Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Berzdorfer See schon Mitte 2018 schiffbar?

Berzdorfer See schon Mitte 2018 schiffbar?

Bis Oktober 2017 soll die äußere Erschließung der Blauen Lagune im Bereich Schönau-Berzdorf einschließlich der äußeren Erschließung des Vereinssegelstützpunktes erfolgen. Foto: LMBV/Peter Radke

Alternativer Text Infobild

An der „Insel der Sinne“ in Höhe Hagenwerder wird am Berzdorfer See schon eifrig gebaut. Hier entsteht ein Hotel mit 46 Zimmern und Suiten, Wellnessbereich und See-Lounge-Restaurant. Foto: fum

Die Entwicklung am Berzdorfer See geht spürbar voran. Nachdem man bisher von einer späteren Schiffbarkeitserklärung ausgehen musste, könnte diese jetzt schon Mitte 2018 erfolgen. Damit rückt die Fahrgastschifffahrt auf dem See in greifbare Nähe.

Görlitz/Schönau-Berzdorf. Bei der jüngsten Beratung der „Regionalen Arbeitsgruppe Paragraf 4-Ostsachsen“, an der Vertreter der Landesdirektion Dresden, des Oberbergamts Freiberg, des Bergbausanierers LMBV, Fachleute aus der Görlitzer Stadtverwaltung und Oberbürgermeister Siegfried Deinege teilnahmen, stellte die LMBV die geplanten und in Umsetzung befindlichen Maßnahmen im Rahmen des so genannten Paragraf 4-Programmes vor und erörterte Details der einzelnen Baumaßnahmen. Dazu zählen auch diverse Projekte und Vorhaben der Stadt Görlitz und ihrer Gesellschaften Europastadt Görlitz/Zgorzelec und KommWohnen. Dabei wurde herausgearbeitet, dass die perspektivischen Möglichkeiten mit Mitteln aus dem besagten Fördertopf sehr gut sind.

Bei der Sitzung des Planungsverbandes Berzdorfer See im Görlitzer Rathaus kam dann die mögliche Schiffbarkeitserklärung ab Mitte 2018 zur Sprache, die laut OB Deinege „motiviert und eine wichtige Basis für die eigenen Planungen und Vorhaben schafft.“ Reinhard Gross, Referatsleiter in der Landesdirektion Dresden, hatte erklärt, dass die Schiffbarkeit für den Berzdorfer See im Idealfall schon Mitte 2018 möglich sei, nicht erst 2019. Durch Gutachten sei trotz des langen Verfahrensweges ein schnelles Abarbeiten des Antrages möglich. Sofern es im Rahmen der Beteiligung der Träger öffentlicher Belange keine maßgeblichen Einwände gibt, könne demnach schon Mitte 2018 mit der Schiffbarkeitserklärung für den Berzdorfer See gerechnet werden.

Anzeige

Zur Sprache kamen bei der Verbandssitzung unter anderem auch Paragraf 4-Maßnahmen, die Bauleistungen in Höhe von 3,64 Millionen Euro umfassen. Dazu zählen die äußere Erschließung des Campingplatzes Nordstrand (1.6 Millionen Euro; bis April 2018), der zweite Bauabschnitt der äußeren Erschließung von Deutsch-Ossig (0,8 Millionen Euro; bis April 2018), die äußere Erschließung der Blauen Lagune im Bereich Schönau-Berzdorf einschließlich der äußeren Erschließung des Vereinssegelstützpunktes (351.000 Euro; bis Oktober 2017), die Erschließungsstraße Deutsch-Ossig (422.000 Euro; erst Planungsanpassung, dann Bau bis 2018), die Fingerstege im Hafen Tauchritz (105.000 Euro; bis November 2017), sowie Mittel für Beleuchtung und barrierefreie Anbindung (300.000 Euro).

Redaktion / 08.05.2017

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel