15.02.2012
OBERLAUSITZ
Mehr Geld für die Oberlausitz
REDAKTION

Mit dem Beschluss des Gesetzes zur Änderung des "Gesetzes zur Finanzierung des Ausbildungsverkehrs im Öffentlichen Personennahverkehr" im Sächsischen Landtag erhalten die ländlichen Regionen mehr Geld für die Finanzierung des Nahverkehrs. Darauf weist Landtagsabgeordneter Stephan Meyer hin.

Insgesamt stehen für 2013 und 2014 jeweils 54 Millionen Euro zur Verfügung. Des Weiteren fließen in den Landkreis Görlitz durch das Investitionsprogramm 2012 zusätzliche finanzielle Mittel. Im Kern stehen Maßnahmen im Rahmen von Schulhaus- und Kindertagesstättenbau, Investitionen in kommunale Straßen, Brachflächenrevitalisierung, Denkmalschutz, Krankenhäuser sowie Sportstätten. Insgesamt stehen sachsenweit 85 Millionen Euro für die genannten Fachförderungen und zusätzliche 21 Millionen Euro aus Steuermehreinnahmen zur Verstärkung der kommunalen Eigenanteile zur Verfügung der Investitionen. Der Landkreis Görlitz erhält aus den 21 Millionen Euro dadurch rund 1,4 Millionen Euro zusätzliche Investitionsmittel, welche um die Fachförderungen ergänzt werden.
ANZEIGE



Außerdem erhalten die Landkreise in ihrer Gesamtheit nächstes Jahr zusätzlich weitere zehn Millionen Euro. Dabei handelt es sich um vorgezogene Mittel, die den Landkreisen erst 2013 zugestanden hätten. Auch diese zehn Millionen werden auf die Landkreise nach dem Finanzausgleichsverteilungsschlüssel auf die Landkreise verteilt. Somit wird auch der Landkreis Görlitz noch weiteres Geld erhalten.


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.




Meistgeklickt


Im Ruhestand will Schramm mehr Zeit mit Familie haben
In dieser Woche verabschiedeten sich Bürger, Weggefährten aus Politik und Wirtschaft offiziell bei einer Feierstunde von Oberbürgermeister Christian... mehr

350. Mönchszug auf den Berg Oybin
Diese Veranstaltungsreihe hat Kultstatus in der Region und ist einmalig in Europa und vielleicht auch in der ganzen Welt. Der Verein "Historische... mehr

Motorradfahrer bei Unfall getötet
Ein tragischer Unfall hat sich am Donnerstagmorgen bei Ottendorf-Okrilla auf der Autobahn A 4 ereignet. Ein Motorradfahrer war auf der A##8201#... mehr

Tragischer Verkehrsunfall
In den Abendstunden eilten Einsatzkräfte von Rettungsdienst und Polizei zu einem tragischen Verkehrsunfall nach Niederreichenbach. Hier befuhr ein 36... mehr

Bald ein großes Mitteldeutschland?
In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In unserer letzten Umfrage wollten wir von Ihnen wissen... mehr

Ein einziges Ticket für Bus und Bahn?
mit 4 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In unserer letzten Umfrage wollten wir von Ihnen wissen... mehr

Müllerwiese für Private geschlossen
mit 2 Kommentaren

Diskutieren Sie mit. Sollte das Stadion Müllerwiese für Privatpersonen zugänglich gemacht werden? Ihre Meinung ist uns wichtig. Das Stadion... mehr

Löbau feiert wohl den Tag der Sachsen 2017
mit 1 Kommentar

Es  ist zwar noch nicht offiziell bekanntgegeben worden. In der  Stadt Löbau steigt wohl aber Anfang September 2017 mit dem "26. Tag der Sachsen" die... mehr

Zenker setzt auf Kooperation mit Krusekopf
mit 1 Kommentar

Der Sieger der Oberbürgermeisterwahl in Zittau, Thomas Zenker, will in seinem neuen Amt gut mit Thomas Krusekopf zusammenarbeiten... mehr

Die fit GmbH wächst weiter
mit 1 Kommentar

Die fit GmbH hat die Haarpflegemarke Gard von der Doetsch Grether AG aus Basel übernommen. Damit erweitert die fit GmbH, die mit den Marken fit... mehr


Anzeige
Frage der Woche
In der neuen Umfrage der Woche geht es um die Initiative des Rentners Roland Mey aus Leipzig und des Landtagsabgeordneten Bernward Rothe aus Halle, die drei Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zu einem Bundesland Mitteldeutschland zusammenzufassen. Dazu haben die beiden engagierten Männer 8.000 Unterschriften gesammelt und im Bundesinnenministerium abgegeben. Nächster Schritt ist innerhalb von zwei Jahren ein Volksbegehren im Ballungsraum Halle/Leipzig, ehe dann bei positivem Ausgang bei einer Volksabstimmung in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt alle Stimmberechtigten gefragt sind. Was halten Sie von einem künftigen Bundesland Mitteldeutschland? Sagen Sie:





Webcam Bautzen
Bautzen - Kornmarkt

Vor dem Jahr 1999 stand an dieser Stelle ein Hochhaus mit 13 Etagen. Nach dessen Rückbau wurde die Fläche mehrere Jahre als Parkplatz genutzt. Seit wenigen Wochen nun befindet sich hier ein imposanter Gebäudekomplex mit rund 5.500 Quadratmeter Nutzfläche für Büros, Geschäfte und Wohnungen.