Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Die Freibäder starten jetzt in die neue Badesaison

Die Freibäder starten jetzt  in die neue Badesaison

Das Wald- und Erlebnisbad in Neusalza-Spremberg zählt wohl zu den schönsten Einrichtungen in der Oberlausitz. | Foto: Archiv

Jetzt geht es wieder in die Fluten. Die Freibäder in der Region rüsten sich für die neue Badesaison. Steffen Linke, Redakteur des „Oberlausitzer Kurier“, hörte sich in einigen Einrichtungen um.

Das Freizeit- und Erlebnisbad Obercunnersdorf öffnet am Sonntag, 15. Mai, ab 10.00 Uhr, seine Pforten. „Wir sind startklar. Es ist alles wie gewohnt“, sagt Hartmut Weder, Fachangestellter für Bäderbetriebe. Anfangs dürfte die Wassertemperatur schon noch etwas gewöhnungsbedürftig sein. „Es kommt darauf an, wie die Sonne scheint“, sagt er. Ob in diesem Jahr ein Badfest stattfindet, steht noch nicht fest. „Irgendwas werden wir sicher auf die Beine stellen. Das müssen wir aber noch besprechen“, sagt er. Das Freizeit- und Erlebnisbad in Obercunnersdorf – unterhalb des Kottmars gelegen – zählt wohl zu den schönsten Einrichtungen seiner Art im Landkreis Görlitz. Ein großer Baumbestand spendet hier viel Schatten.

Im Waldbad Bernstadt beginnt die neue Saison am Sonntag, 15. Mai, ab 10.00 Uhr. „In unserer Einrichtung sind einige Umbaumaßnahmen vorgenommen worden“, so Oliver Ernst, Fachangestellter für Bäderbetriebe. So sei unter anderem eine neue Kläranlage für die Toiletten errichtet, der Sand erneuert und Bereiche gepflastert worden. In dieser Saison soll noch ein Beachvolleyballplatz entstehen. Das Badfest  am 27. August mit Disko sei der Höhepunkt, sagt er. Im idyllischen Waldbad Bernstadt können die Wasserratten Ruhe genießen und abschalten.

Die Türen im  Löbauer Herrmannbad öffnen bei entsprechender Wetterlage am Freitag, 13. Mai. Die neue Solaranlage sorgt laut Eva Mentele, Pressesprecherin im Löbauer Rathaus, dafür, dass über die gesamte Badesaison die Wassertemperatur auf 21 bis 27 Grad beheizt wird. Die Wasseraufbereitungsanlagen seien auf den neuesten Stand gebracht worden. Das Nichtschwimmerbecken kann mit einer Breitrutsche, Breit-Schwalldusche und Massagedüsen aufwarten. Attraktionen für die Kleinsten im Planschbecken sind die Rutschbahnverbindung zwischen den beiden Becken, die Spritzdüsen und der Spritzigel. Zusätzlich bietet das Herrmannbad nunmehr drei Beachvolleyballplätze, ein neues Sanitärgebäude mit WC, Duschen, Waschtischen und Behindertentoilette. Gegen eine kleine Gebühr können die Gäste sich auch gern Geräte zur Erholung und zum Sport treiben ausleihen, so Eva Mentele. Mit einem reichhaltigen Imbissangebot auf der überdachten Terrasse wird für das leibliche Wohl der Badegäste gesorgt. Öffentliche Parkplätze befinden sich in unmittelbarer Nähe an der Mozartstraße. Ein Badfest ist bisher in diesem Jahr nicht vorgesehen, so Eva Mentele.

Mitte Mai können sich die Badegäste im Wald - und Erlebnisbad Neusalza-Spremberg in die Fluten stürzen – bei schönem Wetter etwas eher, bei schlechter Witterung etwas später. „Wir halten da nicht strikt an einem Termin fest“, sagt Bürgermeister Matthias Lehmann.  In der Einrichtung seien die Wasserrutsche sandgestrahlt und kleinere Reparaturen durchgeführt worden. In diesem Jahr findet kein Badfest statt, weil das Hauptaugenmerk auf dem 5. Oberlausitzer Genussmarkt vom 17. bis 19. Juni in der Stadt liegt. Das Wald- und Erlebnisbad in Neusalza-Spremberg ist ausgestattet mit einem Naturbecken, einem Erlebnisbecken und einem großen Erlebnisbereich. Der Bürgermeister ist stolz auf den „topmodernen Stand.“

Wenn das Wetter mitspielt, öffnet das Volksbad in Oderwitz am Samstag, 21. Mai, ab 10.00 Uhr, die Pforten – ansonsten vom Termin her etwas später. „Wir haben vorrangig Werterhaltungsmaßnahmen durchgeführt“, sagt Dietmar Förster, Fachangestellter für Bäderbetriebe. Das Badfest findet in Oderwitz aller zwei Jahre statt – und damit erst wieder 2017. „Dahinter steckt sehr viel Aufwand. Und auch die Vereine müssen mitspielen“, sagt er. Im Oderwitzer Volksbad können die Wasserratten ihre Bahnen ziehen. Ein Einmeter und ein Dreimeter-Brett sowie eine kleine Rutsche für Kinder zählen genauso zur Anlage wie eine FKK-Liegewiese.
Bei schönem Wetter können die Wasserratten ab Samstag, 14. Mai, um 10.00 Uhr, im kleinen, überschaubaren und familiären Freibad Ebersbach baden. Der Zaun sei neu sowie der Bereich um das Wasserbecken gepflastert worden, sagt Andreas Köhler. Der Sachgebietsleiter Liegenschaften bei der Stadtverwaltung Ebersbach-Neugersdorf lobt die gute Wasserqualität und das freundliche Personal.

Im Volksbad Oppach startet die neue Badesaison am Sonntag, 15. Mai. Da täglich aus eigenem Brunnen 110 Kubikmeter Frischwasser in das Becken gespeist werden, entspricht die Wasserqualität auch den vorgeschriebenen Normen, obwohl es keine Filteranlage gibt.
Das Oppacher Bad bietet die nur noch selten anzufindende Möglichkeit, in aller Ruhe ein paar Bahnen schwimmen zu können. Für die Kinder gibt es auch einen kleinen Spielplatz mit Klettergerüst und Sandkasten.Für die sportliche Betätigung stehen Tischtennisplatten und ein Beachvolleyballplatz zur Verfügung.

Für das leibliche Wohl der Badegäste sorgt der Kiosk mit seinem Imbiss- und Getränkeangebot. Ein behindertengerecht ausgestattetes Sanitärgebäude rundet das Angebot ab.

Redaktion / 11.05.2016

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel