Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Wilthens Schüler im Triathlonfieber

Wilthens Schüler im Triathlonfieber

Chris Lange, Maria Tanzmann, Peter Kögler und Viko Mann (v.l.) machen sich bereits warm für den 1. Wilthener Schultriathlon.

In der Kleinstadt wird in diesem Sommer eventuell eine neue Sportveranstaltungsreihe geboren. Eine Schülerin des Kant-Gymnasiums setzt gemeinsam mit zahlreichen Unterstützern ihre Idee vom ersten Schultriathlon um.

Wilthen. Maria Tanzmann hat längst schon das Erbe ihrer Mutter angetreten – und zwar in sportlicher Hinsicht. Die Tochter einer Langstreckenläuferin tourt durch die gesamte Repu-blik von Wettkampf zu Wettkampf und möchte im Frühsommer nun auch Wilthener Schüler zur Bewegung animieren. Gleichzeitig setzt sie damit eine Idee vom ersten Schultriathlon in der Kleinstadt in die Tat um. Der Gedanke dazu kam der Gymnasiastin im Zusammenhang mit einem Schulprojekt. Am 19. Juni soll der Startschuss dazu fallen. Kein geringerer als Olympionike Maik Petzold wird zur Pistole greifen. „Bevor es für die Schüler ernst wird, gebe ich ihnen noch ein paar Tipps mit auf den Weg“, sagt der 39-Jährige aus Bautzen. „Grundsätzlich ist es eine super Sache, die die Familie und deren Unterstützer auf die Beine stellen.“ Marias Mutter, Lehrer und Freunde aus der Schule haben sich inzwischen diesem Projekt mit Herz und Seele verschrieben. Für diese Hilfe ist sie sehr dankbar, wie die 17-Jährige immer wieder gern betont. Ohne sie alle wäre die Ausrichtung einer solchen Veranstaltung undenkbar. Mittlerweile konnte Maria Tanzmann zahlreiche Sponsoren aus der Stadt und dem näheren Umland mit ins Boot holen. Auf diese Weise erhalten die Preisrichter die Möglichkeit, den Siegern der verschiedenen Altersklassen ein Präsent zu überreichen. Eine Teilnahmeurkunde bekommt jeder. Maik Petzold erklärt sich den Zuspruch so: „Triathlon liegt laut aktuellen Umfragen bei Jung und Alt im Trend und bietet sicherlich genügend Potenzial für die Veranstaltung.“


Geplant ist, dass Schüler der 5., 6. und 7. Klassen im Freibad eine Bahn über 50 Meter zurücklegen, danach wird auf etwa fünf Kilometern kräftig in die Pedale getreten und anschließend ein 800-Meter-Lauf absolviert. Die etwas älteren Starter der 8., 9. und 10. Klassen sind mit 100 Metern Schwimmen, 7,5 Kilometer Radfahren und anderthalb Kilometer Laufstrecke dabei. Sollte es an diesem Tag etwas kühler sein, empfiehlt Maria Tanzmann allen Mitstreitern, Zähne zusammenbeißen und durch. „Ich halte mir immer das Ziel vor Augen, um mich zu motivieren“, verrät sie ihr Erfolgsgeheimnis.

Anzeige


In den kommenden Tagen will die 17-Jährige kräftig die Werbetrommel für die Premiere des Wilthener Schultriathlons rühren. „Ich hoffe, dass recht viele mitziehen“, meint Maria Tanzmann. Sie selbst würde sich freuen, wenn sich am Ende 120 Jungen und Mädchen beziehungsweise junge Frauen und Männer an der Startlinie einfinden. „Ich möchte auch schon einmal der Stadtverwaltung Danke sagen“, betont die Gymnastin. „Sie hat extra für das bevorstehende Sportereignis Pokale anfertigen lassen.“


Maria Tanzmann sieht in der körperlichen Betätigung einen guten Ausgleich zum Unterrichtsstress. Beim Schwimmen, Laufen und Radfahren wird der Kopf frei. Dann schwingt sie sich auf ihren Drahtesel und verabschiedet sich. Es gibt noch einiges zu tun bis zum 19. Juni. Maik Petzold indes ist sich sicher: „Damit hat Wilthen Bautzen etwas voraus. Ich hoffe, dass diese Veranstaltung auch über ihre Premiere hinaus ein fester Termin für den Triathlonnachwuchs wird und Nachahmer findet.“


Er selbst bereitet sich unter anderem schon einmal auf den 4. Bautzener Crossduathlon vor, der am 24. September 2017 in der Spreestadt über die Bühne gehen soll. „Auch dort haben Schüler die Chance, einen Titel zu erringen.“

Anzeige

Roland Kaiser / 18.04.2017

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel