29.04.2012
LÖBAU
Was würden Sie tun, wenn heute Ihr letzter Tag wäre?
STEFFEN LINKE

Schlagersängerin Helene Fischer präsentiert aus ihrem künstlerischen Repertoire auf Konzerten sowie in Funk und Fernsehen unter anderem den Titel "Wär' heut' mein letzter Tag." Steffen Linke befragte einige Passanten in der Region, was sie an Ihrem letzten Tag machen würden.

Kay Uhlig

Kay Uhlig (27 Jahre) aus Löbau würde ,"obwohl ich bisher im Leben nichts verpasst habe", noch einmal richtig feiern – zusammen mit seiner Freundin und seinem Kind (5 Jahre): "Ich selbst würde nicht zuviel Alkohol trinken und schon wegen des Kindes darauf Rücksicht nehmen,  sondern Luftballons, Tröten und anderes Spielzeug dazu ,auffahren', damit wir gemeinsam viel Spaß haben."
ANZEIGE



Ulrich Lehmann (52) sagt: "Mein letzter Tag ist noch lange nicht gekommen. Darauf können Sie Gift nehmen. Denn eine Wahrsagerin hat mir mal prophezeit, dass ich sehr alt werde. Ich fühle mich auch noch gut in Schuss, sodass ich mir darüber keine Gedanken mache." Und er fügt hinzu: "Natürlich kann es auch mal schnell gehen. Deshalb fahre ich regelmäßig in den Urlaub, um etwas von der Welt zu sehen. Das kann mir keiner mehr nehmen."

Karl Wolfgang Weber

Karl Wolfgang Weber (61 Jahre) aus Zittau würde mit den nächsten Angehörigen, mit Frau und Kindern, noch einmal über das Leben sprechen und sich an die vielen schönen Dinge  erinnern, wie zum Beispiel die gemeinsamen Reisen und die Spaziergänge in der Natur und im Gebirge.

Stefan Lange aus Zittau (43) hätte gern eher wissen wollen, wann sein letzter Tag ist, um sein ganzes erspartes Geld noch verjubeln zu können: "An einem Tag wird das ziemlich eng. Ich würde wahrscheinlich noch einmal mit meinen Freunden richtig gut essen gehen, ein luxuriöses Cabriolet  fahren und den Rest für soziale Zwecke spenden."

Jasmin

Die 18-jährige Jasmin aus Olbersdorf würde zum einen einigen "Spezis", "die  ich schon länger auf dem Kieker habe, ganz konkret meine Meinung sagen, ohne dass ich Namen nennen möchte." Zum andern würde die junge Frau richtig shoppen gehen, ohne auf das Geld zu achten: "Allerdings hätte ich davon nur kurze Zeit etwas – aber immerhin."

Ein Mann (47) aus Löbau, der seinen Namen nicht nennen möchte, sagt: "Ich würde mich ärgern, dass ich bis jetzt fast immer nur  gearbeitet und nicht mehr Freizeit bzw. die schönen Seiten des Lebens genossen habe. Vielleicht mache ich mir aufgrund dieser Frage wirklich mal Gedanken darüber, hin und wieder mal eine sinnvolle Auszeit zu nehmen. Denn irgendwann ist ja wirklich alles vorbei."

Richard Schulz

Richard Schulz (20) würde noch einmal seine Traumfrau besuchen, sein restliches Geld auf den Kopf stellen und Urlaub am Meer machen: "Allerdings wäre es für einen Ausflug in den Süden dann fast schon ein bisschen spät."



Kommentare zu

Die in Kommentaren geäußerten Meinungen stimmen nicht unbedingt mit der Haltung der Redaktion überein.

Es kommt darauf an, ob es sich um >meinen<
letzten Tag handelt. Oder um den Untergang
der Erde - insgesamt.

Wenn es um den Untergang der Erde geht,
würde ich heute noch einen Baum pflanzen.
Es könnte ja anders kommen.

Wenn es um meinen Tod geht, dann würde
ich in der Hoffnung sterben, dass mein
Ende ein neuer Anfang ist.


Digitale Ausgabe 20. Dezember 2014

Wetter

Für die Wettervorschau benötigen Sie den freien Adoble Flash Player, den Sie hier laden können.

Meistgeklickt


Enttäuschung nach Gespräch zum Asylheim Greenpark
Landkreis und Bürgerinitiative verabreden regelmäßige Gespräche über das Asylbewerberheim Greenpark. Nicht alle sind mit dem erzielten Konsens... mehr

Geprellter Taxifahrer wusste sich zu helfen
Freitagfrüh weigerte sich ein Taxigast in Görlitz, das Beförderungsentgelt zu zahlen. Der Fahrer ließ sich daraufhin etwas einfallen. Er fuhr mit dem... mehr

Görlitz-Krimi wird kein Gruselkabinett
Im Sommer nächsten Jahres wird in Görlitz eifrig ermittelt. Im Auftrag des MDR und der ARD Degeto tun dies Yvonne Catterfeld und Götz Schubert als... mehr

Dieb stand in der Neiße
Ein Dieb stand in Ostritz gegen Mitternacht für einige Minuten in der Neiße. Die Polizei erwartete ihn bereits an beiden Ufern. Er entschied sich... mehr

Weihnachtsmarkt am Kühlhaus
Ein kleiner, aber feiner Weihnachtsmarkt findet am Samstag, 20. Dezember, 14.00 bis 20.00 Uhr, am Kühlhaus in Görlitz-Weinhübel statt. Dazu lädt der... mehr

Königswarthaer Widerstand gegen neuen Netto-Markt
mit 3 Kommentaren

Um den geplanten Neubau eines Discountmarktes in Königswartha gibt es Streit. Der Gemeinderat stimmte jüngst dem Bauantrag zu. Doch schon seit Oktober... mehr

Mike Hauschild tritt parteiunabhängig an
mit 3 Kommentaren

Der zweite Kandidat für die Bautzener Oberbürgermeisterwahl hat nun den Schritt in die Öffentlichkeit gewagt. Nach Matthias Knaak (CDU) will sich auch... mehr

Tombolas ohne lebende Tiere
mit 2 Kommentaren

In der vergangenen Woche wollten wir  von Ihnen wissen, was Sie davon halten, dass die SG Dynamo Dresden Regress-ansprüche gegen einen Täter geltend... mehr

Vogtlandbahn bietet Katzensprung-Ticket
mit 1 Kommentar

Ab dem 14. Dezember müssen sich die Fahrgäste auf dem Ostsachsennetz an neue Farben gewöhnen: Das bislang gewohnte Rot der Deutschen Bahn (DB) Regio... mehr

Abriss der Brandruine in der Paul-Neck-Straße
mit 1 Kommentar

Abgerissen wird im Augenblick die Ruine an der Paul-Neck-Straße in Bautzen. Mit Baggern rückt die Klixer Recycling und Service GmbH dem markanten aber... mehr


Anzeige
Neue Kommentare
um 21:30 von Marion Nawroth in
Königswarthaer Widerstand gegen neuen...

um 20:31 von Brigitte Schulz in
Grande Dame stimmt auf Weihnachten ein


um 18:18 von Hubert in
Weihnachtsfriede für Säumige?

um 11:59 von Regina Gritzner in
Stadtrat sagt ja zur neuen Brücke

Polizeimeldungen

Bautzen, Niederkainaer Straße:
Zeugenaufruf
Am Donnerstagnachmittag kam es in Bautzen auf der Niederkainaer Straße zu einem Verkehrsunfall mit Unfallflucht. Eine 35-Jährige parkte ihren Skoda

Görlitz, Gobbinstraße:
Geprellter Taxifahrer wusste sich zu helfen
Freitagfrüh weigerte sich ein Taxigast in Görlitz, das Beförderungsentgelt zu zahlen. Der Fahrer ließ sich daraufhin etwas einfallen. Er fuhr mit dem

Löbau, Löbauer Berg, Turmgaststätte:
Feuerschein mit starker Rauchentwicklung
Donnerstagabend sorgte ein Wetterphänomen der besonderen Art für Aufregung in Löbau. Hier eilten Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei mit Blaulicht

Zittau, Komturstraße:
Mann beraubt - Zeugen gesucht
Die Kriminalpolizei ermittelt zu einem Raubdelikt, welches sich am frühen Mittwochmorgen in Zittau ereignet hat. Ein 31-Jähriger informierte

Hoyerswerda, Kamenzer Bogen:
Handtaschendiebstahl aus Pkw
Am Dienstagnachmittag wurde eine 56-Jährige in Hoyerswerda das Opfer eines Handtaschendiebstahls. Die Frau war nach dem Einkauf am Kamenzer Bogen mit


Anzeige
Web 2.0
Folge uns bei