Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Ohrfeige nach Verkehrsunfall

Ohrfeige nach Verkehrsunfall

Zittau. In Zittau ist es nach einem Verkehrsunfall zu Handgreiflichkeiten gekommen. Der 24-jährige Fahrer eines Volkswagen war auf dem Karl-Liebknecht-Ring unterwegs. Auf Höhe einer Bushaltestelle überholte er den Mercedes eines 22-Jährigen und stieß dabei gegen die Stoßstange des Pkw.

Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 500 Euro.

Der jüngere Mann suchte ein klärendes Gespräch mit dem Unfallverursacher, der offenbar der Meinung war, dass kein Schaden entstanden war. Er gab dem Mercedes-Fahrer eine Ohrfeige und empfahl ihm, nicht die Polizei zu informieren. Danach verließ er die Unfallstelle, ohne seine Personalien mitzuteilen. Eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland machte den Golf-Fahrer kurze Zeit später ausfindig. Die Polizei ermittelt zum Verdacht der Nötigung, Körperverletzung und Unfallflucht.

Anzeige

Redaktion / 15.06.2017

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel