Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Diebische Frauen festgenommen

Diebische Frauen festgenommen

Foto: Symbolbild

Löbau. Nach einem Zeugenhinweis hat die Polizei in Löbau drei diebische Frauen vorläufig festgenommen. Die offenbar gewerbsmäßig stehlenden Tatverdächtigen im Alter von 24, 26 und 40 Jahren waren in einem Einkaufsmarkt an der Sachsenstraße aufgefallen. Sie hatten versucht, Lebensmittel, Kosmetika und Gebrauchsgüter im Wert von rund 200 Euro zu entwenden. Die Jüngste des Trios war erst vor zwei Tagen aus dem Gefängnis entlassen worden. Die Tschechin war als notorische Diebin wiederholt polizeilich in Erscheinung getreten. Der aufmerksame Zeuge sah auf dem Parkplatz auch einen in Tschechien zugelassenen Audi. In dem Wagen warteten zwei Männer. Als die alarmierte Polizei eintraf, fuhr der Wagen davon. Die Beamten des Reviers Zittau-Oberland informierten die Bundespolizeiinspektion Ebersbach über die Flucht des Audi und teilten das Kennzeichen des Autos mit.

Wenig später kam eine positive Rückmeldung. Eine Streife der tschechischen Polizei hatte den gesuchten Audi auf tschechischem Hoheitsgebiet gestoppt und kontrolliert. In dem Fahrzeug saßen zwei 32 und 33 Jahre alte Männer.

Die Polizisten fanden in dem Wagen auch weiteres mutmaßliches Diebesgut und stellten es sicher. Hier ist der Tatort jedoch noch ungeklärt.

Anzeige

Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. Die vorläufig festgenommene 40 Jährige und ihre 24 Jahre alte Komplizin blieben im Gewahrsam der Polizei. Hier wird die Staatsanwaltschaft über den weiteren Fortgang entscheiden. Auf ihre Weisung hin war die 26-jährige Tatbeteiligte nach einer Identitätsfeststellung und Vernehmung zu entlassen.

Die Untersuchungen der Kriminalpolizei dauern an – auch zur Frage, welche Rolle die beiden Insassen des Audis bei den Diebstählen spielten und woher das in Tschechien sichergestellte mutmaßliche Diebesgut stammte.

Die Polizei bedankt sich bei dem aufmerksamen Zeugen für den zielführenden Hinweis. Dank seiner Beobachtungen und schnellen Informationen ist es der Polizei beiderseits der Grenze gelungen, den Tätern habhaft zu werden.

Anzeige

Steffen Linke / 01.08.2018

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel