Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Im Gespräch mit dem Olympiasieger

Im Gespräch mit dem Olympiasieger

Christian Reitz krönte seine sportliche Laufbahn bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro mit der Goldmedaille mit der Schnellfeuerpistole. | Foto. Pa

Der gebürtige Löbauer Christian Reitz ist bei den Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro  Olympiasieger mit der Schnellfeuerpistole geworden. Mit 34 Treffern holte der 29-Jährige das dritte Gold für die deutschen Schützen bei dieser Veranstaltung und sorgte damit für das beste Olympia-Ergebnis aller Zeiten aus Sicht des Deutschen Schützenbundes. Steffen Linke, Redakteur von „Alles-Lausitz.de“, befragte den glorreichen Sieger nach seinem Triumph.

Wie schätzen Sie den olympischen Wettkampf im Nachhinein ein?

Christian Reitz: Der Wettkampf war super. Es war ein toller Vorkampf und ein tolles Finale. Zum Schluss habe ich die Goldmedaille gewonnen. Was will man mehr?

Anzeige

Wie haben Sie Ihren Olympiasieg gefeiert?

Christian Reitz: Erst einmal standen ein paar Termine an. Am Abend war ich dann im deutschen Haus und habe etwas gefeiert. Ich denke aber, dass wir noch bisschen feiern werden.

Wie viel Glückwünsche von welchem Personenkreis haben Sie nach dem Erfolg erreicht?

Anzeige

Christian Reitz: Die Glückwünsche waren reichlich und bunt gemischt von Freunden über die Familie, Bekannte, Schützen bis hin zu Arbeitskollegen – alles, was man sich so vorstellen kann.

Sehen Sie den Olympiasieg als Krönung Ihrer bisherigen sportlichen Laufbahn an?

Christian Reitz: Klar ist das jetzt die Krönung. Die Olympischen Spiele sind das größte sportliche Event und dort Gold zu bekommen, ist natürlich genial.

Sie  gelten offiziell als Regensburger, dem Ort, in dem Sie heute bei Ihrer Verlobten Sandra Hornung wohnen. Ihre Wurzeln haben Sie aber in Löbau. Hier hatte einst Trainer Edmund Bader auch Ihr Talent gefördert. Inwieweit stehen Sie noch in Verbindung mit Ihrer Heimat in Löbau?

Christian Reitz: Meine Familie lebt ja in Löbau. Mit ihr habe ich regelmäßig  Kontakt. Auch mit dem ein oder anderen Freund oder ehemaligen Schützenkollegen stehe ich noch in Verbindung.

Welche Erinnerungen haben Sie an Ihre Zeit in Löbau?

Christian Reitz: Es war eine schöne Zeit und wenn nicht alles so gelaufen wäre, wäre ich nicht da, wo ich heute bin.

Sie sind vor circa elf Jahre aus Löbau umgezogen. Was vermissen Sie am meisten aus Ihrer Zeit in Löbau?

Christian Reitz: Schwere Frage. Mir würde auch auf Anhieb nichts einfallen.

Wann sind Sie das nächste Mal in Löbau?

Christian Reitz: Das kann ich nicht genau sagen. So etwas ist bei mir eher spontan.

Steffen Linke / 15.08.2016

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel