10.05.2012
NEUKIRCH
Raubritter kehren an den Valtenberg zurück
KATRIN KUNIPATZ

Schwertkämpfe im Neukircher Georgenbad präsentiert das Schaukampfteam Oberlausitz. Kleidung, Waffen und Ausrüstung sind denen mittelalterlicher Ritter nachempfunden. Die Raubritter kehren an den Valtenberg zurück – jedenfalls für ein Wochenende. Die siebenköpfige Söldnertruppe um Dirk Mönnich, Silvio Saliger und Frank Sachs will das Neukircher Georgenbad am 19. und 20. Mai ins Mittelalter zurückversetzen.


OberlausitzTV
ANZEIGE



Spielleute, Gaukler, Wahrsager aber auch Handwerker und Händler sorgen in den entsprechenden Gewändern für die richtige Stimmung. Es wird Knappenspiele, ein Kinderritterturnier und ein Bogenschießturnier geben. Höhepunkt des bunten Treibens werden die Schaukämpfte der Söldnertruppe sein. Und dazu gibt es eine Ausstellung mit jeder Menge authentischen mittelalterlichen Folterinstrumenten, von der Streckbank, über Daumenschrauben bis hin zu verschiedenen Prangern und einem Richtplatz.

"Auch die Halifax – den mittelalterlichen Vorläufer der Guillotine werden die Besucher ansehen können", berichtet Dirk Mönnich. Dazu kommen verschiedenste Schwerter, Waffen und Schilde. Alles können die Besucher aus sicherer Entfernung betrachte. Doch auch in Aktion kann man die nach mittelalterlichen Vorbildern gefertigten Schwerter und Messer erleben. Zwei Shows haben die Oberlausitzer Schaukämpfer pro Tag vorgesehen. Eingebettet in ein vom Herold erläutertes Schauspiel gehen die Team-Mitglieder aufeinander los.

Realistische Ritterkämpfe mit Dolch, Schwert und anderen Waffen kann man hautnah am kommenden Wochenende erleben. Hier ringen die Ritter Dirk Mönnich (r.) und Frank Sachs miteinander. | Uwe Heinrich

Damit es echt aussieht, sind die Waffen echt und die sieben Kämpfer durch regelmäßiges Training aufeinander eingespielt.   Auftritte dieser Art sind dem siebenköpfigen Team nicht neu. Dirk Mönnich und zwei seiner Freunde fanden sich vor etwa sieben Jahren zusammen. Anfangs nur für Freunde, später zur Belebung des Festes zeigten sie bei der Neukircher Walpurgisnacht kurze Schwertkampfszenen.

Geeint hat sie die Faszination für das Mittelalter. "Das geschichtliche Interesse umfasst neben der Kampfkunst auch die handwerklichen Aspekte", erklärt Dirk Mönnich. Er und einige andere des Teams haben bereits langjährige Erfahrung in verschiedenen, vorwiegend asiatischen Kampfsportarten.

Andere wie die 19-jährige Hanna oder der 14-jährige Lucas trainieren regelmäßig Sonntagvormittag mit dem Team. Entsprechend den körperlichen Fähigkeiten und der Persönlichkeit entwickelt Choreograf Frank Sachs die entsprechenden Show-Sequenzen. Nicht immer handelt es sich um Schwertkämpfe.

Auch mit Stock, Morgenstern oder Dolch treten die "Face to Face – Warriors of Steel" gegeneinander an. Die zweitägige Veranstaltung mit Lager, Markt und allem ist die erste, die das Schaukampfteam Oberlausitz auf die Beine stellt. Bisher waren sie Teilnehmer bei verschiedensten Festen, traten bei Firmen- oder Geburtstagsfeiern auf oder beleben regelmäßig die Hopfenblüte in Großschönau.

Sogar in Schulen begleitete das Team schon oft die Projektwoche Mittelalter. Raubritter war sie noch nie. Doch was liegt am Fuß des Valtenbergs näher. Denn auf dieser höchsten Erhebung des Lausitzer Berglands soll es im Mittelalter eine Raubritterburg gegeben haben, so jedenfalls berichtet es Dirk Mönnich.

Die Raubritter zum Anfassen gibt es am kommenden Samstag und Sonntag jeweils ab 10.00 Uhr. Die Shows der Schaukämpfer finden gegen 13.30 und 16.00 Uhr statt. In der Zeit davor und danach kann jeder das mittelalterliche Lagerleben genießen, in eine Rüstung schlüpfen oder beim Steinmetz selbst Hammer und Meißel in die Hand nehmen.


Digitale Ausgabe 01. August 2015

Wetter

Für die Wettervorschau benötigen Sie den freien Adoble Flash Player, den Sie hier laden können.

Meistgeklickt


Bund fürs Leben: Anpfiff für Schiri-Ehe
Das hat die Region überhaupt noch nicht erlebt: Am Samstag, 8. August, geben sich mit Linda Gundel und Sebastian Runge zwei Fußball-Schiedsrichter das... mehr

Kreative Energie der Schiebocker nutzen
Holm Große ist der neue Oberbürgermeister in Bischofswerda. Am 1. August tritt er sein Amt an. Redakteurin Katrin Kunipatz sprach mit dem 49-Jährigen... mehr

Neue Eigentümer im Gewerbegebiet
Veränderungen gibt es im Gewerbegebiet Salzenforst. Drei der vier im Eigentum der TLG Immobilien AG befindlichen Flächen einschließlich der Gebäude... mehr

Tillich stellt sich Unternehmern
Ministerpräsident Stanislaw Tillich stellt sich Ende September in Zittau den Fragen des Allgemeinen Unternehmerverbandes Zittau und Umgebung e.V.... mehr

Bei Wespennestern den Fachmann holen
"Wir haben ein Wespennest im Schuhschrank auf dem Balkon." Mit diesem Hilfeschrei wandte sich ein Mieter in der Buchbergstraße in Olbersdorf an die... mehr

Bei Wespennestern den Fachmann holen
mit 4 Kommentaren

"Wir haben ein Wespennest im Schuhschrank auf dem Balkon." Mit diesem Hilfeschrei wandte sich ein Mieter in der Buchbergstraße in Olbersdorf an die... mehr

Weg frei für den neuen Investor
mit 1 Kommentar

Der Stadtrat der Großen Kreisstadt Zittau hat in seiner Sitzung dem Wechsel des Vorhabenträgers im Projekt "Fachmarktzentrum Neustadt"  zugestimmt und... mehr

Verliert Königsbrück den Bahnanschluss?
mit 1 Kommentar

Seit 2013 untersuchen der Landkreis Bautzen, die Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB) und der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) das Verkehrsangebot... mehr

Größter Wunsch: Fahrzeug für Ausflüge mit Marie
mit 65 Kommentaren

Die Familie möchte mit der schwerstkranken Marie mehr Ausflüge machen und braucht dafür Hilfe. Ideal wäre ein Fahrzeug... mehr

Waldmensch Öff! Öff! zu Gast in der Olaf Schubert-Show
mit 56 Kommentaren

Der Smalltalk zwischen diesen beiden Typen kann ja heiter werden. Jürgen Wagner,  alias Waldmensch Öff! Öff!... mehr


Anzeige
Neue Kommentare
um 19:51 von Erhard Jakob in
Vermiest Terror das Urlaubsziel?

um 14:52 von Herbert in
Vermiest Terror das Urlaubsziel?

um 17:44 von Christine Barisch in
Verliert Königsbrück den Bahnanschluss?


Polizeimeldungen

K 9220, Ortsverbindungsstraße zwischen Lohsa, OT Steinitz und Litschen:
Mit Traktor zusammengestoßen
Am Dienstagmittag ist auf der Spreestraße in Steinitz ein Traktor mit einem entgegenkommenden VW Golf zusammengestoßen. Dabei bohrte sich der

S 100, zwischen Kamenz und Brauna:
Tragischer Verkehrsunfall
Am Dienstagnachmittag ereignete sich auf der S 100 zwischen Kamenz und Brauna ein tragischer Verkehrsunfall. Aus bislang ungeklärter Ursache kam ein

Zittau, Weststraße:
In Kindergarten eingebrochen
Von Montag zu Dienstag verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zutritt zu einem Kindergarten an der Weststraße in Zittau. Aus der Küche wurden diverse

Kottmar, OT Niedercunnersdorf, Obercunnersdorfer Straße:
Einbruch in eine Schule
Vermutlich im Zeitraum des vergangenen Wochenendes verschafften sich unbekannte Täter in Niedercunnersdorf gewaltsam Zutritt zu einer Schule. Sie

Zittau, Stephanstraße:
Motorrad gestohlen
Unbekannte Täter begaben sich vermutlich in der Nacht zu Montag in Zittau zu einer Garage an der Stephanstraße. Diese öffneten sie gewaltsam und


Anzeige
Web 2.0
Folge uns bei