allerdings erwies sich als offenbar belehrungs- und beratungsresistent, denn gut eine Stunde später wurde der Mann wieder gesichtet –  und zwar fahrend.

Zu diesem Zeitpunkt stand er noch immer unter Alkoholeinwirkung. Der zweite Atemalkoholtest wies ein Ergebnis von 1,18 Promille auf. Diesmal zogen die Polizisten den Schlüssel des Wagens ein. Nun wird sich der Doppel-Blau-Fahrer vermutlich nicht nur wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Trunkenheit im Straßenverkehr, sondern auch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu verantworten haben.


Polizeimeldungen

Kamenz, Garnisonsplatz:
Brand einer Lagerhalle
Am Sonntagabend eilten Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei auf den Garnisonsplatz in Kamenz. Dort stand der Dachstuhl einer Halle eines

Ortsverbindungsstraße Bernsdorf – Zeißholz:
Verkehrsunfall fordert Todesopfer
Ein tragischer Verkehrsunfall ereignete sich am frühen Sonntagabend. Der 39-jährige Fahrer eines Opel Combo befuhr  die Straße von Bernsdorf nach

Löbau:
Anklage wegen Totschlagsvorwurf erhoben
Die Staatsanwaltschaft Görlitz hat das Verfahren gegen einen zur Tatzeit 20 Jahre alten Angeschuldigten abgeschlossen und Anklage zum Landgericht

Zittau, Haberkornplatz:
Ladendieb schlich sich ein
Ein Ladendieb hat sich am Mittwochabend auf den Innenhof des Polizeireviers in Zittau geschlichen. Der 30-Jährige war zuvor bei einem Diebstahl in

B 156, Bautzen Richtung Niedergurig:
Pkw rutscht unter Traktoranhänger
Am Donnerstagmittag kam es auf der B 156 zwischen Bautzen und Niedergurig zu einem schweren Verkehrsunfall. Aus bisher ungeklärter Ursache fuhr ein


Anzeige

Meistgeklickt


Brand einer Lagerhalle
Am Sonntagabend eilten Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei auf den Garnisonsplatz in Kamenz. Dort stand der Dachstuhl einer Halle eines... mehr

Fremdküssen beim Fasching okay?
In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In unserer letzten Umfrage ging  es um eine geplante Revolution des... mehr

Eltern wollen neuen Essensanbieter
In der Elternschaft der meisten Bischofswerdaer Kindereinrichtungen rumort es. Seit der bisherige Essensanbieter, die Sodexo SCS GmbH... mehr

Studenten zahlen zwei Mal Gebühr
Haben Sie auch Sohn oder Tochter, die sich derzeit beim Studium befinden und deshalb gleichermaßen an ihrem Haupt- und Nebenwohnsitz anzutreffen sind?... mehr

Personalabbau nach Übernahme
Im Zuge der Übernahme des Bischofswerdaer Kressner-Modemarktes durch die Adler Modemärkte AG (der "Oberlausitzer Kurier" berichtete) kommt es zu einem... mehr

Blitzer sorgen für Verkehrsberuhigung
mit 1 Kommentar

Blitzer sorgen für eine Verkehrsberuhigung. Dafür müssen die Geräte korrekt geeicht und die Standorte technisch geeignet sein. Wo dies nicht möglich... mehr

Fremdküssen beim Fasching okay?
mit 1 Kommentar

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In unserer letzten Umfrage ging  es um eine geplante Revolution des... mehr

Größter Wunsch: Fahrzeug für Ausflüge mit Marie
mit 65 Kommentaren

Die Familie möchte mit der schwerstkranken Marie mehr Ausflüge machen und braucht dafür Hilfe. Ideal wäre ein Fahrzeug... mehr

Waldmensch Öff! Öff! zu Gast in der Olaf Schubert-Show
mit 56 Kommentaren

Der Smalltalk zwischen diesen beiden Typen kann ja heiter werden. Jürgen Wagner,  alias Waldmensch Öff! Öff!... mehr

Stehen sorbische Namen bald oben?
mit 56 Kommentaren

Stehen auf den Ortsschildern im sorbischen Kernland schon bald die sorbischen Ortsnamen oben und die deutschen darunter? Die Antwort könnte ja lauten ... mehr