14.02.2012
ZITTAU
Senioren-EM ist fit wie ein Frosch
STEFFEN LINKE

Noch ist der Frosch ohne Namen. Auf der Internetseite www.evacs2012.com können bis zum 26. Februar Namensvorschläge abgegeben werden.
Noch ist der Frosch ohne Namen. Auf der Internetseite www.evacs2012.com können bis zum 26. Februar Namensvorschläge abgegeben werden. | http://www.evacs2012.com
Nach der angespielten EM-Hymne ist jetzt in der Gaststätte "Zur Weinau" das neue EM-Maskottchen der Leichtathletik-Europameisterschaften der Senioren vom 16. bis 25. August im Dreiländereck Zittau, Bogatynia/Zgorzelec und Hradek vorgestellt worden – ein Baumsteigerfrosch aus dem Zittauer Tierpark.

Das kleine Tier ist in Natura vielleicht gerade einmal anderthalb Zentimeter groß und nur wenige Gramm schwer, frisst Insekten,  lebt erst seit kurzem bei circa 24 bis 28 Grad im Tropenhaus und ist – wie es so schön heißt –  fit wie ein Frosch.
ANZEIGE



Die Lebenserwartung solcher Baumsteigerfrösche liegt bei etwa zehn Jahren, sagt der Technische Direktor, Andreas Stegemann. Der weit über die Grenzen der Oberlausitz hinaus bekannte Wolf sei aufgrund der "fehlenden sportlichen Komponente" nicht als Maskottchen für das hochkarätige Ereignis in Frage gekommen. So entschieden sich die Macher der Leichtathletik-Europameisterschaft der Senioren eher spontan für den Baumsteigerfrosch. Aus einer anfänglichen Zeichnung hat eine Zittauer Werbeagentur einen witzigen plüschigen Repräsentanten in den Farben grün und gelb entwickelt, der rund um die EM alle kommenden Aktionen begleiten soll.

Wie soll der Frosch heißen? | www.evacs2012.com

Noch ist der Frosch ohne Namen. Auf der Internetseite www.evacs2012.com können bis zum 26. Februar Namensvorschläge abgegeben werden. Eine Jury wird dann aus den eingereichten Vorschlägen den treffendsten zum Maskottchen auswählen. Dem Gewinner winkt ein VIP-Tagesticket zur Teilnahme an der Leichtathletik-EM. Passend zum Maskottchen übernahm die Generalmanagerin Birgit Weber eine Tierpatenschaft für einen Baumsteigerfrosch aus dem Zittauer Tierpark.

Andreas Stegemann freute sich, "dass wir damit mit im Boot dieser Leichtathletik EM ,sitzen' und damit vom Beachtungswert her profitieren." Ab Mitte März soll das Maskottchen in den Sparkassenfilialen Oberlausitz-Niederschlesien, der Tourist-Information Zittau und dem LASEM-Organisationsbüro in Zittau, Sachsenstraße 14, für etwa fünf Euro pro Stück erhältlich sein.

Videobeitrag von oberlausitz TV:



EVACS 2012

Zur Leichtathletik-Europameisterschaft der Senioren erwarten die Organisatoren circa 4.000 Sportler aus über 40 Ländern und etwa ebenso viele Betreuer, Trainer und Familienangehörige im Dreiländereck. Insgesamt gehen625 Einzelwettkämpfe über die Bühne. Mit dem Stand der Vorbereitungen zeigte sich Birgit Weber sehr zufrieden.


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.




Deinen Traum vom Wohnen erfüllen - Grothe Immobilien

Meistgeklickt


Bürger protestieren gegen Gülleprojekt
Der angedachte Bau von fünf Gärrestbehältern im Rothenburger Ortsteil Neusorge stößt weiter auf vehemente Ablehnung in der Bevölkerung. Jetzt soll mit... mehr

Waldorf-Kita droht das aus
Seit wenigen Tagen brodelt es bei den Bautzener Eltern, denn sie haben berechtigte Sorgen um den Waldorfkindergarten.  Im Auszug eines öffentlichen... mehr

Ampel an der 30er Zone
Seit Donnerstag wird der Verkehr am B99-Nadelöhr in Ostritz durch eine mobile Ampelanlage geregelt. Durch den in den vergangenen Monaten extrem... mehr

"Stadt Zittau" ein Fall für die Abrissbirne?
Die frühere Faschingshochburg "Stadt Zittau" in Hörnitz scheint aufgrund der maroden Bausubstanz nicht mehr zu retten zu sein... mehr

Bombardier: Ziel klar, Weg wird verhandelt
Seit ein paar Wochen steht fest, dass die beiden Bombardier-Standorte Görlitz und Bautzen zu einem ostsächsischen Kompetenzzentrum für den... mehr

Hausordnung machen oder nicht?
mit 4 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In unserer letzten Umfrage wollten wir von Ihnen... mehr

Brauchen wir den Bestattungswald?
mit 42 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In unserer zurückliegenden Umfrage wollten wir von Ihnen wissen... mehr

Tausch: Unternehmer gegen Asylbewerber
mit 35 Kommentaren

Asylbewerber statt Unternehmer – auf diese einfache Formel lassen sich die Pläne des Landratsamtes bringen... mehr

Bürgermeister mit Stasi-Hintergrund
mit 23 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In der vergangenen Woche fragten wir Sie... mehr

Zig Millionen für die Fußballstars
mit 21 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In unserer letzten Umfrage ging es um die Haltung von giftigen... mehr


Anzeige
Frage der Woche
In der neuen Umfrage gehen wir auf die Anregung eines Lesers ein, der sich fragt, ob das Erledigen der Hausordnung in einem Mietshaus durch die jeweiligen Mietparteien noch zeitgemäß ist oder ob dies von einem Hausmeisterdienst erledigt werden sollte? Wir wollen von Ihnen wissen: Was halten Sie davon?





Webcam Bautzen
Bautzen - Kornmarkt

Vor dem Jahr 1999 stand an dieser Stelle ein Hochhaus mit 13 Etagen. Nach dessen Rückbau wurde die Fläche mehrere Jahre als Parkplatz genutzt. Seit wenigen Wochen nun befindet sich hier ein imposanter Gebäudekomplex mit rund 5.500 Quadratmeter Nutzfläche für Büros, Geschäfte und Wohnungen.