14.02.2012
BAUTZEN
Polysax und Hochschule
REDAKTION

Im Polysax-Bildungszentrum werden junge Leute in Kunststoffberufen ausgebildet.

Die Kunststoffindustrie hat eine lange Tradition in der Oberlausitz. Im POLYSAX Bildungszentrum Kunststoffe Bautzen e.V. haben sich 42 Unternehmen, wirtschaftsnahe Bildungseinrichtungen und Privatpersonen zusammengeschlossen. Kofinanziert mit Mitteln des Freistaates wurden in den letzten Jahren mehrere Millionen Euro investiert, um dem Fachkräftenachwuchs ideale Voraussetzungen für die berufliche Bildung zu schaffen.

Dabei lag es nahe, auch die Erfahrungen der Hochschule Zittau/Görlitz einzubinden, um gemeinsam einen besonders praxisorientierten Bildungsgang  zu entwickeln, der die Berufsausbildung mit der akademischen Bildung verknüpft. Schließlich hat die Hochschule bereits seit 15 Jahre sehr positive Erfahrungen mit dem Kooperativen Studium mit Integrierter Berufsausbildung gemacht. 
ANZEIGE



Die Akteure freuen sich darauf, an einem ersten "Tag der offenen Tür" am 18. Februar von 10.00 bis 13.00 Uhrinteressierten Eltern, Schülern und Unternehmen die spannenden Perspektiven in der regionalen Kunststoffbranche und die hervorragenden Ausbildungsmöglichkeiten vor Ort zu präsentieren.

Für Interessentinnen und Interessenten am Dualen Studium besteht die Möglichkeit, unmittelbar in Kontakt mit Unternehmensvertretern zu treten, vielleicht auch, um der Bewerbung noch den letzten Schliff zu geben. Das POLYSAX Bildungszentrum Kunststoffe befindet sivch in Bautzen auf der Edisonstraße 4. Die Mensa hat geöffnet.


Meistgeklickt


700 Flüchtlinge sind zu viel für Großröhrsdorf
Die Stadt Großröhrsdorf wehrt sich gegen die Einrichtung einer Erstaufnahmeeinrichtung für bis zu 700 Personen in den Schüco-Hallen. Stadtrat... mehr

Oktoberfest ohne Matthias Reim
Das Konzert mit Matthias Reim & Band zum Oberlausitzer Oktoberfest in Kemnitz am Freitag, 2. Oktober... mehr

Rekord zum Traktorentreffen
Die Kemnitzer Treckerfreunde e.V. freuten sich zum 15. Kemnitzer Traktorentreffen am vergangenen Wochenende auf dem Festplatz nicht nur über... mehr

Zweites Bautzener Friedensfest
Am Dienstag, 1. September, findet ab 9.30 Uhr das zweite Bautzener Friedensfest auf dem Kornmarkt statt. Neben hochsommerlichen Temperaturen werden... mehr

Wer interessiert sich für Shadow?
Der Schäferhund-Malamut-Mix Shadow ist eines von vielen zu vermittelnden Tieren im Tierheim Bischdorf. Trotz seines betagten Alters von 11 Jahren ist... mehr

Zig Millionen für die Fußballstars
mit 21 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In unserer letzten Umfrage ging es um die Haltung von giftigen... mehr

Neue Gebäude hinter Gründerzeitfassaden?
mit 1 Kommentar

Wohnungen in Gründerzeithäusern sind nicht immer leicht zu vermieten. Viele stehen auch trotz umfangreicher Sanierung leer. Deshalb hat man sich bei... mehr

Auf zwei Rädern den Steilhang hinunter
mit 1 Kommentar

Auf schmalen Brettern den Hang des Schwarzenberges hinuntersausen – das ist für Sportbegeisterte aus Elstra und Umgebung bereits seit vielen Jahren... mehr

Bitte um faire Chance für den Neuanfang
mit 1 Kommentar

Der neue Bischofswerdaer Oberbürgermeister Holm Große (parteilos) setzt auf die Aufbruchstimmung der Bürger in seiner Stadt und macht gleichzeitig... mehr

Größter Wunsch: Fahrzeug für Ausflüge mit Marie
mit 65 Kommentaren

Die Familie möchte mit der schwerstkranken Marie mehr Ausflüge machen und braucht dafür Hilfe. Ideal wäre ein Fahrzeug... mehr


Anzeige
Frage der Woche
Europäische Fußball-Topmannschaften, wie zum Beispiel Manchester United, Manchester City, der FC Barcelona, Paris St. German oder  Real Madrid,vepflichten Fußballstars für astronomische Summen. So wechselte unteranderem der argentinische Nationalspieler Angel Di Maria für 63 Millionen Euro von Manchester United zu Paris St. German. Wie ist Ihre Meinung dazu?





Webcam Bautzen
Bautzen - Kornmarkt

Vor dem Jahr 1999 stand an dieser Stelle ein Hochhaus mit 13 Etagen. Nach dessen Rückbau wurde die Fläche mehrere Jahre als Parkplatz genutzt. Seit wenigen Wochen nun befindet sich hier ein imposanter Gebäudekomplex mit rund 5.500 Quadratmeter Nutzfläche für Büros, Geschäfte und Wohnungen.