Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

B 98 erhält Verjüngungskur - Umleitung ab Montag

B 98 erhält Verjüngungskur - Umleitung ab Montag

Unter Vollsperrung erfolgt in den kommenden Monaten der grundhafte Ausbau der B 98 zwischen Sohland und Wassergrund. Foto: RK

Alternativer Text Infobild

Wegen Bauarbeiten: Buslinien fahren ab Montag anders. Foto: RK

Sohland/Spree. Ab Montag, den 8. Mai 2017, wird die B 98 auf 2,7km zwischen der Taubenheimer Straße in Sohland und der Ortschaft Wassergrund zur Sackgasse. Aufgrund der beginnenden Bauarbeiten wird die Bundesstraße voll gesperrt. Eine Umleitung erfolgt in beiden Richtungen über Oppach, die B 96, Großpostwitz, die S 116 bis hin zum Kreisverkehr Sohland.

Im Zuge der mehrmonatigen Straßenbaumaßnahme wird auch der Buswendeplatz an der Frühlingsbergschule in Sohland gesperrt. Dadurch muss auch der Busverkehr eine andere Route nehmen – und zwar über Taubenheim. Die Busse der Linien 116 und 181 (RBO) und die Linie 101 (Fa. Wilhelm) fahren die verlegte Haltestelle Frühlingsbergschule (Foto: RK) wie folgt an: In Fahrtrichtung Oppach vor der Einmündung Taubenheimer Straße und in der Gegenrichtung auf der Taubenheimer Straße zum Abzweig Frühlingstal. Gernot Schweitzer vom Landratsamt Bautzen: „Bitte achten Sie auch auf die Aushänge vor Ort.“

Die Trasse wird verbreitert und größtenteils auf ein einheitliches Höhenniveau gebracht. Gleichzeitig ist der Bau eines durchgängigen Radweges vorgesehen. Er schließt künftig eine Lücke im touristischen Radwegenetz. Wie der Oberlausitzer Kurier bereits vorab berichtete, lässt die Gemeinde unter ihrer Regie eine barrierefreie Haltestelle und einen Buswendeplatz in Höhe der Frühlingsbergschule errichten.

Anzeige

„Aufgrund der Lage von Ellersdorf ist der Bau der Ortsdurchfahrt Sohland in zwei Abschnitten erforderlich, um die Zufahrt über die Ellersdorfer Straße immer gewährleisten zu können“, sagte Isabel Siebert vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr (LASuV). Zwischen Ende November und Anfang März kommenden Jahres ist die B 98 aufgrund der Winterpause für den Verkehr freigegeben. Danach bis voraussichtlich September 2018 folgt der zweite Abschnitt – der Ausbau der B 98 zwischen dem Ortsausgang Sohland und dem Bauende bei Wassergrund. Die Kosten betragen rund 3,6 Millionen Euro. Mit rund 181.000 Euro ist die Gemeinde dabei.

Einschränkungen auch in Seeligstadt

Im Großharthauer Ortsteil Seeligstadt sind ebenfalls ab Montag Bauarbeiten im Gange. Entlang der Ortsdurchfahrt wird nach Angaben der Kreisbehörde der nächste Bauabschnitt in Angriff genommen. Das hat wiederum Auswirkungen auf den Busverkehr. „Die Linien 193 (Beck), 310 (RVD) und 265 (Müller Reisen) werden über die Johann-Joachim-Kändler-Straße geleitet“, teilte Gernot Schweitzer mit. Die bisherige Linienführung über den Mühlgraben (Haltestelle Am Bahnübergang) entfalle. Damit erfolge ein Umstieg wie gewohnt am Busplatz in Seeligstadt. „Die Ersatzhaltestellen, die bisher in Richtung Erbgericht zur Kirche verlegt worden waren, wechseln zum Erbgericht.“

Anzeige

Redaktion / 05.05.2017

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel