Direkt zum Inhalt springen
Auswertung & Info

Ist eine Bankenfusion notwendig?

Umfrage der Woche

Eine Fusion der Deutschen Bank und der Commerzbank, so heißt es in Fachkreisen, könnte ein in Deutschland ansässiges Kreditinstitut unter die Top Ten der weltgrößten Banken bringen, nachdem beide Banken in Sondierungsgespräche eingetreten sind. Bundesfinanzminister Olaf Scholz hat Medienberichten zufolge schon länger eine Ehe noch vor der Europawahl anbahnen wollen, da in der globalisierten Welt nur die Großen noch mitreden könnten. Widerspruch kam jedoch bereits von Aktionären, der Finanzaufsicht und anderen Politikern, die sich unter anderem auch um den Erhalt von Arbeitsplätzen sorgen. Ob eine fusionierte Bank dem Ansehen und Einfluss Frankfurts in der Welt nützt oder selbst zu einer Bad Bank werden könnte, beschäftigt derzeit die Kommentatoren. Wie hoch ist beispielsweise das Risiko für den Steuerzahler, bei einer Bilanzsumme von über 2.000 Milliarden Euro beziehungsweise dem Sechsfachen der Steuereinnahmen des Bundes oder der ungefähren Gesamtverschuldung des deutschen Staates? Vor diesem Hintergrund möchten wir von Ihnen wissen, ob Sie eine Fusion von Deutscher Bank und Commerzbank als Chance für Deutschland sehen?

Die Abstimmung ist beendet, Sie können nicht mehr abstimmen.

Ergebnisse der Umfrage

  • Sehen Sie eine Fusion von Deutscher Bank und Commerzbank als Chance für Deutschland?

    1. Ja, auf jeden Fall. 10,8% (9 Stimmen)
    2. Nein, das sehe ich nicht so. 75,9% (63 Stimmen)
    3. In dieser Frage bin ich unentschlossen. 13,3% (11 Stimmen)

Insgesamt wurden 83 Stimmen abgegeben.

Ein Klick ist Ihnen nicht genug? Sie haben mehr zu sagen? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar und diskutieren mit! Sie können uns Ihre Leserpost an die E-Mail-Adresse: redaktion@LN-Verlag.de oder per Post an den "Oberlausitzer / Niederschlesischer Kurrier", Karl-Marx-Straße 4, 02625 Bautzen senden.

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Kommentare zum Artikel "Ist eine Bankenfusion notwendig?"

Die in Kommentaren geäußerten Meinungen stimmen nicht unbedingt mit der Haltung der Redaktion überein.

  1. Erhard Jakob schrieb am

    Vor Kurzen habe ich einen Fach-Vortrag von einem *Geld-Professor* gehört. Auch wenn ich laut Statistik zu den Armen gehöre, bin ich politisch und auch in anderen Bereichen ein sehr interessierter Mensch.

    Leider hat sich bei diesem Vortrag heraus gestellt, dass ich nie eine Universität oder Hochschule von innen gesehen habe. Ich konnte seinen Ausführungen, Ideen und Visionen leider nicht folgen.

    Zum Schluss gab er uns den Rat, dass wir unser Vermögen auf jeden Fall >dritteln< sollen: Grundbesitz, Geld, Wertgegenstände (Gold; Silber, Schmuck, Bilder usw.). Und das Geld darf man nicht alles auf einer Bank *bunkern*.

    Nur, was machen die, die von alledem nichts haben?

    Für unser einen (Armes Schwein) ist es doch egal, von welchem Geld-Geier bzw. Raubtier wir gefressen werden!