Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Skeleton eröffnet Fabrik in früherer Schüco-Halle

Skeleton eröffnet Fabrik in früherer Schüco-Halle

Die Firmengründer Oliver Ahlberg und Taavi Madiberk von Skeleton präsentieren stolz ihr Produkt. Foto: PR

Großröhrsdorf. Skeleton Technologies, der weltweite Marktführer für Graphen-basierte Ultrakondensatoren und Energiespeichersysteme, hat am Mittwoch seine neue Produktionsstätte in Großröhrsdorf in Betrieb genommen.

Die feierliche Eröffnung von Europas größtem Ultrakondensatorenwerkes erfolgte in Anwesenheit des Ministerpräsidenten des Freistaat Sachsen, Stanislaw Tillich, der estnischen Ministerin für Unternehmertum und Informationstechnologie Urve Palo sowie des Vorstandsvorsitzenden der Skeleton Technologies GmbH Taavi Madiberk.

Ultrakondensatoren gelten als neue Energiespeicher-Technologie, die besonders hohe Leistungsdichte, sofortiges Wiederaufladen und eine sehr lange Lebensdauer bietet. Die Produktion „Made in Germany“ ist ein wichtiger Meilenstein für zukunftsweisende Energielösungen als Alternative zu traditionellen Batterien.

Die Skeleton Technologies wurde 2009 gegründet und präsentierte 2010 erste Prototypen ihres Produktes. Die erste kommerzielle Produktserie eroberte 2012 den Markt. Die Investitionssumme in Großröhrsdorf beläuft sich auf mehr als sechs Millionen Euro, die Zahl der Beschäftigten liegt zunächst bei 20 und soll bis 2019 auf 50 wachsen.

PM / 01.04.2017

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel