Kommentare zu

Die in Kommentaren geäußerten Meinungen stimmen nicht unbedingt mit der Haltung der Redaktion überein.

Wenn ein Mensch auf Probleme angesprochen wird ,die er dann nicht sehen will,wird es Zeit das dieser Mann abgewählt wird.Es gab ne öffentliche Fragestunde ,wo auch das Thema Mißstände im Klinikum angesprochen wurde.Die Mitarbeiter bekamen es mit aber ein Herr Paulick wollte es nicht für wahr haben.Vetternwirtschaft oder was???Hätte er mal mit den betroffenen Gesprochen und nicht nur mit seinem Kumpel Bostelar.Das zweite anstatt mit den Jugendlichen zu reden,die da kurzzeitig dan Ratssaal besetzten,ließ er die Polizei anrücken um die Jugendlichen zu vertreiben.Herr Paulick es war nur ein Auf sich aufmerksam machen,dieser Jugendlichen.Aber wie es sich bei Liveübertragungungen des Stadtrates immer wiederholte,wer nicht die Meinung des OB´s vertrat wurde schief angesehen.Nun bekam er für sein arrogantes Verhallten die Quittung und es ist gut so.

Franks Kommentar beinhaltet eindeutig den wichtigsten Grund, warum die Görlitzer sich so eindeutig für den Herausforderer, Herrn Siegfried Deinege, entschieden haben. Herr Paulick hat in den 7 Jahren seiner Amtszeit mit seinem "Alleingang", im wesentlichen bestimmt von seiner Vorzimmer-Assistentin, der Stadt GR nichts Gutes getan. Investoren kamen oft erst gar nicht an ihn heran oder wurden wie zuletzt vor den Kopf gestoßen ( siehe Solarbranche). Seine Stadträte konnten sich vor wichtigen Entscheidungen oft nicht richtig vorbreiten, weil sie seitenlange Fakten erst unmittelbar vor der Auschusssitzung in die Hand bekamen.
Die vielen Wahlkampfveranstaltungen und beiden Duelle haben gezeigt, dass die Görlitzer reges Interesse für das politische Geschehen ihrer Stadt haben. Und so glaube ich wie die 69,8 % der Wähler, dass Herr Deinege sein Versprechen, mit den Görlitzern zu kommunizieren und sie in die Stadtpolitik mit einzubeziehen, auch wahr macht. Dass er auf Menschen zugehen kann und sie ernst nimmt, hat er in seinen bisherigen Tätigkeiten erfolgreich bewiesen. Ich wünsche ganz besonders ihm aber auch allen Stadträten viel Kraft und Erfolg für die schwere aber auch lohnende Aufgabe in den nächsten Jahren zum Wohle unserer Stadt Görlitz und all seiner Bürger.

Herzlichen Glückwunsch Görlitz! Es stand zur Wahl ein Oberbürgermeister der die letzten 7 Jahre vieles in Görlitz zum besseren gewendet hat-und ein Kandidat hinter dem sich fast der gesamte Görlitzer Stadtrat versteckt hat weil keiner dieser selbstherrlichen Pfeiffen den Mut aufgebracht hat sich selbst der Wahl zu stellen. Der Stadtrat hat nun seinen "Everybodies Darling" installiert-was dabei rum kommt werden wir die nächsten 7 Jahre zu spüren bekommen-die Eitelkeiten der Herren Stadträte werden über kurz oder lang dennoch wieder jeglichen Fortschritt in Görlitz blockieren!


<<  
< zurück  Seite 2 von 2



WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.




Digitale Ausgabe 23. Mai 2015

Wetter

Für die Wettervorschau benötigen Sie den freien Adoble Flash Player, den Sie hier laden können.

Meistgeklickt


Segelflieger auf Probe für ein Wochenende
Nach der langen Winterpause nimmt der Fliegerclub Kamenz wieder seinen Flugbetrieb auf. Wer das Segelfliegen kennenlernen möchte... mehr

Buntes Programm an der Bockwindmühle
Auch in diesem Jahr soll der Deutsche Mühlentag am Pfingstmontag, 25. Mai,  in Kottmarsdorf zu einem Anziehungspunkt werden. Dafür hat der Verein... mehr

Künftig kein Bargeld mehr?
In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In unserer letzten Umfrage wollten wir von Ihnen wissen... mehr

Tuning kann auch wirklich sexy sein
Schneller, tiefer, breiter, das ist die Tuningbranche. Und genau die trifft sich an diesem Wochenende in Bautzen... mehr

Zittau wie im Mittelalter
Die Stadt Zittau drehte zum XVII. Spectaculum Citaviae die Zeit noch einmal ins Mittelalter zurück. Zwischen Johanniskirche, Klosterplatz... mehr

Künftig kein Bargeld mehr?
mit 10 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In unserer letzten Umfrage wollten wir von Ihnen wissen... mehr

Größter Wunsch: Fahrzeug für Ausflüge mit Marie
mit 65 Kommentaren

Die Familie möchte mit der schwerstkranken Marie mehr Ausflüge machen und braucht dafür Hilfe. Ideal wäre ein Fahrzeug... mehr

Waldmensch Öff! Öff! zu Gast in der Olaf Schubert-Show
mit 56 Kommentaren

Der Smalltalk zwischen diesen beiden Typen kann ja heiter werden. Jürgen Wagner,  alias Waldmensch Öff! Öff!... mehr

Brauchen wir den Bestattungswald?
mit 42 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In unserer zurückliegenden Umfrage wollten wir von Ihnen wissen... mehr

Tausch: Unternehmer gegen Asylbewerber
mit 35 Kommentaren

Asylbewerber statt Unternehmer – auf diese einfache Formel lassen sich die Pläne des Landratsamtes bringen... mehr


Anzeige
Neue Kommentare
um 10:52 von Mertens in
Künftig kein Bargeld mehr?

um 01:17 von Herbert in
Künftig kein Bargeld mehr?

um 15:41 von Amohi Bastan in
Künftig kein Bargeld mehr?

um 15:30 von Herbert in
Künftig kein Bargeld mehr?

um 08:30 von Hubert in
Künftig kein Bargeld mehr?
Webcam Görlitz

Polizeimeldungen

Kodersdorf, Obere Dorfstraße:
Rabiater Rentner
Am späten Dienstagabend rief ein aufgebrachter Bürger aus Kodersdorf die Polizei. Er vermutete einen Einbrecher auf seinem Grundstück an der Obere

Bautzen, Wendischer Graben:
Radfahrerin bei Verkehrsunfall verletzt
Am Dienstagmorgen ereignete sich in Bautzen ein Verkehrsunfall, bei dem eine Fahrradfahrerin verletzt wurde. Ein 32-Jähriger übersah offenbar mit

Schirgiswalde-Kirschau, OT Kirschau, Waldstraße:
Zerstochene Reifen in Kirschau
Über das vergangene Wochenende haben Unbekannte in Kirschau Autoreifen zerstochen. Jeweils ein Reifen eines in der Waldstraße abgestellten BMW und

Doberschütz, Bautzener Landstraße:
Geschwindigkeitskontrollen mit gutem Ergebnis
Der Verkehrsüberwachungsdienst der Polizeidirektion führte am Montagvormittag eine Geschwindigkeitskontrolle auf der Bautzener Straße in Doberschütz

Burkau, OT Taschendorf:
Kriminalpolizei ermittelt zu Raubüberfall
Am Ortsausgang von Taschendorf hat sich am Dienstagvormittag ein kurioser Raubüberfall ereignet. Ein 27-jähriger Kurierfahrer wollte einem unbekannten


Anzeige
Web 2.0
Folge uns bei