Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Tourismus in Görlitz auf Rekordniveau

Tourismus in Görlitz auf Rekordniveau

Diesen Blick auf Görlitz wollten im vergangenen Jahr so viele Touristen wie noch nie genießen. Foto: Moritz Kertzscher

Görlitz. Mit insgesamt 281.779 gewerblichen Übernachtungen und 130.129 Gästeankünften hat Görlitz 2016 sein erfolgreichstes Tourismusjahr abgeschlossen. Das bisherige Rekordjahr 2015 konnte mit einem Plus von 9,1 Prozent bei den Übernachtungen und sogar 10,1 Prozent bei den Ankünften deutlich übertroffen werden. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer der Gäste bleibt stabil bei 2,2 Tagen.

Das Wachstum zeigte sich 2016 konstant in fast allen Monaten und auf allen Märkten. So bleibt Deutschland der wichtigste Quellmarkt (92,9 Prozent der Übernachtungen), die Auslandsübernachtungen konnten leicht gesteigert werden

(7,1 Prozent). Die kontinuierlichen Vermarktungsmaßnahmen ihrer Gesellschaft haben nach Auffassung von Eva Wittig, Marketingleiterin der Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH (EGZ), dafür einen wichtigen Beitrag geleistet.

Anzeige

Beispielhaft dafür stehe das Winter-Weihnachtsmarketing, mit dem Görlitz als attraktives Advents-Reiseziel einschließlich des Schlesischen Christkindelmarktes und der neuen Eislaufbahn gezielt und umfassend beworben wurde. Folgerichtig war im Dezember eine überdurchschnittlich hohe Steigerungsrate von knapp 30 Prozent bei den Gästeankünften zu verzeichnen, die Übernachtungen legten um nahezu 21 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zu.

„Es ist ein hoher Anspruch, dieses Niveau zu halten und natürlich langfristig auszubauen“, so Andrea Behr, Geschäftsführerin der EGZ. „Dazu wollen wir gemeinsam mit unseren Partnern in Görlitz und der Oberlausitz neue touristische Reiseanlässe schaffen. Auch im aktuellen Entwicklungsthema Görlitz am See sehen wir für die Zukunft ein großes Potenzial. Mit spannenden Marketingthemen wie Filmstadt möchten wir zudem eine hohe Aufmerksamkeit erreichen.“

In den letzten zehn Jahren konnte Görlitz seine Übernachtungszahlen nahezu verdoppeln (Steigerung seit 2006 um 96 Prozent). Auch die Gästezahlen wurden um beachtliche 73 Prozent seit 2006 gesteigert. Hinzu kommen circa zwei Millionen Tagesbesucher. Damit hat sich der Tourismus zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor in Görlitz entwickelt.

Anzeige

Frank-Uwe Michel / 24.02.2017

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel