Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Polizei kontrolliert Motorradfahrer

Polizei kontrolliert Motorradfahrer

Erfahrene Polizei-Biker der Verkehrspolizeiinspektion erklärten den gestoppten Zweiradfahrern bei festgestellten Mängeln das jeweilige Problem. Foto: Polizei

Eichgraben/Lückendorf. Am Samstag, 5. Mai, hat eine Streife des Reviers Zittau-Oberland gemeinsam mit Beamten der Verkehrspolizei und einem Messteam des Görlitzer Landratsamtes im Zittauer Gebirge ein besonders aufmerksames Auge auf Motorradfahrer geworfen. Die kurvigen Berg- und Talstrecken zwischen Großschönau, Oybin und Zittau werden bei gutem Wetter gern von Bikern angesteuert.

Die Beamten kontrollierten beispielsweise in Eichgraben und in Lückendorf. Beide Ortschaften liegen an der weithin bekannten Trasse des Lückendorfer Bergrennens. Dabei standen nicht nur die gefahrenen Geschwindigkeiten und etwaiger Alkohol- oder Drogenkonsum der Zweiradfahrer, sondern auch der technische Zustand und insbesondere die Auspuffanlagen ihrer Maschinen im Fokus.

Am Ende der mehrstündigen Kontrolle stand ein positives Fazit. Von rund 380 gemessenen Motorrädern fuhren knapp 30 schneller als erlaubt. Die höchste Überschreitung betrug 26 Kilometer pro Stunde außerhalb einer geschlossenen Ortschaft. Die meisten Biker hielten sich jedoch an die Tempo-Vorgaben. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird die Ertappten in den kommenden Wochen anschreiben.

Anzeige

Alkohol- oder Drogenkonsum war bei keinem festgestellt worden. Wegen eindeutig zu lauten Abgasanlagen erhielten zwei Motorradfahrer einen Mängelschein. Die Betroffenen haben nun eine Woche Zeit, den ordnungsgemäßen Zustand ihrer Maschinen her- und das Fahrzeug einem Sachverständigen zur Prüfung vorzustellen. In den Landkreisen Bautzen und Görlitz sind im Jahr

2017 insgesamt 211 Verkehrsunfälle geschehen, an denen Motorradfahrer (Zweiräder mit mehr als 50 ccm) beteiligt waren. In etwa jedem zweiten Fall setzte der verunfallte Biker durch überhöhte Geschwindigkeit, mangelnden Sicherheitsabstand oder Fehler beim Überholen die Ursache selbst. Fünf der Kollisionen endeten tödlich.

Die Polizei wird die Zweiradkontrollen auch in den kommenden Wochen stichprobenartig fortsetzen.

Anzeige

Steffen Linke / 09.05.2018

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel