Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Vier Verletzte bei Hausbrand

Vier Verletzte bei Hausbrand

Symbolbild

Löbau. Ein Großaufgebot an Rettungskräften war am Neujahrsmorgen in Löbau auf der Lindenstraße im Einsatz. Hier war es im Hausflur zu einer starken Rauchentwicklung gekommen. Die Feuerwehren aus Löbau, Kittlitz, Ebersdorf und Großdehsa waren mit 42 Kameraden im Einsatz. Ein Hausbewohner hatte am späten Silvesterabend die Reste von Feuerwerkskörpern zusammengekehrt und im Keller deponiert. Vermutlich entzündeten sich diese und führten zu einem Brand. Der Einsatzleiter der Feuerwehr entschloss sich zur Evakuierung der Personen des Aufganges über die Drehleiter. Zwei Frauen im Alter von 78 und 96 Jahren kamen in ein Krankenhaus. Eine weitere Frau im Alter von 75 Jahren musste ambulant behandelt werden. Bei allen besteht der Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung. Auch ein Feuerwehrmann wurde mit demselben Verdacht in ein Krankenhaus gebracht. Nach Abschluss aller Maßnahmen am Brandort konnten die Bewohner in ihre Wohnungen zurück. Zum entstandenen Schaden lagen kurz nach dem Brand keine Erkenntnisse vor. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Steffen Linke / 02.01.2018

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel