24.02.2011
Guttenbergs Zukunft - Sie haben abgestimmt
REDAKTION

Zuletzt wollten wir von Ihnen wissen, wie es nach den Plagiatsvorwürfen zu seiner Doktorarbeit mit Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg weitergehen soll? In einer Umfrage entschieden Sie wie folgt:

ANZEIGE



44 Prozent der User meinten: "Er muss als Verteidigungsminister zurücktreten."
Ebenfalls 44 Prozent favorisierten die Antwort: "Karl-Theodor zu Guttenberg ist auch ohne Doktortitel ein guter Politiker."
Zwölf Prozent entschieden sich für: "Dazu habe ich keine Meinung."

Kommentare zu

Die in Kommentaren geäußerten Meinungen stimmen nicht unbedingt mit der Haltung der Redaktion überein.

Karla Liebknecht ! Ich sehe es etwas pragmatischer.Wenn die Bundeswehr da im Ausland das Grundgesetz und die Bundesrepublik Deutschland verteidigt,verteidigt sie ja zwangsläufig gleichzeitig auch die Grundrechte der da in diesem Teil von Afghanistan lebenden Menschen.Also müsste da auch deutsches Recht gelten,besonders angewendet für die da,die das etwas anders sehen oder nicht möchten.Nämlich die Taliban und ihre Anhänger,wenn sie mal in den deutchen Hohheitsbereich fallen nach erfolgreichem Zugriff auf die.Also vor ein deutsches Gericht gehören.Zudem verstehe ich nicht,wenn die Bundeswehr auf einem Kriegschauplatz stationiert ist,warum dann eigenlich die vielen Leopard 2 Panzer und Haubitzen,mit denen man über 40 Km Ziele treffen bzw "neutralisieren" kann,in Munster in der Lüneburger Heide lagern und nicht da in Afghanistan der da angepasst angemessenen entsprechenden Lage?

Dieser Kommentar wurde vom Admin gelöscht

Ich kopiere jetzt einfach mal .... erstens weil es vollkommen meiner Meinung entspricht und zweitens, weil es ganz einfach so ist!
Das sollte jeder halbwegs denken könnende Mensch erkennen!

Es ging schlicht und einfach darum, einen Thronfolger vom Sessel zu stoßen. Bevor er zu groß wird.

@ Benedikt Krainz

So steht es im Soldatengesetz. Die Eidesformel gilt für SaZ, das Gelöbnis für Wehrpflichtige. Beide Varianten sehen nur eine VERTEIDIGUNG vor ! Keinen Angriff wie in Afghanistan ! Ein Angriff ist dann gegeben wenn sich deutche Soldaten außerhalb des deutschen Territorialgebietes bewegen wenn man das Grundgesetz als solches achtet. Müssen wir in diesem Zusammenhang über einen (Ex-)Verteidigungsminister reden dem sein eigenes Wort nichts wert ist ?


"Ich schwöre, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu VERTEIDIGEN, so wahr mir Gott helfe."

– § 9 Soldatengesetz, Eidesformel für Berufssoldaten und Soldaten auf Zeit

"Ich gelobe, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu VERTEIDIGEN."

– § 9 Soldatengesetz, Gelöbnisformel für Wehrpflichtige Soldaten

Na hallo, da hab ich ja einiges verpasst. Mein lieber Ehrhard Jakob,Ihr letzter Beitrag spricht mir voll von der Leber. Danke!!!



 Seite 1 von 19
weiter >
  >>


Digitale Ausgabe 27. Juni 2015

Wetter

Für die Wettervorschau benötigen Sie den freien Adoble Flash Player, den Sie hier laden können.

Meistgeklickt


Festival im Zeichen des Weltkulturerbes
Das Internationale Folklorefestival "Lausitz" , das in diesem Jahr vom 9. bis 12. Juli zum elften Male in Crostwitz... mehr

Open-Air-Konzert mit Fisherman‘s Band in Kunnerwitz
Fisherman’s Band spielt zum siebten Open-Air-Benefizkonzert im Pfarrgarten Kunnerwitz. Am Sonntag, 5. Juli, ab 17.00 Uhr... mehr

Erlebnistour durch die Westlausitz
Traditionelles Handwerk hautnah erleben – das kann man am 5. Juli in der Westlausitz. Dann laden die 13 Kommunen der ILE-Region zur 3. Erlebnistour... mehr

AdyoukiGo: Schüler sollen Ostasien kennenlernen
Bei der Delegiertenversammlung des Deutschen Go Bundes (DGoB) in Kassel stimmten die Vertreter der Go-Landesverbände einstimmig für die Unterstützung... mehr

Ziegen steigen Gästen aufs Dach
Im Tierpark der Neißestadt wird derzeit an der Umsetzung einer weiteren außergewöhnlichen Idee gearbeitet: Die Ziegen des Oberlausitzer Bauernhofes... mehr

Ein einziges Ticket für Bus und Bahn?
mit 4 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In unserer letzten Umfrage wollten wir von Ihnen wissen... mehr

Müllerwiese für Private geschlossen
mit 2 Kommentaren

Diskutieren Sie mit. Sollte das Stadion Müllerwiese für Privatpersonen zugänglich gemacht werden? Ihre Meinung ist uns wichtig. Das Stadion... mehr

Löbau feiert wohl den Tag der Sachsen 2017
mit 1 Kommentar

Es  ist zwar noch nicht offiziell bekanntgegeben worden. In der  Stadt Löbau steigt wohl aber Anfang September 2017 mit dem "26. Tag der Sachsen" die... mehr

Zenker setzt auf Kooperation mit Krusekopf
mit 1 Kommentar

Der Sieger der Oberbürgermeisterwahl in Zittau, Thomas Zenker, will in seinem neuen Amt gut mit Thomas Krusekopf zusammenarbeiten... mehr

Die fit GmbH wächst weiter
mit 1 Kommentar

Die fit GmbH hat die Haarpflegemarke Gard von der Doetsch Grether AG aus Basel übernommen. Damit erweitert die fit GmbH, die mit den Marken fit... mehr


Anzeige
Neue Kommentare
Webcam Bautzen
Bautzen - Kornmarkt

Vor dem Jahr 1999 stand an dieser Stelle ein Hochhaus mit 13 Etagen. Nach dessen Rückbau wurde die Fläche mehrere Jahre als Parkplatz genutzt. Seit wenigen Wochen nun befindet sich hier ein imposanter Gebäudekomplex mit rund 5.500 Quadratmeter Nutzfläche für Büros, Geschäfte und Wohnungen.


Polizeimeldungen

Zittau, Böhmische Straße:
Radeln unter Alkoholeinfluss
In der Stunde vor Mitternacht hielten Polizeibeamte einen Radfahrer auf der Böhmischen Straße in Zittau an

Großschönau, Hauptstraße:
Einbruch in ein Einfamilienhaus
Die Abwesenheit der Eigentümer nutzten unbekannte Diebe aus und drangen in Großschönau auf der Hauptstraße gewaltsam in ein Einfamilienhaus ein. Die

Kodersdorf, Am Bahnhof:
Gefährliches Spiel
In Kodersdorf spielten Kinder mit einer Softair Waffe. Dabei erlitt ein 10-Jähriger leichte Verletzungen. Im Zuge der Ermittlungen wurde bekannt

Groß-Särchen, B 96:
Geschwindigkeitskontrolle auf der B 96
Der Verkehrsüberwachungsdienst hat gestern zwischen 07:00 Uhr und 11:00 Uhr auf der B 96 in Groß-Särchen, in beiden Fahrtrichtungen

Königswartha, Kastanienring:
Essen gründlich angebrannt
Montagabend eilten Feuerwehr und Polizei in den Kastanienring in Königswartha. Über Notruf war der Brand einer Wohnung in der vierten Etage eines


Anzeige
Web 2.0
Folge uns bei