19.02.2012
GÖRLITZ
Im Frühjahr am Sonntag shoppen
REDAKTION

Um die verkaufsoffenen Sonntage im Frühjahr 2012 gibt es bei den Görlitzer Händlern Irritationen. Die meisten Geschäfte der Innenstadt öffnen am 1. April, Geschäfte im Gewerbegebiet wollen hingegen am 4. März zum Einkaufen einladen.

Eigentlich dürfen laut Stradtratsbeschluss vom 26. Januar Geschäfte der Innenstadt sowohl am 4. März als auch am 1. April ihre Türen öffnen. Doch die meisten der Gewerbetreibenden in der Innenstadt werden nur am 1. April ihre Kunden begrüßen. City Managerin Katrin Schulze erklärt dies so: "Gemeinsam mit dem Verein Grenzenlos e.V. haben wir die verkaufsoffenen Sonntage für 2012 bei der Stadt schon Ende 2011 beantragt.
ANZEIGE



Dabei lagen unsere Terminwünsche für den ersten verkaufsoffenen Sonntag im Frühjahr circa einen Monat auseinander." Die Mitglieder des Grenzenlos e.V. würden für den 4. März ein Frühlingsfest planen, der Aktionsring Görlitz habe beschlossen, dass der 1. April im Vordergrund seiner Planung steht. "Für die Innenstadthändler ist der 4. März zu zeitig. Gern möchten wir Aktionen im Freien anbieten und hoffen am 1. April auf wärmere Temperaturen als Anfang März", so Schulze.

So können sich die Kunden in diesem Jahr auf zwei verschiedene Aktionen im Frühjahr freuen. Damit auch jeder weiß, wann zum Einkaufsbummel in Königshufen/Klingewalde oder in der Innenstadt eingeladen wird, soll es im Vorfeld umfangreiche Informationen geben.


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.




Meistgeklickt


Bautzens ältester Turm und sein Türmer
Der Lauenturm ist eines der Wahrzeichen von Bautzen und der älteste Turm der Stadt. Zu Beginn des 15. Jahrhunderts (1400–1403) wurde der Lauenturm als... mehr

So überstehen Sie die aktuelle Hitzewelle
Nun scheint er wirklich da zu sein, der Sommer. Temperaturen beständig über oder zumindest um die 30 Grad sagt der Deutsche Wetterdienst voraus. Da... mehr

Neues Zuhause gesucht!
Sully, der kleine, liebenswerte Mischlingsrüde aus der Vorwoche hat ein neues Zuhause gefunden. Nun ist Hasenalarm angesagt! Insgesamt sechs dieser... mehr

Grenzenlose Normalität beim Samsmarkt in der Innenstadt
Frische und Vielfalt dominierten auch beim 6. Samsmarkt in der Zittauer Innenstadt am vergangenen Samstag. Wie immer waren auch in diesem Jahr zehn... mehr

Bald ein großes Mitteldeutschland?
In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In unserer letzten Umfrage wollten wir von Ihnen wissen... mehr

Ein einziges Ticket für Bus und Bahn?
mit 4 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In unserer letzten Umfrage wollten wir von Ihnen wissen... mehr

Müllerwiese für Private geschlossen
mit 2 Kommentaren

Diskutieren Sie mit. Sollte das Stadion Müllerwiese für Privatpersonen zugänglich gemacht werden? Ihre Meinung ist uns wichtig. Das Stadion... mehr

Löbau feiert wohl den Tag der Sachsen 2017
mit 1 Kommentar

Es  ist zwar noch nicht offiziell bekanntgegeben worden. In der  Stadt Löbau steigt wohl aber Anfang September 2017 mit dem "26. Tag der Sachsen" die... mehr

Zenker setzt auf Kooperation mit Krusekopf
mit 1 Kommentar

Der Sieger der Oberbürgermeisterwahl in Zittau, Thomas Zenker, will in seinem neuen Amt gut mit Thomas Krusekopf zusammenarbeiten... mehr

Die fit GmbH wächst weiter
mit 1 Kommentar

Die fit GmbH hat die Haarpflegemarke Gard von der Doetsch Grether AG aus Basel übernommen. Damit erweitert die fit GmbH, die mit den Marken fit... mehr


Anzeige
Frage der Woche
In der neuen Umfrage der Woche geht es um die Initiative des Rentners Roland Mey aus Leipzig und des Landtagsabgeordneten Bernward Rothe aus Halle, die drei Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zu einem Bundesland Mitteldeutschland zusammenzufassen. Dazu haben die beiden engagierten Männer 8.000 Unterschriften gesammelt und im Bundesinnenministerium abgegeben. Nächster Schritt ist innerhalb von zwei Jahren ein Volksbegehren im Ballungsraum Halle/Leipzig, ehe dann bei positivem Ausgang bei einer Volksabstimmung in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt alle Stimmberechtigten gefragt sind. Was halten Sie von einem künftigen Bundesland Mitteldeutschland? Sagen Sie:





Webcam Bautzen
Bautzen - Kornmarkt

Vor dem Jahr 1999 stand an dieser Stelle ein Hochhaus mit 13 Etagen. Nach dessen Rückbau wurde die Fläche mehrere Jahre als Parkplatz genutzt. Seit wenigen Wochen nun befindet sich hier ein imposanter Gebäudekomplex mit rund 5.500 Quadratmeter Nutzfläche für Büros, Geschäfte und Wohnungen.