16.02.2012
DITTERSBACH AN DER EIGEN
Hengstparade in Dittersbach
REDAKTION

Rheinisch-deutsche Kaltblut-Staatsprämienstute - die größte Rasse, die am Samstag vertreten sein wird. | privat

Der Pferdezuchtverein Oberlausitz e.V. führt am Samstag, 18. Februar, 13.30 bis 15.15 Uhr in der Dittersbacher Reithalle Ludwig Ebermann eine Schauveranstaltung mit Hengstpräsentation durch.

Gezeigt werden Privathengste von Spezialrassen wie Minishetlandpony, Shetlandpony, Lewitzer und Pony of America, die in der Oberlausitz im Deckeinsatz sind. Darüber hinaus stellt das Landesgestüt Moritzburg einige Landbeschäler der Rassen Deutsches Sportpferd und Schweres Warmblut vor, insbesondere diejenigen Hengste, die auf der Deckstation in Dittersbach stationiert werden
ANZEIGE



Abgerundet wird das Programm von einigen Schaubildern zu verschiedenen Rassen und Einsatzmöglichkeiten sowie den ersten Fohlen des Jahrgangs. Interessierte Fachbesucher sind zu der Veranstaltung ebenso eingeladen wie alle anderen Pferdefreunde. Für warme Getränke und einen Imbiss ist gesorgt.


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.




Deinen Traum vom Wohnen erfüllen - Grothe Immobilien

Meistgeklickt


Im nächsten Winter gibt's eine Eisbahn
Die Görlitzer Kulturservicegesellschaft steht am Anfang eines arbeits- und ereignisreichen Jahres. Zwar wird sie den Erlebnistag am Berzdorfer See... mehr

Viele Überraschungen bei der Doppelmesse in Löbau
Die Doppelmesse fürs Feiern und Reisen findet am 27. und 28. Februar in Löbau statt. Das Programm verspricht viele Höhepunkte und Interessantes für... mehr

Neue Leiterin für das Marketing
Tina Hentschel leitet ab sofort die Marketing und Öffentlichkeitsarbeit an den Standorten des Gerhart  Hauptmann-Theaters Görlitz und Zittau. Sie... mehr

Gewalt im Hort nicht ohne Folgen
Die Grundschule in Bertsdorf erfreut sich allgemein großer Beliebtheit bei Eltern und Schülern. Engagierte Lehrer begleiten die Schülerinnen und... mehr

Waldorf-Kita droht das aus
Seit wenigen Tagen brodelt es bei den Bautzener Eltern, denn sie haben berechtigte Sorgen um den Waldorfkindergarten.  Im Auszug eines öffentlichen... mehr

Hausordnung machen oder nicht?
mit 4 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In unserer letzten Umfrage wollten wir von Ihnen... mehr

Gewalt im Hort nicht ohne Folgen
mit 2 Kommentaren

Die Grundschule in Bertsdorf erfreut sich allgemein großer Beliebtheit bei Eltern und Schülern. Engagierte Lehrer begleiten die Schülerinnen und... mehr

Brauchen wir den Bestattungswald?
mit 42 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In unserer zurückliegenden Umfrage wollten wir von Ihnen wissen... mehr

Tausch: Unternehmer gegen Asylbewerber
mit 35 Kommentaren

Asylbewerber statt Unternehmer – auf diese einfache Formel lassen sich die Pläne des Landratsamtes bringen... mehr

Bürgermeister mit Stasi-Hintergrund
mit 23 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In der vergangenen Woche fragten wir Sie... mehr


Anzeige
Frage der Woche
In der neuen Umfrage gehen wir auf die Anregung eines Lesers ein, der sich fragt, ob das Erledigen der Hausordnung in einem Mietshaus durch die jeweiligen Mietparteien noch zeitgemäß ist oder ob dies von einem Hausmeisterdienst erledigt werden sollte? Wir wollen von Ihnen wissen: Was halten Sie davon?





Webcam Bautzen
Bautzen - Kornmarkt

Vor dem Jahr 1999 stand an dieser Stelle ein Hochhaus mit 13 Etagen. Nach dessen Rückbau wurde die Fläche mehrere Jahre als Parkplatz genutzt. Seit wenigen Wochen nun befindet sich hier ein imposanter Gebäudekomplex mit rund 5.500 Quadratmeter Nutzfläche für Büros, Geschäfte und Wohnungen.