Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

„Wollen uns auf dem Niveau etablieren“

„Wollen uns auf dem Niveau etablieren“

Jiri Sisler (l.) und Paul Neumann (r.) brachten den FV Eintracht Niesky wieder in die Erfolgsspur. Foto: FV Eintracht

Trainergespann Jiri Sisler und Paul Neumann äußern sich im Niederschlesischen Kurier zur Vorbereitung auf die Saison 2018/19 in der Sachsenliga.

Wie sieht die Bilanz der Trainer für die abgelaufene Saison aus?

Paul Neumann: Wir sind mit einem Team aus jungen und erfahrenen Spielern in unsere zweite Saison in der Sachsenliga gestartet. Diese ist ja bekanntlich meist die Schwerste und somit konnte unser Ziel nur „Klassenerhalt“ lauten.

Der Saisonstart verlief eher „durchwachsen“ und oft spielte das Ergebnis nicht unbedingt die gezeigte Leistung wieder. So fanden wir uns plötzlich in der Nähe der Abstiegsplätze wieder. Was tun? Es bestand Handlungsbedarf und um „neue Reize zu setzen“ entschlossen wir uns, nach langer Überlegung, im beiderseitigem Einvernehmen den Vertrag mit unserem damaligen Trainer Uwe Kuhl aufzulösen.

Unserem als „Übergangslösung“ gedachten Trainerteam gelang es wider Erwarten sehr schnell, das Team „auf Spur“ zu bringen und so ließen erste Erfolge nicht lange auf sich warten. Insbesondere auswärts spielten wir unsere Stärken mehr aus, während wir zu Hause einige Punkte liegen ließen.

Mit Platz 5 am Ende und als bestes Auswärtsteam der Liga beenden wir eine für uns gesehen tolle Saison. Damit sind wir mehr als zufrieden.

Was uns auch positiv stimmt, ist, dass es uns erneut gelungen ist, auch jüngere Spieler aus dem eigenen Verein mehr und mehr in die erste Männermannschaft zu integrieren bzw. heranzuführen.
 

Anzeige

Wie sehen die Ziele für die neue Saison aus?

Jiri Sisler: Nach nun zwei Jahren in der Sachsenliga heißt es, sich auf dem Niveau zu etablieren. Welches Potenzial die Mannschaft hat, hat sie in dieser Saison gezeigt. Darauf lässt sich aufbauen und natürlich streben wir einen einstelligen Tabellenplatz an.

Das Thema „Kampf um den Klassenerhalt“ soll gar nicht erst aufkommen. Von Anfang an wollen wir im gesicherten Mittelfeld agieren.

Sind Veränderungen im Team zu erwarten?

Anzeige

Paul Neumann: Das Trainerteam Paul Neumann und Jiri Sisler wird in der Zusammensetzung weiterarbeiten. Von den aktuellen Spielern verlässt uns aus heutiger Sicht nur Martin Vojtesek. Daniel Schlegel macht eine einjährige berufsbedingte Pause. Zu eventuell möglichen Neuzugängen gibt es aktuell nichts „Spruchreifes“.

Wie sieht die Saisonvorbereitung aus?

Jetzt geht es für Spieler und Trainerteam in die verdiente Sommerpause, aber nicht lange, da am 10. Juli bereits Trainingsauftakt ist. Einen Tag später, am 11. Juli gibt es bereits das erste Testspiel zu Hause gegen den Regionalligisten von Budissa Bautzen.


Die bereits feststehende Vorbereitungsspiele in Niesky im Überblick

11. Juli 19:00, Testspiel gegen den FSV Budissa Bautzen
18. Juli 19:00, Testspiel gegen den Bischofswerdaer FV 08
1. August 19:00, Testspiel gegen die A-Jugend des FC Energie Cottbus
5. August 14:00, Testspiel gegen die Holtendorfer SV

Redaktion / 25.06.2018

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel