20.02.2012
GÖRLITZ
Gesetz lässt Fälle ansteigen
REDAKTION

Das 2009 modifizierte sächsische Bestattungsgesetz hat nach Informationen von Oberstaatsanwalt Sebastian Matthieu zu einem Anstieg von Fällen geführt, in denen aufgrund der Diagnose "Todesart unklar" ermittelt wird.

Dies kommt vor allem dann zum tragen, wenn es bei der medizinischen Behandlung des Betroffenen zu Komplikationen gekommen ist, in deren Folge später der Tod eintrat. Während es früher nur vereinzelte angezeigte Fälle gegeben habe, seien allein im November 2011 37 Verfahren bei der Staatsanwaltschaft Görlitz anhängig gewesen. "Wir müssen prüfen, ob ein Fremdverschulden vorliegt. Die Obduktion bietet dafür eine sichere Entscheidungsgrundlage." Bis die Leiche dann zur Bestattung freigegeben werde, könnten durchaus bis zu drei Wochen vergehen.


Wetter

Für die Wettervorschau benötigen Sie den freien Adoble Flash Player, den Sie hier laden können.

Meistgeklickt


Wird unser täglich Brot zur Luxusware?
"Geiz ist geil", bekannt durch einen Elektromarkt, wird dieser Slogan seit Jahren in Deutschland praktiziert. Nicht immer ein erfolgreicher Weg... mehr

Dino von Gerüst umstellt
Der Brachiosaurus, mit einem Gardemaß von knapp 16 Metern, ist komplett von einem Gerüst umgeben. Derzeit wird der höchste Gigant im Park ausgiebig... mehr

So kommen die Kamele und Co. über den Sommer
Was für eine Affenhitze! Temperaturen jenseits der 30 Grad machen im Sommer nicht nur den Menschen in der Region zu schaffen... mehr

Zwischenstopp im Blumenfeld
Was für eine überwältigende gold-gelb blühende Farbenpracht. Das etwa  einen halben Hektar große Sonnenblumenfeld an der B 178 im Bereich... mehr

Sachsens größte Flugshow vor der Tür
Vom 7. bis 9. August landen sie wieder in Bautzen, die Schätze der Lüfte. Zu Sachsens größter Flugshow heißt es wieder "Motoren an" und "Bitte... mehr

Wird unser täglich Brot zur Luxusware?
mit 1 Kommentar

"Geiz ist geil", bekannt durch einen Elektromarkt, wird dieser Slogan seit Jahren in Deutschland praktiziert. Nicht immer ein erfolgreicher Weg... mehr

Verliert Königsbrück den Bahnanschluss?
mit 1 Kommentar

Seit 2013 untersuchen der Landkreis Bautzen, die Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB) und der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) das Verkehrsangebot... mehr

Größter Wunsch: Fahrzeug für Ausflüge mit Marie
mit 65 Kommentaren

Die Familie möchte mit der schwerstkranken Marie mehr Ausflüge machen und braucht dafür Hilfe. Ideal wäre ein Fahrzeug... mehr

Waldmensch Öff! Öff! zu Gast in der Olaf Schubert-Show
mit 56 Kommentaren

Der Smalltalk zwischen diesen beiden Typen kann ja heiter werden. Jürgen Wagner,  alias Waldmensch Öff! Öff!... mehr

Brauchen wir den Bestattungswald?
mit 42 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In unserer zurückliegenden Umfrage wollten wir von Ihnen wissen... mehr


Anzeige
Neue Kommentare
um 07:38 von Erhard in
Vermiest Terror das Urlaubsziel?



um 19:51 von Erhard Jakob in
Vermiest Terror das Urlaubsziel?

um 14:52 von Herbert in
Vermiest Terror das Urlaubsziel?
Webcam Görlitz

Polizeimeldungen

Kamenz, Willy-Muhle-Straße:
Ladendiebstahl
Am Montagabend wurde ein 30-jähriger Mann mit einem Komplizen bei einem Ladendiebstahl an der Willy-Muhle-Straße in Kamenz erwischt. Die beiden Männer

Bautzen, Siemensstraße (Westtangente):
Beschädigung an Signalmasten
Montagmittag wurde in Bautzen auf der Westtangente in Richtung Autobahnanschlussstelle Bautzen West durch ein bisher unbekanntes Fahrzeug ein

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Kodersdorf:
In Streit geraten
Am Montagvormittag waren auf der BAB 4 unweit von Kodersdorf die Insassen eines Audis offenbar handgreiflich aneinander geraden. Einer Streife der

Bautzen, Niederkainaer Straße und Gesundbrunnenring BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Dresden-Flughafen:
Bande von Ladendieben vorläufig festgenommen
Eine Streife des Polizeireviers Bautzen hatte am Montagabend vor zwei Einkaufsmärkten in Bautzen den richtigen Riecher: Die Beamten entdeckten eine

Krauschwitz, Grenzübergang an der S 127b Radibor, OT Schwarzadler Neschwitz, OT Zescha:
Diebische Familie gestellt: mehrere Mähwerke angegriffen
Eine Streife der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf hat am frühen Montagmorgen bei Krauschwitz eine diebische Familienbande auffliegen lassen. Die


Digitale Ausgabe 01. August 2015

Web 2.0
Folge uns bei