Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Der Boxclub Dreiländereck startet neu durch

Der Boxclub Dreiländereck startet neu durch

Die Faustkämpferinnen und Faustkämpfer des Boxclubs Dreiländereck steigen demnächst auch wieder in den Wettkampfbetrieb ein. Foto: Martin Kunack

Zittau. Nach den vergangenen schwierigen Monaten will der Boxclub Dreiländereck (BCD) neu durchstarten. Seit Mitte März war aus unterschiedlichen Gründen praktisch kein Boxtraining, geschweige denn ein leistungsorientiertes Training, möglich.
Neben der coronabedingten Pause musste der Boxclub auch aus seiner seit 20 Jahren genutzten Trainingsstätte ausziehen. Der Bau der neuen Zweifelderhalle an der Weinauschule zog die Sperrung der alten Halle nach sich und damit das Aus für die Trainingsstätte des BCD.

Auf Grund der angespannten Turnhallensituation in Zittau gestaltete sich die Suche nach einer alternativen Trainingsstätte mit den entsprechenden Trainingszeiten sehr schwierig. Letztendlich konnten sich der Boxclub Dreiländereck und die Stadtverwaltung Zittau, auch dank des Entgegenkommens anderer Vereine, auf Alternativen einigen. Der Boxclub Dreiländereck nutzt seit 7. September zwei Turnhallen der Stadt zu Trainingszwecken. Immer montags trainieren die Faustkämpfer in der Turnhalle Lessingschule überwiegend im athletischen Bereich. Mittwoch, Donnerstag und Freitag dann speziell im boxerischen Bereich in der Turnhalle der Parkschule Zittau.

Mit Trainingsstart ist auch wieder ein Probetraining möglich, sodass sich interessierte Kinder ab fünf Jahren, Jugendliche, aber auch Erwachsene gern dafür anmelden können. Auf der Homepage www.boxclub-dreilaendereck.de, bei Facebook und Instagram können Interessierte mit dem Boxclub Dreiländereck in Kontakt treten und die aktuellen Informationen erhalten.

Neuigkeiten im Wettkampfbereich sind auf Grund der aktuellen Pandemie leider noch nicht 100-prozentig sicher, so Stefan Brussig, Abteilungsleiter des Boxclubs Dreiländereck. Die ersten Wettkämpfe finden zwar in den nächsten Wochen statt, die Zittauer Boxer müssen aber erstmal noch Trainingsrückstand aufholen. Ziel ist die Teilnahme an den für Ende November geplanten Landesmeisterschaften in Bautzen. „Zur Vorbereitung werden wir sicherlich noch den ein oder anderen Wettkampf bestreiten“, betont Stefan Brussig
2021 will der Boxclub Dreiländereck dann auch wieder eigene Boxveranstaltungen in Zittau ausrichten. Schließlich muss die Jubiläumsboxgala zum 20-jährigen Bestehen des Boxclubs Dreiländereck noch nachgeholt werden. Die konkreten Planungen dafür sowie für das traditionelle internationale Zittauer Boxturnier werden dann im Spätherbst beginnen.

„Bedanken möchte ich mich ausdrücklich bei unseren Sponsoren und Unterstützern, die trotz teilweise großer eigener Schwierigkeiten den Boxclub Dreiländereck weiterhin unterstützen und somit dafür gesorgt haben, dass am 7. September der Trainingsstart vollzogen werden konnte“, sagt der Abteilungsleiter.

Redaktion / 14.09.2020

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.