20.02.2012
GÖRLITZ
Gesetz lässt Fälle ansteigen
REDAKTION

Das 2009 modifizierte sächsische Bestattungsgesetz hat nach Informationen von Oberstaatsanwalt Sebastian Matthieu zu einem Anstieg von Fällen geführt, in denen aufgrund der Diagnose "Todesart unklar" ermittelt wird.

Dies kommt vor allem dann zum tragen, wenn es bei der medizinischen Behandlung des Betroffenen zu Komplikationen gekommen ist, in deren Folge später der Tod eintrat. Während es früher nur vereinzelte angezeigte Fälle gegeben habe, seien allein im November 2011 37 Verfahren bei der Staatsanwaltschaft Görlitz anhängig gewesen. "Wir müssen prüfen, ob ein Fremdverschulden vorliegt. Die Obduktion bietet dafür eine sichere Entscheidungsgrundlage." Bis die Leiche dann zur Bestattung freigegeben werde, könnten durchaus bis zu drei Wochen vergehen.


Wetter

Für die Wettervorschau benötigen Sie den freien Adoble Flash Player, den Sie hier laden können.

Meistgeklickt


Tuning kann auch wirklich sexy sein
Schneller, tiefer, breiter, das ist die Tuningbranche. Und genau die trifft sich an diesem Wochenende in Bautzen... mehr

Künftig kein Bargeld mehr?
In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In unserer letzten Umfrage wollten wir von Ihnen wissen... mehr

Kupferbohrung startet
Die Vorbereitungen für die beantragte Kupferbohrung nahe Deschka haben in dieser Woche begonnen (oben). Damit hat der Protest der Anwohner vorerst... mehr

Buntes Programm an der Bockwindmühle
Auch in diesem Jahr soll der Deutsche Mühlentag am Pfingstmontag, 25. Mai,  in Kottmarsdorf zu einem Anziehungspunkt werden. Dafür hat der Verein... mehr

In Hess-Hallen geht das Licht wieder an
In den zuletzt verwaisten Hess-Hallen im Gewerbegebiet Löbau-West gehen künftig wieder die Lichter an. Denn die beiden neuen Eigentümer werden in den... mehr

Tauglichkeitstest für ältere Fahrer?
mit 15 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In der vergangenen Woche ging es um den Vorschlag von... mehr

Künftig kein Bargeld mehr?
mit 6 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In unserer letzten Umfrage wollten wir von Ihnen wissen... mehr

Größter Wunsch: Fahrzeug für Ausflüge mit Marie
mit 65 Kommentaren

Die Familie möchte mit der schwerstkranken Marie mehr Ausflüge machen und braucht dafür Hilfe. Ideal wäre ein Fahrzeug... mehr

Waldmensch Öff! Öff! zu Gast in der Olaf Schubert-Show
mit 56 Kommentaren

Der Smalltalk zwischen diesen beiden Typen kann ja heiter werden. Jürgen Wagner,  alias Waldmensch Öff! Öff!... mehr

Brauchen wir den Bestattungswald?
mit 42 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In unserer zurückliegenden Umfrage wollten wir von Ihnen wissen... mehr


Anzeige
Neue Kommentare
um 08:30 von Hubert in
Künftig kein Bargeld mehr?

um 20:53 von Herbert in
Künftig kein Bargeld mehr?

um 13:36 von Hubert in
Künftig kein Bargeld mehr?

um 11:16 von kóčka in
Künftig kein Bargeld mehr?

um 19:35 von Herbert in
Künftig kein Bargeld mehr?
Webcam Görlitz

Polizeimeldungen

Kodersdorf, Obere Dorfstraße:
Rabiater Rentner
Am späten Dienstagabend rief ein aufgebrachter Bürger aus Kodersdorf die Polizei. Er vermutete einen Einbrecher auf seinem Grundstück an der Obere

Bautzen, Wendischer Graben:
Radfahrerin bei Verkehrsunfall verletzt
Am Dienstagmorgen ereignete sich in Bautzen ein Verkehrsunfall, bei dem eine Fahrradfahrerin verletzt wurde. Ein 32-Jähriger übersah offenbar mit

Schirgiswalde-Kirschau, OT Kirschau, Waldstraße:
Zerstochene Reifen in Kirschau
Über das vergangene Wochenende haben Unbekannte in Kirschau Autoreifen zerstochen. Jeweils ein Reifen eines in der Waldstraße abgestellten BMW und

Doberschütz, Bautzener Landstraße:
Geschwindigkeitskontrollen mit gutem Ergebnis
Der Verkehrsüberwachungsdienst der Polizeidirektion führte am Montagvormittag eine Geschwindigkeitskontrolle auf der Bautzener Straße in Doberschütz

Burkau, OT Taschendorf:
Kriminalpolizei ermittelt zu Raubüberfall
Am Ortsausgang von Taschendorf hat sich am Dienstagvormittag ein kurioser Raubüberfall ereignet. Ein 27-jähriger Kurierfahrer wollte einem unbekannten


Digitale Ausgabe 23. Mai 2015

Web 2.0
Folge uns bei