14.02.2012
ZITTAU
Senioren-EM ist fit wie ein Frosch
STEFFEN LINKE

Noch ist der Frosch ohne Namen. Auf der Internetseite www.evacs2012.com können bis zum 26. Februar Namensvorschläge abgegeben werden.
Noch ist der Frosch ohne Namen. Auf der Internetseite www.evacs2012.com können bis zum 26. Februar Namensvorschläge abgegeben werden. | http://www.evacs2012.com
Nach der angespielten EM-Hymne ist jetzt in der Gaststätte "Zur Weinau" das neue EM-Maskottchen der Leichtathletik-Europameisterschaften der Senioren vom 16. bis 25. August im Dreiländereck Zittau, Bogatynia/Zgorzelec und Hradek vorgestellt worden – ein Baumsteigerfrosch aus dem Zittauer Tierpark.

Das kleine Tier ist in Natura vielleicht gerade einmal anderthalb Zentimeter groß und nur wenige Gramm schwer, frisst Insekten,  lebt erst seit kurzem bei circa 24 bis 28 Grad im Tropenhaus und ist – wie es so schön heißt –  fit wie ein Frosch.
ANZEIGE



Die Lebenserwartung solcher Baumsteigerfrösche liegt bei etwa zehn Jahren, sagt der Technische Direktor, Andreas Stegemann. Der weit über die Grenzen der Oberlausitz hinaus bekannte Wolf sei aufgrund der "fehlenden sportlichen Komponente" nicht als Maskottchen für das hochkarätige Ereignis in Frage gekommen. So entschieden sich die Macher der Leichtathletik-Europameisterschaft der Senioren eher spontan für den Baumsteigerfrosch. Aus einer anfänglichen Zeichnung hat eine Zittauer Werbeagentur einen witzigen plüschigen Repräsentanten in den Farben grün und gelb entwickelt, der rund um die EM alle kommenden Aktionen begleiten soll.

Wie soll der Frosch heißen? | www.evacs2012.com

Noch ist der Frosch ohne Namen. Auf der Internetseite www.evacs2012.com können bis zum 26. Februar Namensvorschläge abgegeben werden. Eine Jury wird dann aus den eingereichten Vorschlägen den treffendsten zum Maskottchen auswählen. Dem Gewinner winkt ein VIP-Tagesticket zur Teilnahme an der Leichtathletik-EM. Passend zum Maskottchen übernahm die Generalmanagerin Birgit Weber eine Tierpatenschaft für einen Baumsteigerfrosch aus dem Zittauer Tierpark.

Andreas Stegemann freute sich, "dass wir damit mit im Boot dieser Leichtathletik EM ,sitzen' und damit vom Beachtungswert her profitieren." Ab Mitte März soll das Maskottchen in den Sparkassenfilialen Oberlausitz-Niederschlesien, der Tourist-Information Zittau und dem LASEM-Organisationsbüro in Zittau, Sachsenstraße 14, für etwa fünf Euro pro Stück erhältlich sein.

Videobeitrag von oberlausitz TV:



EVACS 2012

Zur Leichtathletik-Europameisterschaft der Senioren erwarten die Organisatoren circa 4.000 Sportler aus über 40 Ländern und etwa ebenso viele Betreuer, Trainer und Familienangehörige im Dreiländereck. Insgesamt gehen625 Einzelwettkämpfe über die Bühne. Mit dem Stand der Vorbereitungen zeigte sich Birgit Weber sehr zufrieden.


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.




Meistgeklickt


Li-Tec produziert nur bis Ende 2015
Die Produktion von Batteriezellen bei Li-Tec wird bis zum Jahresende 2015 eingestellt. Die in Kamenz ansässige Firma hat insgesamt rund 300... mehr

Autodieb auf der Flucht gestellt - Haftbefehl erlassen
Gegen einen Autodieb, der am Samstagabend in Görlitz einen auf der Querstraße in Görlitz gesichert abgestellten Pkw Renault Clio entwendet haben soll... mehr

Der Paparazzo in der Löbauer Eventhalle
Philipp Zirps ist der Paparazzo bei kulturellen Events in der Messe- und Veranstaltungshalle Löbau. Der 21-jährige Student aus Kemnitz kümmert sich... mehr

Bald Himmelsscheibe im Kaisertrutz
Die Adel-Ausstellung im Kaisertrutz ist vorbei, doch das nächste Ausstellungsprojekt steht schon in den Startlöchern – "Ein Himmel auf Erden. Das... mehr

Enso erweitert das Umspannwerk
Die Energieversorgung Sachsen Ost (Enso) Netz GmbH will 2015 das Umspannwerk Niesky erweitern. Damit reagiert der regionale Energieversorger auf den... mehr

Austrittswelle bei der NPD im Landkreis
mit 4 Kommentaren

Die NPD in Sachsen wird derzeit von einem schweren Beben erschüttert. Wie die über Ostsachsen hinaus bekannte Zittauer Stadträtin Antje Hiekisch am... mehr

Stau-Gebühr für Autofahrer?
mit 3 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In der vergangenen Woche wollten wir  von Ihnen wissen... mehr

Briten knipsen Wolf
mit 2 Kommentaren

Ruth und Peter Wiseman aus England (kl. Foto) verbrachten ihren Urlaub im Ferienhaus der Familie Hummel. Bei einem Ausflug nach Bautzen staunten die... mehr

Reparatur-Café startet ab Januar im neuen Steinhaus
mit 1 Kommentar

Das Bautzener Reparatur-Café eröffnet am 6. Januar 2015 seine Türen im Steinhaus. Auf Initiative eines Bautzeners hat sich eine Gruppe von... mehr

Größter Wunsch: Fahrzeug für Ausflüge mit Marie
mit 65 Kommentaren

Die Familie möchte mit der schwerstkranken Marie mehr Ausflüge machen und braucht dafür Hilfe. Ideal wäre ein Fahrzeug... mehr


Anzeige
Frage der Woche
In der neuen Umfrage möchten wir von Ihnen wissen, was Sie vom Vorschlag des wissenschaftlichen Beirats von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) halten. Laut einem neuen Gutachten sollen Autofahrer eine Extra-Gebühr entrichten, wenn auf den Straßen besonders viel los ist. Die Abrechnung soll über Smartphones, Navigationsgeräte oder Mini-Chips im Auto die gefahrenen Strecken kilometergenau abrechnen. Ziel ist es, damit die Zahl der Staus  zu senken. Sagen Sie:





Webcam Bautzen
Bautzen - Kornmarkt

Vor dem Jahr 1999 stand an dieser Stelle ein Hochhaus mit 13 Etagen. Nach dessen Rückbau wurde die Fläche mehrere Jahre als Parkplatz genutzt. Seit wenigen Wochen nun befindet sich hier ein imposanter Gebäudekomplex mit rund 5.500 Quadratmeter Nutzfläche für Büros, Geschäfte und Wohnungen.