Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Das Lok-Taxi rollt am Montag

Das Lok-Taxi rollt am Montag

Mit der Dampflok gehen auch ein Gedenkstein, eine Infotafel, ein Zaun und ein Wasserkran mit auf Reisen. Foto: RK

Bautzen. „Es sind jetzt wirklich alle Parameter klar, die Transporter und Krane für die Lokomotive bestellt. Der Tag des Umzuges ist der 18. September 2017.“ Mit diesem knappen Statement wandte sich Dampflokretter Heiner Schleppers am Mittwoch an die Medien. Noch zu Wochenbeginn schien nicht ganz klar, ob der Termin tatsächlich zu halten ist. Denn es gab offenbar noch Klärungsbedarf – und zwar in Bezug auf die notwendige Überquerung der Eisenbahnbrücke an der Neusalzaer Straße. Für eine damit verbundene Brückenprüfung waren weitere 5.000 Euro zu entrichten. Ein Unternehmen aus der Spreestadt übernahm die Kosten, damit die Aktion zu Beginn der kommenden Woche nicht in Gefahr gerät.
Diese Spende reiht sich ein in eine große Welle der Hilfsbereitschaft. Dank dieser darf das alte Dampfross – mittlerweile eines der Wahrzeichen der Stadt – an die Packhofstraße umziehen. „Wir danken allen, die uns bisher unterstützt haben für ihr großes Engagement“, freut sich Heiner Schleppers über die Unterstützung von Privatleuten und Unternehmen.

Straßen werden gesperrt

Wenn am Montagmorgen das Lok-Taxi anrollt, müssen sich Autofahrer rund um den Bahnhof auf Verkehrseinschränkungen einstellen. Zwischen 10.00 und 14.00 Uhr wird der Transport erfolgen. „Es beginnt mit einigen Rangierarbeiten der Lastzüge im Bereich der Dr.-Peter-Jordan-Straße und der Taucherstraße“, wirft Heiner Schleppers schon einmal einen Blick voraus. „Danach erfolgt der Transport über die Tzschirner- und die Neusalzaer Straße über die Eisenbahnbrücke hin zur Packhofstraße. Sobald der Tieflader die Bahnstrecke in luftiger Höhe überquert, herrscht ein striktes Betretungs- und Befahrverbot. Die Verantwortlichen des Transportes werden alles tun, um die Sperrzeiten der Straße so gering wie möglich zu halten“, erklärte der Dampflokretter den ungefähren Ablauf der bevorstehenden Umzugsaktion.
Schon am Vortag werde der gesamte Bahnhofsvorplatz gesperrt sein. Der Zugang zu den Gleisen und der Ausgang könne ab da an nur von der Westseite aus erfolgen. Aus Sicherheitsgründen müssen Fahrzeuge in diesem Bereich entfernt werden, hieß es. „Das betrifft ebenso Fahrzeuge auf dem östlichen Bahngelände. Während der Kranarbeiten am Montag gibt es keine Zufahrt zu den Stellflächen.“
Auch die Packhofstraße wird ab Sonntag dicht gemacht. Dort soll das stählerne Dampfross hoffentlich für sehr lange Zeit ein Zuhause finden und neugierige Eisenbahnfans begrüßen.       

Anzeige

Roland Kaiser / 16.09.2017

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Kommentare zum Artikel "Das Lok-Taxi rollt am Montag"

Die in Kommentaren geäußerten Meinungen stimmen nicht unbedingt mit der Haltung der Redaktion überein.

  1. Wolfram Erler schrieb am

    Es ist erfreulich dass die 52 8056-5 als technisches Denkmal erhalten wird. Auch der neue Standort gegenüber der Bahnsteigseite des Bahnhofs scheint nicht der schlechteste zu sein. So kann man diese schon aus dem Zug sehen.

Weitere aktuelle Artikel