Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Blaualgenplage im Stausee

Blaualgenplage im Stausee

Blaualgenplage im Stausee | Bild: CF

Bautzen. Alle Jahre wieder. Blaualgen vermiesen derzeit den Badespaß in der Bautzener Stausee und Talsperre. "Augenscheinlich hat die Blaualgenentwicklung zugenommen, so dass wir derzeit vom Baden abraten. Das heißt aber nicht, dass wir die Talsperre sperren. Jeder Bürger sollte für sich persönlich entscheiden, ob er baden geht oder nicht", erklärt Gernot Schweitzer vom Landratsamt Bautzen.

"Auch wenn das Wasser der Talsperre teilweise optisch klar wirkt, haben  Untersuchungen in den letzten Jahren immer wieder ergeben, dass trotzdem das  Vorkommen der Blaualgen auch im Strandbereich zu verzeichnen ist. Deshalb stehen am Stausee auch Hinweisschilder, auf denen vermerkt ist, dass die  Talsperre in den Sommermonaten zur Algenbildung neigt", so Schweitzer weiter.

Die Blaualgen können zu Übelkeit, Durchfall, Muskelkrämpfen und vor allem zu Hautreizungen und Allergien führen.

Anzeige

Redaktion / 19.08.2016

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel