Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Jungtiere und Schatzsuche

Jungtiere und Schatzsuche

Frisch „geschlüpft“: Die Zicklein toben im Tierpark Bischofswerda herum. Foto: Regina Berger

Bischofswerda. Im Januar war es wieder soweit, die Bären haben ihren Geburtstag buchstäblich verschlafen. Braunbär Balu ist 16 Jahre alt geworden und seine Gefährtin Grizzlybärin Jane 22. Für eine Geburtstagsfete fehlte den beiden Bären der nötige Elan. Zurzeit halten sie ihre wohlverdiente Winterruhe und keine noch so gute Geburtstagstorte kann sie aus der Höhle locken. Beobachten kann man die Bären aber trotzdem, denn Jane nutzt die Höhle im Außenbereich zum Schlafen und Balu ruht direkt vor dem Fenster im Innenraum.
Doch im restlichen Tierpark herrscht reges Treiben. Unzählige Jungtiere sind in den Gehegen anzutreffen. Elf Minischweinferkel, zehn kleine Zicklein und zwei junge Agutis entdecken gegenwärtig ihre Umgebung. Zum Toben und Spielen verlassen sie gern ihren schützenden Stall.

Auch Veranstaltungen finden in der kalten Jahreszeit statt: Eingeladen wird für Dienstag, 20. Februar, 10.00 Uhr, zu einer Schatzsuche in den Tierpark. Bei der Vorbereitung und Umsetzung helfen Jonas Lassak und Marcel Teich, die zurzeit ihr FÖJ (Freiwilliges Ökologisches Jahr) im Tierpark absolvieren. Beide sagen: „Dieses Ereignis kann ohne Voranmeldung mit der Familie oder einer Gruppe durchgeführt werden. Neben dem Eintritt entstehen keine zusätzlichen Kosten.“

Redaktion / 08.02.2018

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel