16.02.2012
GÖRLITZ
Landrat besuchte den Partnerkreis
REDAKTION

Landrat Volker Liedtke und Antonia Frey, Geschäftsführerin des Zweckverbandes Oberpfälzer Seenland, präsentierten der Delegation aus Görlitz das erste Schwandorfer Urlaubsmagazin.

"Auch nach 20 Jahren Partnerschaft mit dem Landkreis Schwandorf gibt es viele Anknüpfungspunkte für eine fruchtbare Zusammenarbeit", das ist das Fazit von Landrat Bernd Lange nach einem Arbeitstreffen beim bayerischen Landkreispartner.

Bernd Lange wurde begleitet  von Marlies Wiedmer-Hüchelheim, Leiterin des Schul- und Sportamtes, und Kulturamtsleiter Joachim Mühle. Im Mittelpunkt des Besuchs standen die Themen Bildung, Sport und Kultur. So tauschten sich die Schulamtsleiter beider Landkreise über die Strukturen der Bildungslandschaft aus. Der Landkreis Görlitz informierte über seine Schulnetzplanung und das Regionale Übergangsmanagement. Bergbau und die Sanierung der Bergbaulandschaften sind Themen, die Lausitz und Oberpfalz gleichermaßen beschäftigen.
ANZEIGE



Im Landkreis Schwandorf etabliert sich das Oberpfälzer Seenland, entstanden aus ehemaligen Kohletagebauen, als Touristenregion. Landrat Volker Liedtke und Antonia Frey, Geschäftsführerin des Zweckverbandes Oberpfälzer Seenland, präsentierten der Delegation aus Görlitz und der regionalen Presse das erste Schwandorfer Urlaubsmagazin. Fest vereinbart wurden die Zusammenarbeit im kulturellen Bereich sowie ein Künstleraustausch.

Im Mai wird ein Künstler aus dem Landkreis Schwandorf am Internationalen Pleinair in Görlitz zum Thema "Stadt, Raum, Kunst" teilnehmen. Im Gegenzug werden Künstler aus dem Landkreis Görlitz im August und September die Möglichkeit haben, im Oberpfälzer Künstlerhaus in Schwandorf-Fronberg für ein paar Wochen zu Gast zu sein und dort gemeinsam mit Künstlern aus aller Welt zu arbeiten. Die so entstehenden Werke sollen Eindrücke vermitteln und neugierig machen auf den jeweiligen Partnerlandkreis.

Eine besondere Verbindung und ein reger Austausch zwischen den Landkreisen bestehen seit 20 Jahren im sportlichen Bereich. Hiervon zeugen die Behinderten- und Seniorensportfeste, die gemeinsam auf den Weg gebracht wurden. Ein weiterer Anknüpfungspunkt für die Vertiefung der Partnerschaft ist der Triathlon, mit namhaften Wettkämpfen in beiden Landkreisen. Die O-See Challenge am Olbersdorfer See im Zittauer Gebirge und der Seenland Triathlon in Steinberg am See in der Oberpfalz ziehen jedes Jahr mehr Sportler aus Deutschland, Europa und der Welt an.


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.




Meistgeklickt


Pneumant-Reifen sind zurück in den Regalen
Der ehemalige Ost-Reifen Pneumant rollt wieder. Seit 1995 gehört die Marke zum Goodyear-Dunlop Konzern... mehr

Öfter einkaufen auch Sonntags?
In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In unserer zurückliegenden Umfrage wollten wir von Ihnen wissen... mehr

Westufer: Bürger vermissen Debatte
Bei der nächsten Sitzung des Planungsverbandes Berzdorfer See am 30. März gibt es mehrere interessante Punkte – unter anderem auch einen... mehr

Zwischen Günter Wallraff und Pegida
Die Enthüllungen von Günter Wallraff über die Gepflogenheiten in den Jobcentern Süddeutschlands haben erschüttert - die Oberlausitz steht aber vor... mehr

Auf 400 Kilometern gegen das Vergessen
Mit dem Rad von Bautzen nach Auschwitz. Der Süßwarenfacharbeiter Mario Dittebrand plant und trainiert für die über 400 Kilometer lange Tour. Er will... mehr

Öfter einkaufen auch Sonntags?
mit 9 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In unserer zurückliegenden Umfrage wollten wir von Ihnen wissen... mehr

Zwischen Günter Wallraff und Pegida
mit 4 Kommentaren

Die Enthüllungen von Günter Wallraff über die Gepflogenheiten in den Jobcentern Süddeutschlands haben erschüttert - die Oberlausitz steht aber vor... mehr

Auf 400 Kilometern gegen das Vergessen
mit 1 Kommentar

Mit dem Rad von Bautzen nach Auschwitz. Der Süßwarenfacharbeiter Mario Dittebrand plant und trainiert für die über 400 Kilometer lange Tour. Er will... mehr

Größter Wunsch: Fahrzeug für Ausflüge mit Marie
mit 65 Kommentaren

Die Familie möchte mit der schwerstkranken Marie mehr Ausflüge machen und braucht dafür Hilfe. Ideal wäre ein Fahrzeug... mehr

Waldmensch Öff! Öff! zu Gast in der Olaf Schubert-Show
mit 56 Kommentaren

Der Smalltalk zwischen diesen beiden Typen kann ja heiter werden. Jürgen Wagner,  alias Waldmensch Öff! Öff!... mehr


Anzeige
Frage der Woche
In der neuen Umfrage geht es um den verkaufsoffenen Sonntag. In einigen Städten wird derzeit heftig diskutiert, ob es mehr verkaufsoffene Sonntage im Jahr geben sollte. In Görlitz hat der Stadtrat drei Daten festgelegt, an denen die Bürger auch sonntags einkaufen können. In Bautzen werden in diesem Jahr lediglich am 20. Dezember auch sonntags die Geschäfte offen sein. Nun wollen wir wissen, wie Sie zu dem Thema stehen. Brauchen wir mehr verkaufsoffene Sonntage in der Oberlausitz?





Webcam Bautzen
Bautzen - Kornmarkt

Vor dem Jahr 1999 stand an dieser Stelle ein Hochhaus mit 13 Etagen. Nach dessen Rückbau wurde die Fläche mehrere Jahre als Parkplatz genutzt. Seit wenigen Wochen nun befindet sich hier ein imposanter Gebäudekomplex mit rund 5.500 Quadratmeter Nutzfläche für Büros, Geschäfte und Wohnungen.