21.02.2012
OPPACH
Materiallager brennt nieder
STEFFEN LINKE

Die meterhohen Flammen waren bis weit in die Ferne zu sehen. Ein Materiallager einer Tischlerei in der Löbauer Straße ist in der Nacht von Donnerstag, 16. Februar, zu Freitag, 17. Februar, vollständig abgebrannt. Durch die 50 Kameraden der acht herbeigeeilten Feuerwehren konnte ein Übergreifen des Feuers auf das Produktionsgebäude der Tischlerei zum Glück verhindert werden. Durch den starken Schneefall und die Minustemperaturen in der Nacht kam es während des Einsatzes zu Problemen mit der Wasserversorgung. Die Löscharbeiten selbst dauerten bis in den Morgen an.

Videobeitrag von oberlausitz TV:



Brand in einer Tischlerei in Oppach | oberlausitz TV

In dem bis auf die Grundmauern abgebrannten  Materiallager befanden sich unter anderem Holzplatten und Materialien für Möbel. Der vorläufige Schaden wird auf circa 100.000 Euro geschätzt. Personen wurden nicht verletzt. Die Kriminalpolizei ermittelt. In der Gemeinde Oppach reagieren die Bürger bei Bränden sehr sensibel. Denn im Jahr 2010 waren bei einer irren Brandserie mehrere Scheunen und Mühlen in Flammen aufgegangen.


Polizeimeldungen

Kottmar, OT Eibau, Hauptstraße:
Kind bei Verkehrsunfall verletzt
Am Montagnachmittag hat sich in Eibau ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem eine 11-Jährige verletzt wurde. Das Mädchen war an der Hauptstraße hinter

Areal des ehem. Truppenübungsplatzes zwischen Königsbrück und Schmorkau:
Heidebrand gelöscht
Am Montagnachmittag eilten Feuerwehr und Polizei auf den ehemaligen Truppenübungsplatzes bei Königsbrück. Mehr als ein Hektar Heidelandschaft und

Bautzen, Wallstraße:
Zeugen zu Vorfall im Park gesucht
In der Nacht zu Sonntag war eine 17-Jährige gegen 01:45 Uhr allein in den Parkanlagen an der Bautzener Wallstraße unterwegs. Dort traf sie ihren

Bautzen, Weststraße und Kupferhammer:
Vermisstensuche endet glimpflich
Am Montagabend meldete eine Bautzenerin ihren 70-jährigen Mann als vermisst. Er hatte die Wohnung an der Weststraße verlassen und war wie vom Erdboden

Görlitz, Girbigsdorfer Straße / Am Flugplatz:
Schriftzug auf Fahrbahn gesprüht
In der Nähe einer von Asylsuchenden genutzten Unterkunft haben Unbekannte in Görlitz einen Schriftzug mit ausländerfeindlichem Hintergrund auf die


Anzeige

Meistgeklickt


700 Flüchtlinge sind zu viel für Großröhrsdorf
Die Stadt Großröhrsdorf wehrt sich gegen die Einrichtung einer Erstaufnahmeeinrichtung für bis zu 700 Personen in den Schüco-Hallen. Stadtrat... mehr

Oktoberfest ohne Matthias Reim
Das Konzert mit Matthias Reim & Band zum Oberlausitzer Oktoberfest in Kemnitz am Freitag, 2. Oktober... mehr

Rekord zum Traktorentreffen
Die Kemnitzer Treckerfreunde e.V. freuten sich zum 15. Kemnitzer Traktorentreffen am vergangenen Wochenende auf dem Festplatz nicht nur über... mehr

Zig Millionen für die Fußballstars
In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In unserer letzten Umfrage ging es um die Haltung von giftigen... mehr

Zweites Bautzener Friedensfest
Am Dienstag, 1. September, findet ab 9.30 Uhr das zweite Bautzener Friedensfest auf dem Kornmarkt statt. Neben hochsommerlichen Temperaturen werden... mehr

Zig Millionen für die Fußballstars
mit 21 Kommentaren

In der "Umfrage der Woche" wollen wir wissen, wie Sie über aktuelle Themen denken. In unserer letzten Umfrage ging es um die Haltung von giftigen... mehr

Neue Gebäude hinter Gründerzeitfassaden?
mit 1 Kommentar

Wohnungen in Gründerzeithäusern sind nicht immer leicht zu vermieten. Viele stehen auch trotz umfangreicher Sanierung leer. Deshalb hat man sich bei... mehr

Auf zwei Rädern den Steilhang hinunter
mit 1 Kommentar

Auf schmalen Brettern den Hang des Schwarzenberges hinuntersausen – das ist für Sportbegeisterte aus Elstra und Umgebung bereits seit vielen Jahren... mehr

Bitte um faire Chance für den Neuanfang
mit 1 Kommentar

Der neue Bischofswerdaer Oberbürgermeister Holm Große (parteilos) setzt auf die Aufbruchstimmung der Bürger in seiner Stadt und macht gleichzeitig... mehr

Größter Wunsch: Fahrzeug für Ausflüge mit Marie
mit 65 Kommentaren

Die Familie möchte mit der schwerstkranken Marie mehr Ausflüge machen und braucht dafür Hilfe. Ideal wäre ein Fahrzeug... mehr