19.02.2012
BISCHOFSWERDA
Neues Asylheim wird übergeben
KATRIN KUNIPATZ

Am kommenden Dienstag wird das neue Asylbewerberheim – Zentrum für Integration des Landkreises Bautzen im Beisein von Landrat Michael Harig offiziell übergeben. Betrieben wird die Unterkunft von der K & S Dr. Krantz Sozialbau und Betreuung SE und Co. KG. Nach gut einem halben Jahr Umbau und Sanierung sind die Arbeiten am Gebäude der ehemaligen Polizeischule am Flugplatz in Kamenz abgeschlossen.

Für rund 3,65 Millionen Euro wurden unter anderem sämtliche Elektro-, Lüftungs-, Sanitär- und Heizungsleitungen sowie weitere Haustechnik ersetzt und modernisiert. Die Innen- und Außentüren wurden vollständig ersetzt. Den Brandschutzvorschriften entsprechend wurden zahlreiche Brand- und Rauchschutztüren eingebaut sowie an der Giebelseite des Gebäudes eine Fluchttreppe als Stahlaußentreppe errichtet.
ANZEIGE



Die Fassade wurde erneuert und erhielt eine neue Farbbeschichtung.
Das neue Asylbewerberheim bietet bis zu 400 Personen Platz. Pro Etage gibt es einen zentralen Sanitärkomplex und eine Küche. Insgesamt wurden acht Familienbereiche mit jeweils eigener Nasszelle sowie ein behindertengerechter Wohnbereich geschaffen.


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.




Meistgeklickt


Budissa spielt jetzt mit im Konzert der Großen
Die Zeit des Feierns ist vorbei, harte Arbeit steht auf der Tagesordnung. Nach dem souveränen Aufstieg in die Regionalliga gilt es für die FSV Budissa... mehr

Das neue Kaufhaus für die gesamte Oberlausitz
Im Oktober 2015 soll es eröffnen. Doch bis dahin ist im Görlitzer Jugendstilkaufhaus noch jede Menge zu tun. Die Entkernung des Gebäudes ist fast... mehr

McDonald's siedelt sich in Zittau an
Jetzt ein Coke Glas zum McMenü! Die seit vielen Jahren geführten Standortdiskussionen zwischen der Wirtschaftsförderung der Stadt und McDonald´s... mehr

Potenzial für die erste Baumreihe
Die Zahl der Unterstützer der im Frühjahr ins Leben gerufenen Initiative "Bürgerallee zum Honigbrunnen" ist mittlerweile auf 667 Bürger angestiegen.... mehr

Nerven Sie die Straßenbaustellen in der Region?
In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In der vergangenen Woche wollten wir von Ihnen wissen... mehr

Wir-Gefühl durch den WM-Titel?
mit 13 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In der vergangenen Woche wollten wir von Ihnen wissen... mehr

Schiebocker Unternehmer fühlen sich abgehängt, Kamenz entwickelt sich recht solide
mit 3 Kommentaren

Die Unternehmen im Landkreis Bautzen sind mit den hier herrschenden Standortfaktoren größtenteils zufrieden. Dies ist das Ergebnis der ... mehr

Lebendiger Markt für eine Woche
mit 2 Kommentaren

Eine Woche lang – vom 6. bis zum 13. September – soll sich der Bischofswerdaer Altmarkt mit Leben füllen... mehr

Nerven Sie die Straßenbaustellen in der Region?
mit 2 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In der vergangenen Woche wollten wir von Ihnen wissen... mehr

Für Novellierung des Sorbengesetzes
mit 1 Kommentar

Die demokratischen Oppositionsfraktionen im Sächsischen Landtag sind sich einig: Das Sächsische Sorbengesetz muss in der nächsten Legislaturperiode... mehr


Anzeige
Frage der Woche

Derzeit wird bei der Instandsetzung der Straßen in der Region geklotzt und nicht gekleckert. Nerven Sie die zahlreichen Baustellen auf den Straßen?






Webcam Bautzen
Bautzen - Kornmarkt

Nachdem das Hochhaus auf dem Kornmarkt vor Jahren abgerissen worden war und die Fläche als Parkplatz genutzt wurde, entsteht auf dem Areal nun ein Gebäudekomplex mit rund 5.500 Quadratmeter Nutzfläche für Büros, Geschäfte und Wohnungen.