Direkt zum Inhalt springen
Auswertung & Info

Brauchen wir ein Zentralabitur?

Umfrage der Woche

Region. Der Bildungsdirektor der internationalen Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), Andreas Schleicher, empfiehlt Deutschland ein Zentralabitur.

„Ein Abitur auf Landesebene macht genauso wenig Sinn, wie dass jeder Provinzfürst seine eigene Währung druckt“, sagte er dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. „Denn am Ende bewerben sich die Schüler um die gleichen Hochschulen und Ausbildungsplätze.“ Ein Zentralabitur sei „nicht nur eine Frage von Transparenz und Effizienz, sondern in höchstem Maße auch eine Frage der Fairness“, so der Leiter der Pisa-Studie weiter.

Selbst Sachsen-Anhalts Bildungsminister Marco Tullner hatte dieser Tage bundesweit einheitliche Abiturprüfungen gefordert.

Hingegen wies CSU-Chef Markus Söder solche Forderungen bereits zurück. Der bayerische Regierungschef stellte klar: „Das wird es auf keinen Fall mit Bayern und der CSU geben.“ Die Idee eines Zentralabis sei nicht nur falsch.

Die CSU wolle das Gegenteil. In der Qualität des Bildungssystems weist Bayern ähnlich gute Expertenbeurteilungen wie Thüringen und Sachsen auf.

Wir möchten in diesem Zusammenhang von Ihnen wissen, was Sie von der Forderung des OECD-Bildungsdirektors nach einem Zentralabitur halten.

Die Abstimmung ist beendet, Sie können nicht mehr abstimmen.

Ergebnisse der Umfrage

  • Brauchen wir ein Zentralabitur?

    1. Ja, das finde ich richtig so. 85,9% (79 Stimmen)
    2. Nein, davon halte ich nichts. 9,8% (9 Stimmen)
    3. Bei dieser Frage bin ich unentschlossen. 4,3% (4 Stimmen)

Insgesamt wurden 92 Stimmen abgegeben.

Ein Klick ist Ihnen nicht genug? Sie haben mehr zu sagen? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar und diskutieren mit! Sie können uns Ihre Leserpost an die E-Mail-Adresse: redaktion@LN-Verlag.de oder per Post an den "Oberlausitzer / Niederschlesischer Kurrier", Karl-Marx-Straße 4, 02625 Bautzen senden.

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Kommentare zum Artikel "Brauchen wir ein Zentralabitur?"

Die in Kommentaren geäußerten Meinungen stimmen nicht unbedingt mit der Haltung der Redaktion überein.

  1. Lothar schrieb am

    Nur ein Zentral-Abi (auch gleicher Lehrplan für alle Schüler in ganz Deutschland) bringt eine weitestgehende Vergleichbarkeit von zu erwartenden Leistungen im weiteren Leben. Was nützt uns ein bayrischer Abiturient, welcher zwar ein Gedicht in vier Sprachen (Deutsch, Englisch, Latein und Bayrisch) interpretieren kann, aber nicht ohne Papa auf der Bank ein Konto eröffnen kann.
    Gleiche vergleichbare Bildung für alle und nicht ein Sonderritt des "Königreich Bayern".

  2. Erhard Jakob schrieb am

    Söder, will das Bayerns Abitur das wertvollste Abitur ist und das Abitur in den anderen Ländern ein minderwertiges Abitur ist! So eine Ansicht kann doch nur ein Bayer vertreten!