Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Polizei verhindert Selbstmord

Polizei verhindert Selbstmord

Foto: Symbolbild

Löbau. Ein 32-jähriger Deutscher rief über Notruf bei der Polizei in Görlitz an und teilte mit, dass er sich auf der Bahnstrecke zwischen Löbau und Görlitz das Leben nehmen will. Durch die Landespolizei wurde die Bundespolizeiinspektion Ebersbach informiert und diese leitete dann sofort alle notwendigen Maßnahmen ein. Neben der Information an die Notfallleitstelle Leipzig und an die eingesetzten Streifen, kam in diesem Fall auch ein Polizeihubschrauber der Fliegerstaffel Blumberg/Außenstelle Bautzen zum Einsatz. Er überflog die Bahnstrecke und konnte schon nach kurzer Zeit eine gesichtete Person an die am Boden eingesetzten Streifen melden. Wie sich herausstellte, handelte es sich um den 32-jährigen Deutschen. Den Streifen gelang es, den Mann unversehrt von den Gleisen zu holen, an die Rettungskräfte des Landkreises Görlitz zu übergeben und somit den Suizid zu verhindern.

Steffen Linke / 22.01.2018

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel