07.02.2012
GÖRLITZ
Mahnwache im Naturschutz-Tierpark
FRANK-UWE MICHEL

8. Februar im Naturschutz-Tierpark: Mahnwache für Tibet
8. Februar im Naturschutz-Tierpark: Mahnwache für Tibet | Axel Gebauer
Im Naturschutz-Tierpark Görlitz gibt es am Mittwoch, 8. Februar, eine Mahnwache. Eigentlich ist es unfassbar: Seit März 2011 haben sich 16 Tibeter selbst verbrannt. Wie groß muss die Verzweiflung der Menschen sein, die so drastisch handeln.

Die Tibeter fürchten um ihre Kultur und Religion und damit um den Sinn ihres Lebens. Bleibt ihnen deshalb nur der Weg der Selbstverbrennung, weil die Weltöffentlichkeit nicht bereit ist hören, was in Tibet passiert? Vielleicht aber können Mitgefühl, Verständnis und das Einsetzen für Menschenrechte diesen Verzweiflungstätern Mut geben, einen anderen Weg zu finden, um die Konflikte mit der chinesischen Regierung zu klären. 
ANZEIGE



Weltweit sind deshalb alle Menschen aufgerufen, am 8. Februar ihre Solidarität mit den Tibetern zu demonstrieren.

Außer in Görlitz gibt es Solidaritätsmahnwachen auch in Berlin, Frankfurt am Main, München, Stuttgart, Würzburg, Bremen, Osnabrück, Münster, Mönchengladbach, Freiburg, Lübeck und Tübingen. Weil den Mitarbeitern des hiesigen Naturschutz-Tierparks Tibet, die tibetische Kultur und Lebensweise sehr am Herzen liegen, beteiligen sie sich an dieser Aktion.

Vor dem Tierpark wird die tibetische Flagge auf Halbmast gesetzt sein. Im tibetischen Bauernhaus leuchten die Kerzen. Diese Geste sei nicht nur eine Unterstützung für Tibet, sondern ein Bekenntnis für Wahrheit und Gerechtigkeit, wird aus dem Görlitzer Tierpark mitgeteilt.


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.




Deinen Traum vom Wohnen erfüllen - Grothe Immobilien

Meistgeklickt


Bei Regiobus stapeln sich die Fundsachen
Regenschirme, Handys oder Sporttaschen – im Bus bleibt vieles liegen. Die Mobilitätszentrale von Regiobus in Bautzen ist für die Suchenden erster... mehr

Große: Es gibt Dringenderes als die Landesgartenschau
Oberbürgermeister Holm Große trat in Bischofswerda kein leichtes Erbe an. Zusätzlich wurde im September eine  Notunterkunft für 500 Flüchtlinge... mehr

Gauck weiter als Bundespräsident?
In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In unserer letzten Umfrage haben wir Sie... mehr

Ermittlungen wegen schweren Bandendiebstahls abgeschlossen – Anklage erhoben
Die Staatsanwaltschaft Görlitz hat die Ermittlungen zu einer Reihe von Pkw-Diebstählen abgeschlossen und wegen schweren Bandendiebstahls in sechzehn... mehr

Baubeginn in der Zeppelinstraße
In das Bauvorhaben der Eisenbahnbrücken an der Zeppelinstraße kommt Bewegung. Diskutiert wird schon lange... mehr

Gewalt im Hort nicht ohne Folgen
mit 3 Kommentaren

Die Grundschule in Bertsdorf erfreut sich allgemein großer Beliebtheit bei Eltern und Schülern. Engagierte Lehrer begleiten die Schülerinnen und... mehr

Gauck weiter als Bundespräsident?
mit 2 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In unserer letzten Umfrage haben wir Sie... mehr

Brauchen wir den Bestattungswald?
mit 42 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In unserer zurückliegenden Umfrage wollten wir von Ihnen wissen... mehr

Tausch: Unternehmer gegen Asylbewerber
mit 35 Kommentaren

Asylbewerber statt Unternehmer – auf diese einfache Formel lassen sich die Pläne des Landratsamtes bringen... mehr

Bürgermeister mit Stasi-Hintergrund
mit 23 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In der vergangenen Woche fragten wir Sie... mehr


Anzeige
Frage der Woche
In der neuen Umfrage möchten wir von Ihnen wissen, was Sie davon halten, dass Bundespräsident Joachim Gauck erwägt, sich 2017 für eine zweite Amtszeit zur Verfügung zu stellen. Gaucks Gründe dafür sind laut Medienberichten die Flüchtlingskrise und das starke Anwachsen der AfD in allen Umfragen. Gauck wäre 2017 77 Jahre alt. Welche Meinung haben Sie dazu?





Webcam Bautzen
Bautzen - Kornmarkt

Vor dem Jahr 1999 stand an dieser Stelle ein Hochhaus mit 13 Etagen. Nach dessen Rückbau wurde die Fläche mehrere Jahre als Parkplatz genutzt. Seit wenigen Wochen nun befindet sich hier ein imposanter Gebäudekomplex mit rund 5.500 Quadratmeter Nutzfläche für Büros, Geschäfte und Wohnungen.