Kommentare zu

Die in Kommentaren geäußerten Meinungen stimmen nicht unbedingt mit der Haltung der Redaktion überein.

Das ist richtig, deswegen wollen wir das Problem ja auch angehen und nicht liegen lassen. Dialog zwischen Jung und Alt! :)

Denn die Jungend sind die Säulen einer Stadt, ein Solides Fundament haben wir ja schon ;-)

Görlitz hat heute dasselbe Problem wie die Regionen links und rechts der innerdeutschen Grenze in den Zeiten der Teilung der bestehenden zwei deutschen Staaten DDR und BRD.
Diese ehemals durchteilten Regionen sind heute ineinander wieder wirtschaftlich und gesellschaftlich verschwommen,während Görlitz zu dem "aufgestiegen" ist,was früher die innerdeutsche Grenze wirtschaftlich ausmachte.!Zonenrandgebiet! Görlitz ist der Aussenposten der Bundesrepublik Deutschland und geht man über die Grenze da,beginnte eine wirschaftlich sehr schwache polnische Wojewodschaft mit ihren eigenen Problemen.Görlitz kann jedenfalls wirtschaftlich gesehen von keinem wirtschaftlich starken Partner auf der anderen Seite partizipieren,weil es leider umgekehrt ist und Zgorzelec von Görlitz partizipert und leider wohl so bleiben wird.Für Warschau ist Zgorzelec sowas wie der Ural,nur eben westlich.Warschau hat an der Region keinerlei Interesse ausser dem Umstand,das es jetzt Teil der polnischen Republik ist.Ansonsten ist die Region sich selbst überlassen.Sieht man an der Wirtschaft und dem maroden Schienen-und Strassennetz.

Max, ich nahm an, dass du hier anoym schreibst.
Du hast dein Kürzel geschrieben und das ist
doch auch in Ordnung.

Das Problem mit der Jugend und wenig bzw.
keine Arbeit, ist doch nicht nur in Görlitz so.

Ach Erhard,
du selbst schreibst die ganze Zeit bloß mit "erhard", außer in dem Text, in dem du mich als feige bezeichnest, äußerst amüsant. Nun hast du ja meinen richtigen Namen, hoffe das beruhigt dein Gemüt.

Ich weiß Dresden ist nicht mit Görlitz, aber in der Zeit als ich da gelebt und gearbeitet habe war immer ein bunter Mix der Generationen auf der Straße. Und ich würde Dresden nicht als krank sondern lebendig bezeichnen. Es gibt auch Genug Berufe in denen man auch mal in der Woche Zeit hat. Jugend definiere ich übrigens nicht nur bis 20.

Und ich denke als Jugendlicher der sich hier an der Diskussion beteiligt, kann ich die Stimmung meiner Generation am besten wiedergeben und glaubt mir ich kenn kaum jemanden die hier bleiben möchten. Der Großteil sehnt sich nach seinem Abschluss um dann endlich abzuhauen. Find ich selber ja auch traurig, aber wenn man dagegen nix unternimmt wird sich das auch nicht ändern.
Kann ja jeder seine Meinung zu dem Thema haben.!

Max,

ich werde dich nicht versuchen,
zu etwas zu überzeugen.

Schließlich gilt:

*Was Mäxchen nicht lernt,
lernt Max nimmer merh!*


<<  
< zurück  Seite 2 von 4
weiter >
  >>


Meistgeklickt


Der Paparazzo in der Löbauer Eventhalle
Philipp Zirps ist der Paparazzo bei kulturellen Events in der Messe- und Veranstaltungshalle Löbau. Der 21-jährige Student aus Kemnitz kümmert sich... mehr

Reparatur-Café startet ab Januar im neuen Steinhaus
Das Bautzener Reparatur-Café eröffnet am 6. Januar 2015 seine Türen im Steinhaus. Auf Initiative eines Bautzeners hat sich eine Gruppe von... mehr

Tausch: Unternehmer gegen Asylbewerber
Asylbewerber statt Unternehmer – auf diese einfache Formel lassen sich die Pläne des Landratsamtes bringen... mehr

Großbrand in Friedersdorf
Am Mittwochabend gegen 23:30 Uhr kam es in Friedersdorf bei Neusalza-Spremberg zum Ausbruch eines Brandes in einem Gebäudekomplex einer Gaststätte. ... mehr

Verkehrszeichen falsch aufgestellt?
Wurden nach der Sanierung der Belmsdorfer Straße in Schmölln im großen Stile Verkehrszeichen falsch aufgestellt? Unser Leser Gerd Schneider aus... mehr

Tausch: Unternehmer gegen Asylbewerber
mit 29 Kommentaren

Asylbewerber statt Unternehmer – auf diese einfache Formel lassen sich die Pläne des Landratsamtes bringen... mehr

Austrittswelle bei der NPD im Landkreis
mit 4 Kommentaren

Die NPD in Sachsen wird derzeit von einem schweren Beben erschüttert. Wie die über Ostsachsen hinaus bekannte Zittauer Stadträtin Antje Hiekisch am... mehr

Stau-Gebühr für Autofahrer?
mit 3 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In der vergangenen Woche wollten wir  von Ihnen wissen... mehr

Briten knipsen Wolf
mit 2 Kommentaren

Ruth und Peter Wiseman aus England (kl. Foto) verbrachten ihren Urlaub im Ferienhaus der Familie Hummel. Bei einem Ausflug nach Bautzen staunten die... mehr

Reparatur-Café startet ab Januar im neuen Steinhaus
mit 1 Kommentar

Das Bautzener Reparatur-Café eröffnet am 6. Januar 2015 seine Türen im Steinhaus. Auf Initiative eines Bautzeners hat sich eine Gruppe von... mehr


Anzeige
Frage der Woche
In der neuen Umfrage möchten wir von Ihnen wissen, was Sie vom Vorschlag des wissenschaftlichen Beirats von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) halten. Laut einem neuen Gutachten sollen Autofahrer eine Extra-Gebühr entrichten, wenn auf den Straßen besonders viel los ist. Die Abrechnung soll über Smartphones, Navigationsgeräte oder Mini-Chips im Auto die gefahrenen Strecken kilometergenau abrechnen. Ziel ist es, damit die Zahl der Staus  zu senken. Sagen Sie:





Webcam Bautzen
Bautzen - Kornmarkt

Vor dem Jahr 1999 stand an dieser Stelle ein Hochhaus mit 13 Etagen. Nach dessen Rückbau wurde die Fläche mehrere Jahre als Parkplatz genutzt. Seit wenigen Wochen nun befindet sich hier ein imposanter Gebäudekomplex mit rund 5.500 Quadratmeter Nutzfläche für Büros, Geschäfte und Wohnungen.