24.04.2012
HAINEWALDE
Waldbrand mit tschechischen und deutschen Kräften bekämpft
LOEB ENTERTAINMENT

Mit Hilfe der tschechen Verstärkung konnte eine Ausbreitung des Feuers gestoppt werden. | Loeb Entertainment

Am Hutberg in Hainewalde kam es am gestrigen späten Nachmittag zu einem Brand in einem Waldstück. Betroffen war eine Fläche von ca. 10.000 Quadratmetern.

Nachdem zuerst die Feuerwehren aus Großschönau und Hainewalde alarmiert wurden, blieben die ersten Fahrzeuge auf der schwierigen Anfahrt im Matsch stecken. Sofort wurden von der Polizei tschechische Einsatzkräfte aus dem benachbarten Varnsdorf hinzugezogen, ebenso ein Landwirt, der mit seinem Traktor den W50-Tanker aus seiner misslichen Lage befreite.

Nachdem die Tschechen mit ihren Tatras am Einsatzort eintrafen, konnte eine Ausbreitung des Feuers gestoppt werden, durch den ungünstig stehenden Wind flammten die Glutnester jedoch immer wieder auf.

Auf der schwierigen Anfahrt blieben die Einsatzfahrzeuge im Matsch stecken und mussten mit Manneskraft und Hilfe eines Landwirts und dessen Traktors befreit werden. | Loeb Entertainment

Nach einer Besprechung der Einsatzleitung entschied man sich weitere Kräfte nachzualarmieren. So wurden mehrere Tank- löschfahrzeuge und ein Schlauchwagen SW2000 an die Einsatzstelle geordert. Über eine lange Wegestrecke mit mehreren Verstärkerpumpen speisten letztendlich die Tanker ihren Wasservorrat in Richtung Strahlrohre ein. Als Wasserentnahmestelle diente ein nahegelegener kleiner Teich sowie ein Oberflurhydrant für die Tschechischen Kameraden – deren Autos können nicht saugen, sondern müssen mit Druck, wie z. B. aus einem Hydranten, befüllt werden.

Die Brandbekämpfung dauerte bis in die Nacht hinein, zur Brandursache konnte man vor Ort noch keine Angaben machen, die Polizei ermittelt.


Polizeimeldungen

Olbersdorf, Olbersdorfer See, Gebirgsseite:
Abkühlung ausgenutzt
Knapp 15 Minuten Unachtsamkeit nutzten Langfinger am Dienstagabend schamlos aus. Ein 41-jähriger Radler war gebirgsseitig am Olbersdorfer See

Görlitz, Reichenbacher Straße:
Motorroller verschwunden
Unbekannte entwendeten in der Nacht zum Donnerstag in Görlitz einen Motorroller. Das schwarze Kleinkraftrad "Generic XOR 50" (FIN: LBB10B057BB752744)

Görlitz, Zur Tischbrücke; OT Hagenwerder, Straße der Freundschaft:
Garagenaufbrüche
Görlitz, Zur Tischbrücke In der Nacht zum Mittwoch verschafften sich Unbekannte Zutritt zu zwei Garagen auf einem Privatgrundstück an der Straße Zur

Görlitz, Weinhübler Seeweg in Richtung B 99:
Polizei sucht verletzten Radfahrer
Am Dienstag erschien eine 76-Jährige bei der Polizei und meldete einen Verkehrsunfall, der sich am Montagvormittag gegen 09:00 Uhr am Berzdorfer See

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Spreedorfer Straße:
Diebe im Firmengelände
In der Nacht zum Mittwoch suchten bislang unbekannte Täter eine Bau- und Dienstleistungsfirma in Ebersbach heim. Sie öffneten das Tor zum Gelände in


Anzeige

Meistgeklickt


Ungewöhnlicher Rettungseinsatz
In den späten Nachmittagsstunden eilten Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei zu einem ungewöhnlichen Rettungseinsatz auf die Biesnitzer Straße.... mehr

Für Novellierung des Sorbengesetzes
Die demokratischen Oppositionsfraktionen im Sächsischen Landtag sind sich einig: Das Sächsische Sorbengesetz muss in der nächsten Legislaturperiode... mehr

Ladendieb mit Messerklinge
Ein 25-Jähriger wurde am Montagnachmittag beim Ladendiebstahl in Ebersbach erwischt. In einem Markt an der Johann-Andreas-Schubert-Straße entwendete... mehr

Nerven Sie die Straßenbaustellen in der Region?
In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In der vergangenen Woche wollten wir von Ihnen wissen... mehr

Spreehotel ist für die Asylbewerber gerüstet
"Viersternehotel wird zum Asylbewerberheim" – diese Meldung sorgte vor etwa einem Vierteljahr deutschlandweit für Schlagzeilen. Mittlerweile sind die... mehr

Wir-Gefühl durch den WM-Titel?
mit 13 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In der vergangenen Woche wollten wir von Ihnen wissen... mehr

Schiebocker Unternehmer fühlen sich abgehängt, Kamenz entwickelt sich recht solide
mit 3 Kommentaren

Die Unternehmen im Landkreis Bautzen sind mit den hier herrschenden Standortfaktoren größtenteils zufrieden. Dies ist das Ergebnis der ... mehr

Grenzkriminalität ist das größte Problem
mit 3 Kommentaren

Ist der Landkreis Görlitz als Wirtschaftsstandort für die Firmen eher günstig oder welche Schwachpunkte gilt es künftig zu verbessern? Antwort darauf... mehr

Lebendiger Markt für eine Woche
mit 2 Kommentaren

Eine Woche lang – vom 6. bis zum 13. September – soll sich der Bischofswerdaer Altmarkt mit Leben füllen... mehr

Für Novellierung des Sorbengesetzes
mit 1 Kommentar

Die demokratischen Oppositionsfraktionen im Sächsischen Landtag sind sich einig: Das Sächsische Sorbengesetz muss in der nächsten Legislaturperiode... mehr