20.02.2012
BAUTZEN
Hochwassergefahr – Eis der Spree wurde nicht gesprengt
POLIZEIDIREKTION OBERLAUSITZ-NIEDERSCHLESIEN

Die Rettungsleitstelle Bautzen bat gestern Nachmittag das Polizeirevier Bautzen um Unterstützung bei der Sperrung der Seidauer Straße. Das Eis auf der Spree sollte am Wehr unterhalb der Hammermühlenbrücke gesprengt werden.

Videobeitrag von oberlausitz TV:



Hochwassergefahr - Eis musste nicht gesprengt werden. | oberlausitz TV

Zur Absperrung wurden Fahrzeuge der FFW Bautzen auf der Seidauer Straße quer gestellt. Nach eingehender Beratung wurde jedoch entschieden, dass die Sprengung des Eises die Hochwassergefahr lediglich ein kurzes Stück flussabwärts verschiebt und das Problem mit einer Sprengung nicht gelöst werden kann.

Durch die Feuerwehr wurden die Keller der angrenzenden Häuser mit Sandsäcken gesichert. Die Seidauer Straße war gegen 16.10 Uhr wieder befahrbar.


Polizeimeldungen

Obercunnersdorf - Eibau, Ortsteil Kottmarhäuser:
Alkoholfahrt endet im Straßengraben
Ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person ereignete sich am  Montagnachmittag gegen 16:30 Uhr auf der Ortsverbindungsstraße Obercunnersdorf in

Kamenz-Stadtgebiet:
Zeugenaufruf zu Schmierereien in Kamenz
In der Nacht zum Sonntag zogen unbekannte Täter durch das Stadtgebiet von Kamenz und sprühten mit schwarzer Farbe nationalsozialistische Symbole und

Ebersbach-Neugersdorf, Hauptstraße/Rudolf-Breitscheid-Straße:
Renault gegen Mazda
Ein 18-Jähriger befuhr am Sonntagvormittag mit seinem Renault Clio in Neugersdorf die Rudolf-Breitscheidstraße in Richtung Zittauer Straße. An der

Bautzen, OT Burg, Strandpromenade am Stausee:
Ärger auf der Strandpromenade
Ein 26-Jähriger war mit zwei Freundinnen und seinem 4-jährigen Sohn am Sonntagabend auf der Strandpromenade am Bautzener Stausee unterwegs. Dort kam

Großdubrau, Schomburgstraße:
Versuchter Einbruch in Lagerhalle
In der Nacht zum Sonntag hatten Unbekannte versucht, gewaltsam in eine Lagerhalle auf dem Gelände der Margaretenhütte in Großdubrau einzudringen. Das


Anzeige

Meistgeklickt


Nur wer bezahlt, soll auch feiern
Die Organisatoren des Kamenzer Forstfestes gehen neue Wege. Dies betrifft vor allem die Frage, wie man verhindern kann... mehr

Jede Menge Action auf dem Neugersdorfer Jacobimarkt
Die Vergnügungssüchtigen aus nah und fern lieben ihren Neugersdorfer Jacobimarkt, auch wenn das Geld an diesen Tagen schnell durch die Hände rinnen... mehr

Ärger auf der Strandpromenade
Ein 26-Jähriger war mit zwei Freundinnen und seinem 4-jährigen Sohn am Sonntagabend auf der Strandpromenade am Bautzener Stausee unterwegs. Dort kam... mehr

Zum Sommer-Ende Rallye und Orientierungsfahrt für Motorräder und Autos
Traditionell zum Ende des Sommer führt der MC Görlitz eine Rallye sowie eine Orientierungsfahrt für Motorräder und Pkw durch. Angeboten werden wieder... mehr

Puppenspieler Lutz Patz sagt Adieu
Mit dem Ende der Spielzeit endet auch das Engagement des Puppenspielers Lutz Patz am Deutsch-Sorbischen Volkstheater Bautzen. Nach 20 Jahren in... mehr

Schiebocker Unternehmer fühlen sich abgehängt, Kamenz entwickelt sich recht solide
mit 4 Kommentaren

Die Unternehmen im Landkreis Bautzen sind mit den hier herrschenden Standortfaktoren größtenteils zufrieden. Dies ist das Ergebnis der ... mehr

Nerven Sie die Straßenbaustellen in der Region?
mit 3 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In der vergangenen Woche wollten wir von Ihnen wissen... mehr

Lebendiger Markt für eine Woche
mit 2 Kommentaren

Eine Woche lang – vom 6. bis zum 13. September – soll sich der Bischofswerdaer Altmarkt mit Leben füllen... mehr

Gehören Elefanten in den Zirkus und auf die Straße?
mit 1 Kommentar

Durch die Innenstadt spazierende Elefanten sorgten in der vergangenen Woche in Bautzen für viel Aufsehen. Auch der Oberlausitzer Kurier berichtete... mehr

Für Novellierung des Sorbengesetzes
mit 1 Kommentar

Die demokratischen Oppositionsfraktionen im Sächsischen Landtag sind sich einig: Das Sächsische Sorbengesetz muss in der nächsten Legislaturperiode... mehr