05.09.2011
KAMENZ/LOHSA
OSSV-Starter erfolgreich beim KnappenMan
KATRIN KUNIPATZ

Beim Staffelwettbewerb konnten Nico Pietsch, Bernd Klopsch und Thomas Lösche (v.l.n.r.) einen guten Platz belegen. Der Sieg ging an die Staffel um Christian Thomschke. | Guhr

Die Tradition des KnappenMan lebt am Dreiweiberner See weiter. Ende August fand der größte Triathlon Ostsachsens mit mehr als 1.000 Startern auf dem neuen Wettkampfgelände bei Lohsa statt. Angenehmes Triathlon-Wetter entschädigte die vielen Helfer für ihre Mühe und lockte auch die Fans an den See.

Auch in diesem Jahr stellte der KnappenMan einen Höhepunkt für die Sportler des OSSV Kamenz und aus Oberlichtenau, dar. Neben den Triathleten waren auch viele Schwimmer und Radsportler für die sieben Wettkämpfe gemeldet.
  Am Samstag standen die kürzeren Strecken auf dem Programm. Auf der olympischen Strecke (1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren, 10 Kilometer Laufen) erreichten Stefan Schäfer (Oberlichtenau), Frank Oehl und Jörg Guhr (beide OSSV) sehr gute Einzelplatzierungen.
ANZEIGE



Auch bei den Staffeln waren die OSSV-Starter erfolgreich. Bernd Klopsch mit Pia Haller und Thomas Lösche und Jens Klotsche mit Nicole Hommel und Julia Standfuß hatten viel Spaß beim Wettkampf. Markus Thomschke startete bei der Staffel von Landrat Michael Harig für seinen verletzten Kumpel Jan Frobart.

Die Schwimmer des OSSV hatten sich für den Einsteiger Wettkampf (300 Meter Schwimmen, zehn Kilometer Radfahren und drei Kilometer Laufen) entschieden. Auch hier wurden durch Manja Vogel, Gabi Watollik, Klaus Körner, Thomas Sauer und Aniko Seifert (Oberlichtenau) vordere Plätze belegt. Bei den Familienstaffeln waren die Familien Guhr und Watollik sehr erfolgreich.

Am Sonntag fand der Hauptwettkampf, "KnappenMan" statt. 1,9 Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren und 21 Kilometer Laufen mussten von den Triathleten bewältigt werden. Sven Kunath, Sebastian Guhr und der Neukamenzer Stefan Flachowsky zählten neben den Startern aus der Region Dresden zu den Favoriten. Das Schwimmen war nicht gerade die Stärke der Kamenzer und sie kamen mit einigen Minuten Rückstand aus dem Wasser. Auf dem Rad waren Sebastian und Sven nicht mehr zu halten. Sie jagten durch das ganze Feld und Sebastian erreichte mit einem Vorsprung von über drei Minuten vor Sven die zweite Wechselzone. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich ein sehr spannendes Rennen entwickelt. Sieben Sportler hatten zu diesem Zeitpunkt noch eine Chance auf den Sieg.

Sebastian lief die abschließenden 21 Kilometer sehr schnell an, um seine Gegner auf Distanz zu halten. Er lies sich den Sieg nicht nehmen und gewann in der Gesamtzeit von 4:06:27 Stunden überlegen vor Sven Kunath. Stefan konnte sich durch die beste Laufzeit noch auf den dritten Platz vorschieben, sodass am Ende die ersten drei Plätze in Kamenzer gingen.

Auch bei den Staffeln bestimmten die OSSV-Starter das hohe Niveau des Wettkampfes entscheiden mit. Christian Thomschke gewann mit seinem Team bei den Männern und Kerstin Pötschke, Annegret Schäfer und Simone Röntzsch gewannen bei den Frauen. Zwei weitere OSSV-Staffeln (Theo Schnappauf, Thomas Lösche, und Bernd Klopsch sowie Sebastian Lehmann, Lars Pietsch und Fabian Nadolny) erreichten sehr gute Platzierungen.


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.




Wetter

Für die Wettervorschau benötigen Sie den freien Adoble Flash Player, den Sie hier laden können.

Meistgeklickt


Mindestlohn schafft gleiche Bedingungen
Seit Jahresbeginn gilt der Mindestlohn für alle Branchen. Redakteurin Katrin Kunipatz sprach mit Sabine Gotscha-Schock... mehr

Stadtrat gibt grünes Licht für Center-Umbau
Aufatmen bei den Mitarbeitern des Rewe-Centers. Das Damoklesschwert der möglichen Schließung ihres Marktes ist an ihnen vorbei gesaust. Der Zittauer... mehr

Demo gegen neue Umzugspläne
Lehrer, Eltern, Schüler und Freunde der Burgteichschule haben vor der Stadtratssitzung am Donnerstag, 29. Januar... mehr

Diese Schritte waren ein kleines Wunder
Katalina Richter ist Heilerin. Sie lebt in Bautzen und hat jüngst einem kleinen Mädchen geholfen, allein die ersten Schritte zu machen. Für die Oma... mehr

"Ich bin kein schadenfroher Schenkelklopfer"
"Wenn die Menschen 25 Jahre eine Partei an die Spitze ihres Staates wählen, brauchen sie sich nicht zu wundern... mehr

Fremdküssen beim Fasching okay?
mit 4 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In unserer letzten Umfrage ging  es um eine geplante Revolution des... mehr

Fenster-WCs am Arbeitsplatz?
mit 4 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In unserer letzten Umfrage wollten wir von Ihnen wissen... mehr

Blitzer sorgen für Verkehrsberuhigung
mit 1 Kommentar

Blitzer sorgen für eine Verkehrsberuhigung. Dafür müssen die Geräte korrekt geeicht und die Standorte technisch geeignet sein. Wo dies nicht möglich... mehr

Holm Große kandidiert bei der Oberbürgermeisterwahl
mit 1 Kommentar

Als parteiloser Kandidat eines möglichst parteienübergreifenden Bündnisses tritt Holm Große bei der voraussichtlich am 7. Juni stattfindenden Wahl des... mehr

Lenin geht nicht nach Burg
mit 1 Kommentar

Die Verpachtung des Bischofswerdaer Lenin-Denkmals an das DDR-Museum in Burg (Spreewald) ist endgültig vom Tisch. Wie der Amtsleiter für... mehr


Anzeige
Neue Kommentare
um 08:15 von redaktion in
Fenster-WCs am Arbeitsplatz?

um 19:46 von Hubert in
Fenster-WCs am Arbeitsplatz?

um 17:37 von Katja Zimmermann in
Fenster-WCs am Arbeitsplatz?

um 20:10 von Erhard in
Fenster-WCs am Arbeitsplatz?

um 14:15 von Erhard in
Lenin geht nicht nach Burg
Webcam Kamenz

Polizeimeldungen

Bundesautobahn 4 , Fahrtrichtung Dresden – Görlitz zwischen den Anschlussstellen Weißenberg und Niederseifersdorf:
Schwerer Verkehrsunfall auf der BAB 4
In den späten Abendstunden ereignete sich nahe der Anschlussstelle Weißenberg  ein Verkehrsunfall, bei dem zwei  Personen verletzt wurden. Ein weißer

Schleife, Lindenweg:
Zeugenaufruf
Am Freitag, den 23.01.2015, ereignete sich gegen 07:20 Uhr auf dem Lindenweg in Schleife ein Verkehrsunfall zwischen einem Linienbus

Zittau, Peschkestraße:
Versuchter Laubeneinbruch – Täter gestellt
Durch einen Zeugenhinweis konnten in der Nacht zu Mittwoch in Zittau zwei Täter (beide 27) in einer Kleingartenanlage an der Peschkestraße

Zittau, Christian-Keimann-Straße:
Ladendiebin gestellt
Am Dienstagnachmittag wurde in Zittau eine Diebin erwischt. Durch den Ladendetektiv eines Supermarktes in der Christian-Keimann-Straße wurde die Dame

Zittau, OT Hirschfelde, Görlitzer Straße:
Einbruch in Hirschfelde
Unbekannte Täter brachen in der Nacht zu Dienstag in das Gerätehaus eines Sportvereines in Hirschfelde ein. Der oder die Täter hebelten ein Fenster


Digitale Ausgabe 31. Januar 2015

Web 2.0
Folge uns bei