Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Helfen Sie den Schwimmschafen!

Helfen Sie den Schwimmschafen!

Das Gemeine Schwimmschaf ist hierzulande fast vollständig ausgestorben. | Foto: Tierpark

Görlitz. Die kleinen, aus der Ferne aufgrund ihrer Farbe an Schwäne erinnernden Schwimmschafe sind äußerst scheu und selten. Als Bewohner der Lausitzer Seen, Feuchtgebiete und Moore halten sie sich tagsüber entweder im Schilfgürtel versteckt oder bei großen Seen in der Mitte der Wasserfläche auf, nachts kommen sie zum Weiden an Land. Obwohl sie gerne schwimmen, mögen sie kein Wasser auf dem Kopf. Sie tragen daher zum Schutz gelbe Regenhüte und tauchen nur in absoluten Notsituationen. Ein weiterer Vorteil des Regenhutes: er kann zur Verwirrung eventueller Fressfeinde abgeworfen werden.

Die Schwimmschafe sind äußerst schüchtern und durch Störungen, ausgelöst durch Teichnutzung oder Tourismus, extrem selten geworden. Im Tierpark werden sie in einem einzigartigen Trainingsprojekt an Menschen gewöhnt, um so ihr Überleben zu sichern. Zu sehen sind die Schwimmschafe ab der Gehege-Eröffnung am 2. Juli im Lausitzer Bauernhof.

Zum Abschluss des Trainings beweisen die kleinen Schafe was sie gelernt haben. Im Rahmen des vom Lions Club Görlitz und Leo Club Görlitz ausgerichteten 1. Görlitzer Entencups am Altstadtfest liefern sich – anstelle der Enten – die Schwimmschafe am 28. August um 14.00 Uhr ein Wettschwimmen auf der Neiße. Wer solch ein Schwimmschaf adoptiert, unterstützt nicht nur den Tierpark, sondern hat, wenn man auf ein besonders schnelles Schwimmschaf gesetzt hat, Chancen auf einen schönen Gewinn.

Anzeige

Ab dem 2. Juli können an einem der Lions-Verkaufsstände auf dem Marienplatz oder bei den Partnern, dem Görlitzer Tierpark, dem Senckenberg Museum für Naturkunde, in der Schlesischen Schatztruhe, im Café Seiler, bei Enoteca da Marco oder im Besucherzentrum der Landskron-BRAU-Manufaktur nummerierte Adoptionsscheine erworben werden. Nähere Informationen unter www.goerlitzer-entencup.de.

Redaktion / 01.07.2016

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel