20.02.2012
GÖRLITZ
Gesetz lässt Fälle ansteigen
REDAKTION

Das 2009 modifizierte sächsische Bestattungsgesetz hat nach Informationen von Oberstaatsanwalt Sebastian Matthieu zu einem Anstieg von Fällen geführt, in denen aufgrund der Diagnose "Todesart unklar" ermittelt wird.

Dies kommt vor allem dann zum tragen, wenn es bei der medizinischen Behandlung des Betroffenen zu Komplikationen gekommen ist, in deren Folge später der Tod eintrat. Während es früher nur vereinzelte angezeigte Fälle gegeben habe, seien allein im November 2011 37 Verfahren bei der Staatsanwaltschaft Görlitz anhängig gewesen. "Wir müssen prüfen, ob ein Fremdverschulden vorliegt. Die Obduktion bietet dafür eine sichere Entscheidungsgrundlage." Bis die Leiche dann zur Bestattung freigegeben werde, könnten durchaus bis zu drei Wochen vergehen.


Wetter

Für die Wettervorschau benötigen Sie den freien Adoble Flash Player, den Sie hier laden können.

Meistgeklickt


Kommt BER überhaupt?
In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In der vergangenen Woche wollten wir von Ihnen wissen... mehr

Ostersaatreiter sind unterwegs
Zur 386. Auflage des Ostersaatreitens am Ostersonntag, 20. April, sitzen die elegant mit Frack, Zylinder und blank polierten Stiefeln gekleideten... mehr

Veranstaltungen in der Karwoche
Zu folgenden Veranstaltungen in der Karwoche und zu Ostern laden die Evangelische Innenstadtgemeinde Görlitz und die Evangelische Kulturstiftung... mehr

Enso erneuert weiter ihre Stromtrasse
Scheinbar "abgesägte" Strommasten prägen derzeit das Bild in der Nähe von Niederkaina. Doch nicht Vandalen waren hier am Werk – das... mehr

Ostern ins Theater!
Das Osterwochenende beginnt im Görlitzer Theater mit einem Publikumshit. Das Musical "Anatevka" ist am Karfreitag, 19.00 Uhr... mehr

Kommt BER überhaupt?
mit 7 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In der vergangenen Woche wollten wir von Ihnen wissen... mehr

Aus für Kultshow "Wetten, dass?"
mit 5 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In der vergangenen Woche wollten wir von Ihnen wissen... mehr

Gebäude werden notgesichert
mit 2 Kommentaren

Der Technische und Vergabeausschuss der Großen Kreisstadt Zittau hat die Vergabe von Planungsleistungen für die Durchführung von... mehr

Mit ihrer Hilfe kann TDDK einpacken
mit 2 Kommentaren

Wäsche sortieren, Verpackungen falten oder sauber machen – Arbeiten, um die hoch spezialisierte Firmen nicht herumkommen. Mitarbeiter der Werkstatt... mehr

Waldmensch Öff! Öff! zu Gast in der Olaf Schubert-Show
mit 56 Kommentaren

Der Smalltalk zwischen diesen beiden Typen kann ja heiter werden. Jürgen Wagner,  alias Waldmensch Öff! Öff!... mehr


Anzeige
Neue Kommentare
um 19:55 von Hubert in
Kommt BER überhaupt?

um 18:16 von Erhard in
Kommt BER überhaupt?

um 16:52 von lars in
Kommt BER überhaupt?

um 15:47 von Hubert in
Kommt BER überhaupt?

um 14:18 von Erhard in
Kommt BER überhaupt?
Webcam Görlitz

Polizeimeldungen

Görlitz, Hotherstraße:
Ermittlungen zur Brandursache in der Hotherstraße
Nachdem am Sonntagnachmittag in der Görlitzer Altstadt ein Mehrfamilienhaus brannte, geht die Kriminalpolizei der Ursache auf den Grund. Die Ermittler

Hähnichen, Am Bahnhof:
Bienen beinahe verhungert
Ein Imker hat am Mittwoch Anzeige bei der Polizei erstattet, weil Unbekannte fast seine Bienen getötet haben. Der 25-Jährige hatte die Behausungen von

Zittau, Dresdener Straße:
Seniorin bei Unfall schwer verletzt - Zeugen gesucht
Am Mittwochvormittag ist auf dem Parkplatz des ALDI-Marktes an der Dresdener Straße in Zittau ein Verkehrsunfall geschehen. Eine 78-jährige

Bautzen, Reichenstraße:
Ob es hilft?
In der Nacht zu Dienstag sind Unbekannte in Bautzen in ein Geschäft in der Reichenstraße eingebrochen. Dort stahlen sie Kosmetika im Wert von etwa 5

Kamenz, Feigstraße, Lessingplatz, Oststraße, Macherstraße:
Mülltonnen in Brand gesteckt
Feuerwehr und Polizei sind in der Nacht zu Mittwoch im Kamenzer Stadtgebiet mehrfach zu brennenden Mülltonen gerufen worden. Die Feuerwehr löschte die


Beilagen

Web 2.0
Folge uns bei